Seite drucken

Herzlich Willkommen

auf der Internetpräsenz der Initiative der kulturellen Autonomie Schlesiens.

Bei der letzten Vorstandssitzung sind wir übereingekommen unsere Ziele und Aufgaben deutlicher zu formulieren und haben eine Ergänzung in der Vereinssatzung- und Namen vorgenommen.

Mit unserem Engagement setzen wir uns für eine kulturelle Autonomie Schlesiens – Oberschlesiens ein. Schlesiens Geschichte ist mit den europäischen föderalen Strukturen eng verbunden. In der schlesischen Mentalität steht die heimatnahe, föderale und autonome Denkweise im Vordergrund der gesellschaftlichen Ordnung.

Wir betrachten uns als eine Interessengemeinschaft, die es sich zum Ziel gesetzt hat, die schlesische Identität und deren Erbe in kultureller, wissenschaftlicher, historischer und wirtschaftlicher Sicht zu pflegen und zu fördern. Wir stellen hier für jeden Interessierten der schlesischen Kultur und natürlich jeden Schlesier eine Informationsplattform über die aktuellen Geschehnisse in Schlesien zur Verfügung.

Um Mißverständnisse zu vermeiden: Wir erteilen allen politisch motivierten Rechtsradikalen, Linksextremisten und Neonazis eine Absage. Wir sind keine Ansprechpartner für Gruppierungen aus diesem Spektrum.

 

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kulturelle-autonomie.org/

R. Starosta (links) - Dr. Fahn (FW) - Piotr Dlugosz

Autonomie in Oberschlesien – Chancen und Alternativen

Fachgespräch der schlesischen Verbände zur Frage einer kulturellen Autonomie im historischen Oberschlesien.
Die Mitglieder der schlesischen Verbände trafen sich am Dienstag, 26. April 2016, im Haus des Deutschen Ostens in München. Gastgeber war die Initiative für die kulturelle Autonomie Schlesiens e.V. (IkAS) aus Würzburg in Unterfranken. Neben den Vertretern der Landsmannschaft Schlesien und der Landsmannschaft der …

Mehr lesen

9. Marsch für die Autonomie

An einem sonnigen Samstag, dem 11. Juli 2015, haben die Oberschlesier für regionale Selbstverwaltung und für die Anerkennung der oberschlesischen Identität demonstriert. Wir von IkAS waren auch dieses Jahr dabei.
Am Marsch haben auch die Vertreter der European Free Alliance teilgenommen. Diese europäische Partei macht sich für den Regionalismus stark und setzt sich für ethnische wie nationale Minderheiten in …

Mehr lesen