↑ Zurück zu Buchstaben

Seite drucken

M

A B C D E F G H I J K L Ł M N O P R S T U W Y Z

 


 

macać (Vb),
(-có)
1) tasten
(Vb), abtasten (Vb), fühlen (Vb), befühlen (Vb),; macać
na râce puls, den Puls an der Hand fühlen (Vb),; macać
po ścianie za šaltrý łod śwjatła,
die Wand nach dem Lichtschalter abtasten (Vb),; 2) grabschen
(Vb) (fam.), betatschen (Vb) (fam.),; sh. auch, pomacać
(Vb),; Slow. hmatať (Vb),; Tschech.1) hmatat
(Vb), nahmatávat (Vb), ohmatávat (Vb),; Poln. 1)
macać (Vb), 2) dotykać nielubieżnie
macica ( f ), (-ce) (Anat.) Gebärmutter ( f
) (Anat.),; Tschech. děloha ( f ) (Anat.),; Poln.
macica ( f ) (Anat.)
macicne (Adv) Gebärmutter-,;
macicne kropki, Tropfen aus Mutterkorn gegen Gebärmutter-Blutungen
(pl.),; Poln. maciczne (Adv)
maciora (
f ), (-ry, pl.-ry) (Zool.)
Sau ( f ) (Zool.),
Mutterschwein (n) (Zool.),; Lezy tá maciora ze swojymi
prosiŷntóma., Dort liegt das Mutterschwein mit ihren
Ferkeln.; Tschech. prasnice ( f ) (Zool.),; Poln.
maciora ( f ) (Zool.)
macocha ( f ), (-chy) Stiefmutter ( f ),;
być łod macochy, stiefmütterlich behandelt werden,
benachteiligt sein,; Slow. macocha ( f ),; Tschech.
macecha ( f ),; Poln. macocha ( f )
magacin (m),
(-nu)
1) Magazin
(n), Lagerraum (m), Warenlager (n), Lagerhaus (n), Vorratsraum
(m),; mjejć lezejć touwór w magacinie, Waren im
Lagerhaus liegen haben (Vb),; Włozymy te packi z touwarý
do magacinu., Wir legen die Päckchen mit der Ware ins
Magazin. (ins Warenlager (n)),; 2) Patronenagazin
eines Gewehrs, (Mil.), einer Waffe ( f ) (Mil.),; Musâ
naladować do magacinu kulki., Ich muß ins Magazin
Patronen hereingeben (Vb).; 3) Bâdzie w telewizoře
(we fernzeju) zarouz pokouzany magacin ło wylóniu
Łodry., Gleich wird im Fernsehen ein Magazin (eine Sendung (
f )) über das Hochwasser der Oder gezeigt.; Tschech. 1)
skladiště (n),; Poln.1)
magazyn (m), skład (m),
2)
magazyn (m) broni (Mil.),
3) magazyn (m) w telewizji
( f ) do pewnego tematu
magaciniyr (m), (-ra) Magazininverwalter
(m), Lagerhausverwalter (m),; Tschech. skladník
(m),; Poln. magazynier (m)
magi (n) (unv) Maggi (n),
Speisewürze ( f ) des Herstellers Maggi,; Dó se do
nudelzupy pórâ kropkôw magi., Ich gebe mir zur
Nudelsuppe ein paar Tropfen Maggi hinzu.; Poln. przyprawa
do potraw firmy Maggi
magicnie (Adv) magisch (Adv),
geheimnisvoll (Adv),; Ta řec go magicnie přiciųgou.,
Die Sache zieht ihn magisch an.; Poln. magicznie (Adv)
magicny (Adj), (-nego) magischer (Adj),
zauberhafter (Adj),; magicnou moc drukowanego słowa, die
magische Kraft des gedruckten Wortes,; Tschech. magický
(Adj),; Poln. magiczny (Adj)
magnejt (m), (-tu, pl.-ty) Magnet (m),;
Pozbjyró magnejtý połoztřųsane
ćwjŷki., Ich sammele mit dem Magneten die verstreuten
Nägel auf.; Tschech. magnet (m),; Poln. magnes
(m)
magnejtycny (Adj), (-nego) magnetischer (Adj),
Magnet-,; magnejtycne pole magnejtu, Magnetfeld eines Magneten
(m),; magnejtycnou jegła łod kómpasu, Magnetnadel
am Kompas (m),; Tschech. magnetický (Adj),; Poln.
magnetyczny (Adj)
maj (m), (-ja) Maj (m),; Jak
přidzie maj, to be kwitnųńć flider., Wenn der
Mai kommt, da wird der Flieder blühen.; Śniyg moze jescy
padać pod kóniec maja. Schnee kann noch am Ende vom
Mai fallen.; Slow. máj (m),; Tschech.
květen (m),
máj (m),; Poln. maj (m)
majandacht (m) (Rel.) Maiandacht ( f )
(Rel.),; Idâ do kościoła na majandacht., Ich gehe
in die Kirche zur Maiandacht.; Poln. nabożeństwo
majowe (Rel.)
majglekchen (pl.) (Bot.) Maiglöckchen
(pl.) (Bot.),; Te majglekchen testo fajnie wóniajų.,
Diese Maiglöckchen riechen sehr schön.; Tschech.
konvalinka ( f ) (Bot.),; Poln. konwalia ( f ) (Bot.)
majkejfer (m),(-fra) (Zool.) Maikäfer (m)
(Zool.),; Nałokoło tej topole furgou kâs
majkejfrôw., Um die Pappel herum fliegen viele Maikäfer
(pl.).; Poln. chrabąszcz
(m) majowy (Zool.)
majnųg
(m), (-gu, pl.-gi)
Meinung ( f ),;
pejdziejć kómu na majnųg, jemandem die Meinung
sagen (Vb),; Łón mou do tego îksy majnųg.,
Er hat dazu eine andere Meinung.; Łóna zmjyniyła
swojâ majnųg., Sie hat ihre Meinung geändert.; To
jes jego majnųg. Das ist seine Meinung.; Łón mou
łó ní wysoki majnųg., Er hat von ihm eine
hohe Meinung.; Jou do tego niy mó majnųgu., Ich habe
dazu keine Meinung.; Poln. zdanie (n), mniemanie (n),
pogląd (m)
majonejza ( f ), (-ze) Mayonnaise ( f ),;
Dej do tego kartofelzalatu jescy ździebko majonejze., Gib zu
dem Kartoffelsalat noch etwas Mayonnaise hinzu.; Tschech.
majonéza ( f ),; Poln. majonez (m)
major (m), (-ra) (Mil.) Major (m) (Mil.),;
Tschech. major (m) (Mil.),; Poln. major (m) (Mil.)
majowy (Adj), (-wego) Mai-,; Pôdziymy
na majowy umcug.Wir gehen zum Maiumzug (m),; Tschech.
májový (Adj), květnový (Adj),; Poln.
majowy (Adj)
majs (m), (-su) (Bot.) Mais (m) (Bot.),
Maispflanze ( f ), Maiskörner (pl.),; Na tý polu
zasiejymy majs., Auf diesem Feld werden wir Mais säen.; pole
z majsý, Maisfeld (n),; kolba majsu, Maiskolben (m),; Bymy
(bâdziymy) jejś uwařóny majs., Wir werden
gekochten Mais essen (Vb).; Tschech. kukuřice ( f ),;
Poln. kukurydza ( f ) (Bot.)
majster (m), (-tra, pl.-try) Meister (m),
Werkmeister (m), Handwerksmeister (m), Fachmann (m),; Łón
jes w tej fabryce majstrý., Er ist in der Fabrik ein
Werkmeister.; Łón jes majstrý do elektrišu.,
Er ist Elektromeister (m),; Łón był weltmajstrý
w pływaniu., Er war Schwimm-Weltmeister. (Weltmeister im
Schwimmen (n)),; Jak wygrajų tâ grâ, to banų
ojrołpamajstrý., Wenn sie dieses Spiel gewinnen, dann
werden sie Europameister.; sh. auch, weltmajster (m),;
Slow. majster (m),; Tschech. mistr (m),; Poln.
majster (m), mistrz (m)
majsterštyk
(m)
Meisterstück
(n),; Poln. majstersztyk (m), szczególnie udane
dzieło sztuki lub rzemiosła, twór mistrzowski
majstrować
(Vb), (-rujâ)
herumbasteln (Vb),
herumwerkeln (Vb), herumarbeiten (Vb),; majstrować při
cý, an etwas herumwerkeln (Vb),; majstrować při
radju, am Radio herumbasteln (Vb),; Tschech. kutit (Vb),;
Poln. majstrować (Vb)
majųntek
(m),

(-tku, pl.-tki)

Vermögen (n),
Besitz (m), Eigentum (n), Habe ( f ), Gut (n),; ziymski majųntek,
Landgut (n),; Łón z tý předouwaniý
autôw zrobjył majųntek., Er hat mit dem Verkauf
von Autos ein Vermögen gemacht.; Slow. majetok (m),;
Tschech. majetek (m),; Poln. majątek (m)
majzejl (m), (-zla, pl.-zle) Meißel (m),;
Poln. rylec (m), dłuto (n), przecinak (m)
majzlować
(Vb), (-lujâ)
meißeln (Vb),;
wymajzlować w kamjyniu na denkmal mjóno umarłego,
im Stein für ein Denkmal den Namen des Verstorbenen
einmeißeln (Vb),; Poln. dłutować (Vb)
mak (m), (-ku) (Bot.) Mohn (m) (Bot.),
Mohnsamen (pl.),; Upjekâ kołouc z maký., Ich
backe einen Mohnkuchen.; głôwki łod maku,
Mohnkapseln (pl.),; Posiejymy mjedzy řepų mak., Wir säen
zwischen die Rüben Mohnsamen (pl.) (Mohn (m)),; Slow.
mak (m) (Bot.),; Tschech. mák (m) (Bot.),; Poln.
mak (m) (Bot.)
makolica (m), (-ce, pl.-ce) launischer Mensch
(m),; Blödmann (m) (fam.),; nicht gut erzogener Mensch (m),;
Śniego jes makolica., Er ist ein Blödmann (m).; Poln.
głupi, grymaśny, niedobrze wychowany człowiek
makolicny (Adj), (-nego) launischer (Adj),
blöder (Adj) (fam.), sich unpassend benehmender (Adj)
Mensch,; makolicny cłowjek, blöder Mensch (m),; Łón
jes makolicny (Adj)., Er ist ein Blödmann (m),; Poln.
głupi, grymaśny człowiek (m)
makôwka
( f ), (-ki, pl.-ki)
Mohngericht (n) aus
Semmeln Mohn und Milch zum Heiligabend (m).; Poln.
wigilijna śląska potrawa z maku i bułek i mleka
makrołna
( f ), (-ny, pl.-ny) (Gastr.)
Makrone ( f )
(Gastr.),; Upjekâ z tymi kołkusrasplóma
makrołny., Ich backe mit den Kokosraspeln Makronen.; Poln.
makaronik (m) (Gastr.)
makrejla ( f ), (-le, pl.-le) (Zool.) Makrele ( f )
(Zool.),; uwândzónou makrejla, geräucherte
Makrele ( f ),; Tschech. makrela ( f ) (Zool.),; Poln.
makrela ( f ) (Zool.)
maksymalnie (Adv) maximal (Adv),;
Poln. maksymalnie (Adv)
maksymalny (Adj),

(-nego)

maximaler (Adj),
Höchst-,; maksymalnou dziynnou temperatura, maximale
Tagestemperatur ( f ),; maksymalne prajze, Höchstpreise
(pl.),; Poln. maksymalny (Adj)
makulatura ( f ), (-ry) Makulatur ( f ),
Altpapier (n),; Poln. makulatura ( f )
malarja ( f ), (-je) (Med.) Malaria ( f )
(Med.),; Tschech. malárie ( f ) (Med.),; Poln.
malaria ( f ) (Med.)
malc (m), (-cu) Malz (m),; Poln.
słód (m)
malckafej (m), (-ju) Malzkaffee (m),;
malckafej z jŷncmjynia, Malzkaffee aus Gerste ( f ),;
Poln.
kawa zbożowa, np. z jęczmienia
malina ( f ), (-ny, pl.-ny) (Bot.) Himbeere ( f )
(Bot.), Himbeerstrauch (m),; Łoberwjymy w łogrôdku
maliny., Wir pflücken im Garten die Himbeeren ab.; Slow.
malina ( f ) (Bot.),; Tschech. malina ( f ) (Bot.),; Poln.
malina ( f ) (Bot.)
malkastla ( f ), (-le, pl.-le) Malkasten (m),; Jou
mó w malkastli dwanouście róstomajtnych
farbôw., Ich habe im Malkasten zwölf verscheiedene
Farben.;

Poln. pudełko
z farbami do malowania obrazków

malować
(Vb), (-lujâ)
malen (Vb),; malować
łobrouzek (m), ein Bild malen (Vb),; Malujâ łobrouzek
łod tego budynka., Ich male ein Bild von diesem Haus.;
malować (Vb) sie, sich bemalen (Vb), sich
schminken (Vb),; malować se lypenštiftý wargi,
sich die Lippen mit einem Lippenstift bemalen (Vb),; sh. auch,
(po-, na-) malować (Vb),; sh. auch, cajchnować
(Vb),; Slow. maĺovať (Vb),; Tschech.
malovat (Vb),; Poln. malować (Vb)
malutkość
( f ), (-ści)
1) Kleinigkeit
( f ), Geringfügigkeit ( f ), Belanglosigkeit ( f ),; Nad tý
se nie třa łómać głowy. To jes
malutkość., Darüber braucht man sich nicht den Kopf
zerbrechen. Das ist eine Kleinigkeit.; 2)
łod
malutkośći,
von klein auf, seit
jungen Jahren (pl.),; Łón
to juz mou łod malutkości., Er hat das schon von klein
auf., (seit jungen Jahren),; Tschech. 1) malichernost ( f
), 2) od mladosti; Slow. 1) maličkosť ( f
),; Poln. 1) małostka ( f ), 2) od małego,
od młodych lat
malutki (Adj), (-kygo), malutko
(Adv)
sehr kleiner (Adj),
winziger (Adj),; wenig (Adv),; Slow. malinký (Adj),;
Poln. malutki (Adj), malutko (Adv)
malwa ( f ), (-wy, pl.-wy) (Bot.) Malve ( f ) (Bot.),;
Malwy juz kwitnų., Die Malven blühen schon.; Poln.
malwa ( f ) (Bot.)
malyř
(m), (-řa, pl.-ře)
Maler (m),
Anstreicher (m),; U nous be na drugi tydziyń malyř
bjejlić izby., Bei uns wird nächste Woche ein
Anstreicher die Stuben anstreichen (Vb). (weißen (Vb)),; Tyn
malyř maluje łobrouz mjasta., Der Maler malt ein Bild
von der Stadt.; Tschech. malíř (m),; Poln.
malarz (m) pokojowy, malarz (m) obrazów
małlbera
( f ), (-ry, pl.-ry)
(Bot.)
Maulbeere ( f )
(Bot.), Maulbeerbaum (m) (Bot.),; Narwjymy na kómpot
małlberôw., Wir pflücken für Kompott
Maulbeeren.; Uscyknâ před mojy jedwabniki jescy pórâ
gałųzkôw z liścióma łod
małlbery., Ich zwacke (schneide) noch ein paar
Maulbeerästchen mit Blättern für meine
Seidenspinner ab.; Poln. morwa ( f ) (Bot.)
małlkorb
(m), (-ba)
Maulkorb (m),;
zawdziej psowi do špacjyru małlkorb., Setze dem Hund
zum Spazierengehen den Maulkorb auf.; sh. auch, kaganiec
(m),; Poln. kaganiec (m)
mało
(Adv), (st. maniej,
noumaniej)
wenig (Adv),; 1) mało
wjejla
, einigermaßen
(Adv),; Idzie mi tak mało
wjejla., Mir geht es so einigermaßen.; Łón zaś
mało wjejla wyzdrowjou., Er ist schon wieder einigermaßen
gesund.; Tyn film mi sie mało wjejla podobou., Der Film hat
mir einigermaßen gefallen.; 2)
wenig

(Adv),
wenige
(Adv),; W mjejście
było na tourgu mało ludzi., In der Stadt waren am Markt
wenig Leute.; Łóna mou mało casu., Sie hat wenig
Zeit.; za mało,
zu wenig (Adv),; Jou tu mó za mało śwjatła.,
Ich habe hier zu wenig Licht.; Na zimâ mómy za mało
dřewa., Für den Winter haben wir zu wenig Holz.; mało
co
, beinahe (Adv),; Ło
mało co bych był na lodzie wykjouzdnų., Beinahe
wäre ich auf dem Eis ausgerutscht.; Slow.
málo (Adv),; Tschech. málo
(Adv),; Poln.1)
znośnie
(Adv), jako tako,;
2)
mało (Adv)
małość
( f ), (-ci)
Kleinheit ( f ),;
Tschech. malost ( f ),; Poln. małość
( f )
małpa
( f ), (-py, pl.-py) (Zool.)
Affe (m) (Zool.),; Widziejli ejchmy w łogrodzie
zoologicný małpy., Wir haben im zoologischen Garten
Affen gesehen.; sh. auch, afa ( f ),;
Slow.
opica ( f ) (Zool.),; Poln. małpa
( f ) (Zool.)
małpica
( f ), (-ce, pl.-ce)
böse, affige, gemeine Person ( f ) (fam. /
pej.), Śniej jes wjelkou
małpica., Sie ist eine
affige Person ( f ).; Poln. złośliwa
osoba (pej.)
małpicny
(Adj), (-nego)
affiger (Adj) (fam.), komischer (Adj),
ungewöhnlich sich verhaltender (Adj),; Łón
jes niekjedy małpicny., Er ist manchmal affig., (komisch),;
Poln. złośliwy
(Adj), wredny (Adj), dziwny (Adj)
mały
(Adj), (-łego), (st. mańsy, noumańsy)
kleiner (Adj),
geringfügiger (Adj), unbedeutender (Adj),; mały palec,
kleiner Finger (m),; mały bal, kleiner Ball (m),; Mómy
w dóma małe pse., Wir haben zu Hause kleine Hunde.;
Latoś sų te kartoufle bardzo małe., In diesem Jahr
sind die Kartoffeln sehr klein.; Łóni jescy majų
małe dziejci., Sie haben noch kleine Kinder.; Zrobjył
ejch při tý mały fejler., Ich habe dabei einen
geringfügigen (einen kleinen) Fehler gemacht.; Slow.
malý (Adj), menší (Adj) (Kp.), najmenší
(Adj),; Tschech. malý (Adj), (Kp. menší),;
Poln. mały (Adj)
mama ( f ),
(-my) (fam.)
Mama ( f ) (fam.), Mutter ( f ),; Te klejdy sų
łod mamy., Die Kleider sind von der Mutter.; Mama nó
łosprawjou wjecôr bajki., Die Mama erzählt uns
abends Märchen.; Pojadâ z mamų nakupić do
mjasta., Ich fahre mit der Mama zur Stadt einkaufen.; Tschech.
máma ( f ),; Poln.
mama ( f )
mamlać (Vb),
(-ló)
langsam am Essen herumkauen (Vb),; Essen im Mund
von einer Seite zur anderen schieben, ohne zu schlucken,; Poln.
żuć (Vb) długo, jeść(Vb) powoli,
przewracać jedzenie w ustach z boku na bok
mamrot (m),
(-ta)
jemand der murmelt (Vb), jemand der nuschelt (Vb)
(fam.),; Poln. mamrot (m)
mamrotać
(Vb), (-ocâ)
murmeln (Vb), nuscheln (Vb) (fam.), undeutlich
leise sprechen (Vb), unverständlich leise sprechen (Vb),;
Poln. mamrotać (Vb)
(fam.)
mamuna ( f ),
(-ny)
1) Täuschung ( f ), Sinnestäuschung
( f ),; 2) Geist, der Sinnestäuschungen (pl.), der bei
Menschen Orientierungslosigkeit hervorruft.; Zrobjyła
sie mgła i napocła go mamuna wodzić., Es kam Nebel
auf und der Täuschungsgeist fing ihn an zu führen. (er
wurde orientierungslos),; Tschech. mámení
(n), Täuschung ( f ), Sinnestäuschung ( f ),; mámit
(Vb), täuschen (Vb), trügen (Vb), betören (Vb),;
Poln.
1)
złudzenie (n), halucynacja ( f ),;
2)
duch powodujący
brak
orientacji
mamut (m), (-ta) (Zool.) Mammut (n) (Zool.),;
Tschech. mamut (m) (Zool.),; Poln. mamut (m) (Zool.)
mandarina ( f ), (-ny, pl.-ny) (Bot.) Mandarinenbaum (m)
(Bot.), Mandarine ( f ) (Bot.) (Frucht ( f )), Klementine ( f ),;
Kupjâ se w sklepje dwa fónty mandarinôw., Ich
kaufe mir im Geschäft zwei Pfund (1 kg) Mandarinen.; Tschech.
mandarinka ( f ) (Bot.),; Poln. mandarynka ( f ) (Bot.)
(drzewo i owoc)
mandla ( f ), (-le, pl.-le) (Bot.) (Anat.) 1) Mandel ( f
) (Anat.),; Bolų mje mandle (pl.)., Ich habe Mandelschmerzen
(pl.), eine Mandelentzündung ( f ),; 2) Mandelbaum (m)
(Bot.), Mandelfrucht ( f ) (Bot.), Mandelfruchtkerne (pl.),;
Zrobjymy tortâ z mandlóma., Wir machen eine Torte mit
Mandelkernen.; łolej z mandlôw, Mandelöl (n),;
Slow. mandĺa ( f ) (Bot.),; Tschech. mandle ( f
) (Bot.),; Poln. 1) migdały (pl.) (Anat.),; 2)
migdałowiec (m) (Bot.)
mandolina ( f ), (-ny),(Mus.) Mandoline ( f ),
(Mus.),; Zagró na mandolinie śpjywkâ., Ich
spiele auf der Mandoline ein Lied.; Tschech. mandolína
( f ) (Mus.),; Poln. mandolina ( f ) (Mus.)
manejwrować
(Vb), (rujâ)
manövrieren
(Vb), steuern (Vb),; manejwrować (Vb) ,
mit etwas manövrieren (Vb),; manejwrować łodzie do
šlojze na Łodře, Kähne in die Schleuse auf
der Oder manövrieren (Vb), (steuern (Vb)),; manejwrować
na parkplacu lastautý, einen Lastkraftwagen auf dem
Parkplatz manövrieren (Vb),; Poln. manewrować
(Vb), kierować (Vb)
manejwry (pl.) (Mil.) Manöver (pl.) (Mil.),; W
tej łokolicy robi wojsko manejwry., In dieser Gegend
führt das Militär Manöver durch.; Poln.
manewry (pl.) (Mil.)
maniej (Adv), (Kp. von mało) weniger (Adv) (Kp. von wenig (Adv)), minder
(Adv),; Tych zajųncôw jes
na polach yno maniej., Die Anzahl der Hasen auf den Feldern wird
immer geringer.; corouz to
maniej
, von Mal zu Mal
weniger,; Za to ejch zapłaciył kâs maniej., Dafür
habe ich viel weniger bezahlt.; Slow. menej (Adv)
(Kp. von málo (Adv)),;
Tschech. méně
(Adv) (Kp. von málo (Adv)),; Poln. mniej
(Adv) (Kp. von mało (Adv))
manifest (m), (-tu) 1) Manifest (n), Aufruf (m),; 2)
Kundgebung ( f ), Demonstration ( f ),; komunistycny manifest,
das Kommunistische Manifest (n),; Tschech. manifest (m),;
Poln. manifest (m),; odezwa organizacji społecznych
wyrażająca ich stanowisko,; deklaracja publiczna (np.
władzy do narodu)
maniyry (pl.),
(-rôw), maniyra ( f ), (-ry, pl.-ry)
Manieren (pl.), Benehmen (n), Sitten (pl.),
Umgangsformen (pl.),; Łón
niy mou dobrych maniyrôw.,
Er hat keine guten Manieren (pl.), (kein gutes Benehmen (n)),;
Tschech. manýra ( f
),; Poln. maniery (pl.)
manipulacjou ( f ), (-jej) 1) Manipulation ( f ), Handhabung ( f ),
Hantieren (n),; manipulacjou při
jakiej řecy, Hantieren an einem Gerät (n),; 2)
manipulacjou kogo
,
Manipulation von jemandem ohne dessen Wissen (n), Beeinflussung ;
manipulacjou
cego,
Manipulation von etwas (einer Sache, eines Sachverhaltes),
Falschdarstellung ( f ),; manipulacjou nachrichtôw,
Manipulation der Nachrichten (pl.), (absichtliche Veränderung
der vorgekommenen Tatsachen (pl.)),; Tschech.
manipulace ( f ),; Poln. manipulacja ( f )
manko (n) (unv.) (Fin.) Manko (n) (unv.) (Fin.), Fehlbetrag (m) (Fin.),;
Łóni mjejli w tý
magacinie manko., Sie hatten in dem Magazin (n) (dem Warenlager
(n)) Manko.; Slow.
manko (n),; Tschech. manko (n) (Fin.),; Poln.
manko (n) (Fin.), brak (m) (Fin.),; niedobór
towarów lub pieniędzy w sklepie stwierdzony przez
kontrolę
manomejter (m),
(-tra)
Manometer (n), Druckmesser (m),; Poln.
manometr (m),; przyrząd do
mierzenia ciśnienia powietrza, gazu, pary, wody w zamkniętej
przestrzeni
manšaft (
f ), (-tu, pl.-ty)) (Sp.)
Mannschaft ( f ) (Sp.),; fusbalmanšaft
( f ), Fußballmanschaft ( f ),; Nasa fusbalmanšaft
wygrała łostatni rouz tři do nul., Unsere
Fußballmanschaft hat letztes mal drei zu null gewonnen.;
Poln. drużyna ( f )
(Sp.)
manšester
(m), (-tru)
Manchesterstoff (m), Cord (m),; Kupjył
ejch se galouty z manšestru. (oder manšestrowe
(Adj)
galouty).; Ich habe
mir eine Corthose gekauft.;
Tschech. manšestr
(m),; Poln.
sztruks (m) (materiał na ubrania), (np. sztruksowe spodnie)
manšestrouk
(m), (-ka)
Kleidungsstück aus Manchesterstoff (m),;
Łoblekâ tyn manšestrouk.,
Ich ziehe die Cordjacke ( f )
(Cordanzug (m)) an.; Tschech.
oblek (m) z
manšestru
(m),; Poln.
ubranie (kurtka, spodnie) ze sztruksu
manšeta (
f ), (-ty, pl.-ty)
1) Manschette ( f ), Stulpe ( f ),
Hosenumschlag (m), Ärmelabschluß (m),; manšety
łod ołberhemda, Manschetten vom Oberhemd (n),; manšeta
łod galout, Hosenumschlag (m),;
2)
Manschete ( f ) (Med.)
(Techn.),; Łón nosi na syji manšetâ., Er
trägt eine Halsmanschette ( f ).; Tschech.
manžeta ( f ),; Poln.
1)
mankiet (m), 2)
manszeta ( f ) (Techn.)
(Med.)
manšetenknefle
(m / pl.), (-lôw)
Manschettenknöpfe (m / pl.),; Zapni mi tyn
manšetenknefejl na prawý
râkouwje., Knöpfe mir den Manschettenknopf am rechten
Ärmel zu.; Tschech. manžetowé
knoflíký (m / pl.),; Poln.
spinka ( f ) do

mankietów

mantejl (m),
(-tla, pl.-tle)
1) Mantel (m),; rejgenmantejl (m),
Regenmantel (m),; zimowy mantejl (m), Wintermantel (m),; mantejl
na codziyń (m), Alltagsmantel
(m),; śwjŷntni mantejl (m), Festtagsmantel (m),; 2)
Reifen (m),; mantejl łod koła,
Fahrradreifen (m),; mantejl łod koła u auta, Autoreifen
(m),; Slow.
1)
plášť (m),; Tschech.
1)
plášť
(m), 2)
pneumatika ( f ),; Poln.1) płaszcz
(m), 2) opona
( f )
manuskrypt (m), (-tu) Manuskript (n),;
Poln. manuskrypt (m)
mańsy
(Adj), (Kp. von mały)
kleiner (Adj), (Kp.
von klein (Adj),; minder (Adj),; Te jabka sų latoś mańse
niz łyńskyrok., Die Äpfel sind dieses Jahr kleiner
als im Vorjahr.; Slow. menší (Adj) (Kp. von
malý (Adj)),; Tschech. menší (Adj)
(Kp. von malý (Adj)),; Poln. mniejszy (Adj), (Kp. od
mały (Adj))
maras (m), (-su) Morast (m), Matsch
(m), (Matsch auf demWeg),; Sumpfland (n),; Wjechou ejch autý
do marasu, i jes tera całe zmarasóne. (zciaprane),;
Ich bin mit dem Auto in den Matsch gefahren, und es ist jetzt ganz
verdreckt.; sh. auch, bagno (n),; sh. auch, ciaprota (
f ),; Tschech. marast (m),; Poln. błoto (n),
brud (m),; teren (m) bagnisty
marasić
(Vb), (-sâ)
Dreck machen (Vb),
Dreck hereinschleppen (Vb),; sh. auch, namarasić (Vb),;
Poln. nabrudzić (Vb)
marchewka ( f ), (-ki, pl.-ki) (Bot.),;
marchew ( f ), (-chwje, pl.-chwje) (Bot.)
Möhre ( f )
(Bot.), Mohrrübe ( f ) (Bot.),; Posiejymy na jednej gřųndce
w łogrôdku marchew., Wir säen auf einem Beet im
Garten Möhren (pl.),; Slow. mrkva ( f ),; Tschech.
mrkev ( f ) (Bot.),; Poln. marchewka ( f ) (Bot.)
marcipan (m), (-nu) Marcipan (n),;
Dostoł ejch na Wjelkanoc łowjeckâ z marcipanu.,
Ich habe zu Ostern ein Schäfchen aus Marzipan bekommen.;
Tschech. marcipán (m),; Poln. marcypan (m)
margarina ( f ), (-ny) Margarine ( f ),; Pómazâ
se margarinų gjejlnik chlyba., Ich beschmiere mir mit
Margarine eine Brotschnitte.; Upjec te mjŷso
w brótfance na margarinie., Brate das Fleisch in der
Bratpfanne mit Margarine.; Tschech. margarín
(m),; Poln. margaryna ( f )
marina ( f ), (-ny) (Mil.) (Handel) Marine ( f ), Seefahrt ( f ), Handelsflotte ( f ),
Handelsmarine ( f ),; Łón
suzył w wojsku při marinie., Er hat im Militär bei
der Marine gedient.; handlowou marina, Handelsmarine ( f ),;
wojynnou marina, Kriegsmarine
( f ),; Tschech. marína
( f ), (Mil.),; Poln.
marynarka ( f ) (Mil.)
marka ( f ),
(-ki)
1) Marke ( f ) Fabrikat (n), Qualität
( f ),; fabrycnou marka Fabrikzeichen (n),; Te auto jes dobrej
marki., Das Auto ist ein gutes Fabrikat.; brifmarka ( f ),
Briefmarke ( f ),; 2) Mark ( f ) (Währung ( f )),
Zahlungsmittel (n),; niymjeckou marka, frühere Deutsche Mark
( f ),; fińskou marka,
Finnische Mark ( f ),; niymjeckou marka mjała sto finikôw.,
Die Deutsche Mark hatte hundert Pfennige.; Tschech.1)
tov
ární
výrobek (m),; výrobní znaĉka,;
2)
marka ( f ), (německá),;
Poln. 1) wyrób (m),
marka ( f ) fabryczna,; znak ochronny producenta towaru, 2)
niemiecka marka (waluta ( f ))
markiza ( f ), (-ze, pl.-ze) Markise ( f ),
Sonnendach (n), einziehbares Schutzdach (n),; Łozciųg
nad šałfenstrý markizâ., Ziehe über
dem Schaufenster die Markize auf.; (rolle sie aus.),; Tschech.
markýza ( f ),; Poln. markiza ( f ), daszek (m)
ochronny
marksismus (m) Marksismus (m),;
Tschech. marxismus (m),; Poln. marksizm (m)
marksista (m), (-ty, pl.-ty) Marxist (m),;
Tschech. marxista (m),; Poln. marksista (m)
markthala ( f ), (-le, pl.-le) Markthalle ( f ),;
Nakupjymy jescy we markthali ryby i mjŷso., Wir kaufen noch
in der Markthalle Fische und Fleisch ein.; Tschech. tržnice
( f ),; Poln. hala ( f ) targowa
marktplac (m), (-cu) Marktplatz (m),; sh.
auch, tourg (m),; Poln. targ (m), rynek (m)
marmelada ( f ), (-dy) Marmelade ( f ),; Uwařâ
z jagôdkôw marmelady., Ich koche aus Johannisbeeren
Marmelade.; marmelada z busikôw, Stachelbeermarmelade ( f
),; Pomaz se gjejlnik chleba z masłý i marmeladų.,
Schmiere dir die Brotschnitte mit Butter und Marmelade.;
Tschech. marmeláda ( f
),; Poln. dżem
(m), marmolada ( f )
marmor (m), (-ru) Marmor (m),; Slow.
mramor (m),; Tschech. mramor (m),; Poln. marmur (m)
marmorowy (Adj), (-wego) Marmor-,; marmorowou
štatuła, Marmorstatue ( f ),; Poln. marmurowy
(Adj)
marmorplata ( f ), (-ty, pl.-ty) Marmorplatte ( f ),;
Poln. płyta ( f ) marmurowa
Mars (m), (-sa) (Astr.) Mars (m), (Astr.),; Tschech. mars (m)
(Astr.),; Poln. Mars (m) (Astr.)
marš
(m), (-ša)
1) Marsch (m) (Mil.), rhytmischer Gang
(m),; marš we wojsku, Marsch
beim Militär (n),; 2)
Marsch (m) (Mus.),; Ta
kapela řympje marša, Die Kapelle spielt einen Marsch.;
sh. auch, mašjyrować
(Vb),; Tschech.
marš (m),; Poln.
marsz (m)
maršal
(m), (-la) (Mil.)
Marschall (m) (Mil.),; Tschech. maršál
(m) (Mil.),; Poln. marszałek
(m) (Mil.)
mařanka
( f ), (-ki, pl.-ki)
mařanna (
f ), (-nny, pl.-nny)
Frühlingsbotin ( f ); Frühlingspuppe ( f
),; geschmückte große Kinderpuppe, die im Giebelfenster
der Häuser ausgestellt wird, als Zeichen des beginnenden
Frühlings,; (Brauch am ersten Frühlingstag),; sh. auch,
mařouk
(m),; Poln.
ładnie ubrana lalka wystawiana pierwszego
dnia wiosny w okienku na szczycie domu, jako znak wiosny
mařec
(m), (marca)
März (m), (Monat (m)),; sh. auch, merc
(m),; Slow. marec (m),; Tschech. březen
(m),; Poln. marzec (m)
mařnųńć
(Vb), (-nâ)
gefrieren (Vb), frieren (Vb),; Na dwoře
mařnie., Draußen gefriert es.; Było w tý
kościejle zimno, to ejch mařła., Es war in der
Kirche kalt, da habe ich gefroren (Vb),; Woda w jejzioře
poleku mařnie. Das Wasser im See gefriert langsam.;
sh. auch, ( łod-,
pře-, z-, za-) mařnųńć
(Vb),; Slow.
mrznúť (Vb),; Tschech.
mrznout (Vb),; Poln.
marznąć (Vb)
mařouk
(m), (-ka, pl.-ki)
große Winterpuppe ( f ), Wintermann (m),;
große Männerpuppe aus Stroh, die am ersten Frühlingstag
im Dorf herumgetragen wird und am Ende im Fluß oder einem
Teich ertränkt wird, als Zeichen des vorübergegangenen
Winters. (Brauch am ersten Frühlingstag),; sh. auch, mařanka
( f ),; Poln.
marzanna ( f ),;
kukła
słomiana obnoszona po wsi pierwszego dnia wiosny i topiona na
końcu w rzece, albo stawie, na znak końca zimy
masa ( f ), (-se) 1) Masse ( f ), Substanz ( f ),; plastycnou
masa, plastische Masse ( f ), (Knete ( f )),; 2) Masse ( f
), Menge ( f ),; Była tâ
masa ludzi., Dort war eine Unmenge von Menschen. (Leuten (pl.)),;
3) Masse
( f ) (Chem.),(Phys.), (Elekt.),; Tschech. masa ( f
),; Poln. masa ( f )
masarka ( f ), (-ki, pl.-ki) Fleischerin ( f ),;
Poln. rzeźniczka ( f )
masarnia ( f ), (-nie, pl.-nie) Fleischerladen (m), Fleischerei ( f ),; Idâ
do masarnie kupić wóřta i goletu., Ich gehe zum
Fleischerladen Wurst und Sülze kaufen.; Jutro banų mjejć
w masarni śwjyze krupniouki., Morgen werden sie in der
Fleischerei frische Graupen-Blutwurst haben.; Přiniyś mi
z masarnie fónt krakałer., Bringe mir aus dem
Fleischerladen ein Pfund Krakauer-Wurst mit.; W tej masarni majų
bardzo dobry lejberwóřt., In dieser Fleischerei haben
sie sehr gute Leberwurst.; Nie zapóm kupić w masarni
pjŷńć kotletôw., Vergesse nicht in der
Fleischerei fünf Koteletten zu kaufen.; sh. auch,
masouř
(m),; Slow.
mäsarstvo (n),; Tschech.
řeznický kram (m),; Poln. sklep z
wędlinami, sklep mięsny (
f ), masarnia ( f )
masaža (
f ), (-že, pl.-že)
Massage ( f ),; Po tý
šlaganfalu dostoł přepisane jescy masaže râki.,
Nach dem Schlaganfall hat er noch vom Arzt Massagen der Hand
verschrieben bekommen.; Tschech. masáž
( f ),; Poln.
masaż (m)
masjyrować
(Vb), (-rujâ)
massieren (Vb),; Niechtorych športowcôw
po zawodach masjyrujų., Manche Sportler werden nach den
Wettkämpfen massiert.; Tschech. masírovat
(Vb),; Poln. masować
(Vb)
maska ( f ), (-ki, pl.-ki) Maske ( f ), Larve (
f ),; maska tlenowou, Sauerstoffmaske ( f ),; gazmaska ( f
), Gasmaske ( f ),; Robjâ se maskâ na maskenbal., Ich
mache mir eine Maske für den Maskenball.; maska na
fotografkâ, Fotomaske ( f ), Fotoschablone ( f ),; Tschech.
maska ( f ),; Poln. maska ( f )
maskenbal (m), (-lu) Maskenball (m),;
Pôdziymy na sobotâ na maskenbal., Samstag gehen wir
zum Maskenball.; Poln. bal (m) maskowy
maskować
(Vb)
sie
, (sie..-kujâ)
sich maskieren (Vb),
sich verkleiden (Vb),; maskować sie na ómcug
karnywalu, sich zum Karneval-Umzug maskieren (Vb),; Slow.
maskovať (Vb),; Poln. maskować (Vb) się,
przebierać (Vb) się
masło
(n), (-ła)
Butter ( f ),; Kupjâ
jescy pu fónta masła., Ich kaufe noch ein halbes Pfund
Butter.; jejś chlyb z masłý, ein Butterbrot essen
(Vb),; Mało ejch tego masła udziałała, Ich
habe wenig Butter beim Buttermachen im Butterfaß
bekommen.,(gewonnen (Vb)),; Te masło jes přesolóne.,
Die Butter ist versalzen.; To jes masło na kołouc., Das
ist Butter für den Kuchen.; krowjy masło, Butter aus
Kuhmilch ( f ),; koziy masło, Butter von Ziegenmilch ( f ),;
masło kołkusowe, Kokosbutter ( f ),; Slow. maslo
(n),; Tschech. máslo (n),; Poln. masło
(n)
masouř
(m), (-sařa,
pl.-saře)
1) Fleischer
(m), Metzger (m), Eigentümer des Fleischergeschäfts,;
Łón jes masařý., Er ist von Beruf
Fleischer (m).; 2) Fleischergeschäft (n),; Idâ
do masařa., Ich gehe zum Fleischergeschäft., (zum
Fleischer (m),; sh. auch, masarnia ( f ),; Tschech.
řezník (m),; Slow. mäsiar (m),; Poln.
1) rzeźnik (m), 2) sklep mięsny
masowo (Adv) massenweise (Adv),
massenhaft (Adv),; Łóni to wyroubjajų masowo.,
Die stellen das massenweise her.; Poln. masowo (Adv)
masowy
(Adj), (-wego)
Massen-,
massenhafter (Adj),; masowe demonstracje, Massendemonstrationen
(pl.),; masowou kultura ( f ), Massenkultur ( f ),; masowou
produkcjou, Massenherstellung ( f ),; Poln. masowy (Adj)
mast (m), (-ta, pl.-ty) Mast (m),; mast łod
štrołmu, Strommast (m),; Strommast für eine
Elektroleitung ( f ),; mast łod fany, Fahnenmast (m),; mast
na łodzi, Schiffsmast (m),; přejdni mast, Vordermast
(m),; zadni mast, Hintermast (m),; postřejdni mast (m),
Mittelmast (m), (Hauptmast (m),; mast łod antyny,
Antennenmast (m),; Tschech.
stožár (m),; Poln. maszt (m), słup
(m)
maść
( f ), (-ści, pl.-ści)
Salbe ( f ),; pómazać
wřôd maścių, ein Geschwür mit Salbe
beschmieren (Vb),; maść športowou, Sportsalbe ( f
),; Slow.
masť ( f ),; Tschech. mast ( f ), mastiĉka
( f ),; Poln. maść
( f )
maśklać
(Vb), (-ló)
kauend zermatschen (Vb), kauend erweichen (Vb);
sh. auch, łozmaśklać
(Vb),; Poln.
rozmiękczyć (Vb) żuciem, rozślinić (Vb)
maślouk
(m), (-ka, pl.-ki) (Bot.)
Butterpilz (m) (Bot.),; Idâ
do lasa zbjyrać maślouki., Ich gehe in den Wald
Butterpilze sammeln (Vb).; upjecóne w maśle maślouki,
in Butter gebratene Butterpilze,; Tschech.
poddoubník (m) (Bot.), klouzek (m) (Bot.),; Poln.
maślak (m) (Bot.), (grzyb (m)
jadalny)
maślónka
( f ), (-ki)
Buttermilch ( f ),; Pojymy štamfkartoufli
z maślónkų i wejźniymy do tego wóřtek.,
Wir essen Stampfkartoffeln mit Buttermilch und nehmen dazu ein
Würstchen.; Tschech.
podmáslí (n),; Poln. maślanka
( f )
maśnicka
( f ), (-ki, pl.-ki)
Buttermaschine ( f ), Butterfaß (n),;
Dzisiej banâ w maśnicce
działać śmjetónkâ na masło.,
Heute werde ich in der Buttermaschine Sahne zu Butter
schlagen. (Butter herstellen (Vb)),; Tschech.
máselnička ( f ),; Poln. maselniczka
( f ), naczynie do robienia masła, beczułka do robienia
masła ze śmietany
maśny
(Adj), (-nego)
fetter (Adj), feister (Adj),; maśny
krôlik, fettes Kaninchen (n),; sh. auch,
tucny
(Adj),; sh. auch, tusty
(Adj),; Tschech.
mastný (Adj),; Poln.
tłusty (Adj)
mašina
( f ), (-ny, pl.-ny)
Maschine ( f ),;
Tera (-z) łobroubjajų pola mašinóma.,
Jetzt bearbeiten sie die Felder mit Maschinen.; Napisâ te
pismo šrajbmašinų., Ich schreibe den Brief mit
der Schreibmaschine.; syć na nejmašinie, auf der
Nähmaschine nähen (Vb),; Přisyj mi do galout
nejmašinų łatkâ., Nähe mir an die Hose
mit der Nähmaschine einen Flicken an.; Posiekó mjŷso
na gyhaktes flajšmašinų., Ich zerschneide das
Fleisch für Gehacktes mit der Fleischmaschine., (drehe das
Fleisch durch den Fleischwolf (m)),; Tâ stoji mašina
do drukowaniou cajtųgôw., Dort steht eine
Zeitungsdruckmaschine.; (Maschine für den Zeitungsdruck
(m)),; mašina do pakowania touwaru, Waren-Abpackmaschine (
f ),; Te câści před auto robjų we fabryce
mašinóma., Die Autoteile machen sie in der Fabrik
mit Maschinen (pl.)., (machen sie maschinell),; Tschech.
mašina ( f ),; Poln. maszyna ( f )
mašinengywer
(m), (-ra) (Mil.)
Maschinengewehr (n)
(Mil.),; Poln. karabin (m) maszynowy (Mil.)
mašinista
(m), (-ty, pl.-ty)
Maschinist (m),
Maschinenführer (m),; mašinista łod lokomotiwy,
Lokomotivführer (m),; mašinista łod fabrycnej
mašiny, Maschinenführer (m) von einer Fabrikmaschine,;
Poln. maszynista (m)
mašinistka
( f ), (-ki, pl.-ki)
Maschinistin ( f ),; Poln. maszynistka ( f
)
mašinka (
f ), (-ki, pl.-ki)
kleine Maschine ( f ),; mašinka
do střidzyniou włosôw., Haarschneidemaschine ( f
),; mašinka do golyniou, Rasierapparat (m),; sh. auch,
razjyraparat
(m),; Tschech.
mašinka ( f ),; Poln.
mała maszyna ( f ), maszynka ( f )
mašjyrować
(Vb), (-rujâ) (Mil.)
marschieren (Vb)
(Mil.),; mašjyrować we štyrych rajach, in
Viererreihen marschieren (Vb),; mašjyrować do taktu
muzyki, im Takt der Musik marschieren (Vb),; mašjyrować
dokųnd, zu einem Ort (m) (Ziel (n)) marschieren (Vb),; Dokųnd
to mašjyrujecie?, Wohin marschiert ihr?; mašjyrować
z kasarnie do mjasta, von der Kaserne zur Stadt marschieren (Vb),;
Tschech. mašírovat (Vb),; Poln.
maszerować (Vb)
mat (m) Matt (n) (Schachspiel (n)),; zrobić
kogo při graniu šachu mat, jemanden beim Schachspiel
matt setzen (Vb),; Tschech. mat (m),; Poln.
mat (m), (w szachach)
mata ( f ),
(-ty, pl.-ty)
1) Matte ( f
), Bastmatte ( f ),; mata do lezyniou, Liegematte ( f ),; mata při
pasowaniu sie, Matte für den Ringkampf (m),; 2)
fusmata ( f ), Fußmatte ( f ),; Wytři se na fusmacie
třewiki., Putze dir an der Fußmatte die Schuhe ab.; sh.
auch, fusmata ( f ),; Poln. 1) mata ( f ),
rogoża ( f ), 2) wycieraczka ( f )
matacka ( f ), (-ki, pl.-ki) 1) Floß (n), Holzfloß (n),;
Matackouře transportowali
pjyrwej dřewo na Łodře
matackóma., Die Flößer haben früher Holz
auf der Oder in Flößen
transportiert.; 2)
undefinierbares
mechanisches Gerät (n),; Côz ty to mous za matackâ?,
Was hast do dort für ein eigenartiges Gerät?; Slow.
plť ( f ),; Tschech.
vor (m),; Poln.1)
tratwa ( f ) (do spławiania
drzewa),; 2) niemożliwy
do określenia mechaniczny przyrząd (m)
matackouř
(m), (-řa, pl.-ře)
Flößer (m), Floßmann (m),
Floßlenker (m),; Tschech. vorař
(m),; Poln. kierowca (m) tratwy
materjalismus (m) Materialismus (m),;
Tschech. marerialismus (m),; Poln. materializm (m)
materjalista (m), (-ty, pl.-iści) Materialist (m),; Poln. materialista (m)
materjal (m),
(-lu)
Material (n),; material do budowaniou, Baumaterial
(n),; sh. auch, štof
(m),; Zbjyró jescy materjal do napisaniou naukowej roboty.,
Ich sammele noch Material für eine wissenschaftliche Arbeit.;
Tschech.
matreriál (m),; Poln. materiał
(m) (np. budowlany (Adj)),; naukowy (Adj),;
matka ( f ),
(-ki, pl.-ki)
Mutter ( f ),; chřestnou
matka, Taufpatin ( f ),; Matka Boskou, Muttergottes ( f ),; sh.
auch, poutka (
f ),; Slow.
matka ( f ), m

( f ), mater ( f ),; Tschech. matka ( f ),; Poln.
matka ( f )
matować
(Vb), (-tujâ)
mattieren (Vb),
(Oberfläche ( f )) matt machen (Vb),; matować blachâ,
coby sie tak nie blyscała, ein Blech mattieren, damit es
nicht so glänzt,; Poln. matować (Vb)
matowy (Adj), (-wego) Matt-, matter (Adj),
glanzloser (Adj), stumpfer (Adj),; matowy papjór na
fotografki, mattes Fotopapier (n),; matowe skło, Mattglas
(n),; matowou farba ( f ), Mattfarbe ( f ),; Tschech. matný
(Adj),; Poln. matowy (Adj)
matraca ( f ), (-ce, pl.-ce) Matratze ( f ),;
lóftmatraca ( f ), Luftmatratze ( f ),;
rosharmatraca ( f ), Rosshaarmatratze ( f ),; Slow.
matrac ( f ),; Tschech. matrace ( f ),; Poln.
materac (m)
matrołza
(m), (-ze, pl.-ze)
Matrose (m), Seemann
(m),; Łón był na łodzi handlowej matrołzų.,
Er war auf einem Handelsschiff Matrose.; matrołza na
U-bołcie, Matrose auf einem Unterseeboot, (auf einem U-Boot
(n)),; Tschech. mariňák (m),; Poln. marynarz
(m), matros (m)
matuchna ( f ), (-ny) Mamachen (n),; Poln. matuchna ( f )
matura ( f ), (-ry) Reifeprüfung ( f ), Abitur (n),; Łóna
zrobjyła maturâ., Sie hat das Abitur gemacht., (Sie hat
die Reifeprüfung bestanden (Vb)).; Łóna pôdzie
po matuře wjeřâ študować., Sie wird
wahrscheinlich nach dem Abitur studieren gehen (Vb).; Slow.
matúra ( f ),; Poln. matura ( f )
matymatyka ( f ), (-ki) Mathematik ( f ),; Musâ
sie jescy ucyć matymatyki., Ich muß noch Mathematik
lernen (Vb).; Dostali my z matymatyki ciŷzky ałfgaby.,
Wir haben in Mathematik schwere Aufgaben bekommen.; Tschech.
matematika ( f ),; Poln. matematyka ( f )
matymatyk (m), (-ka) Mathematiker (m),;
Tschech. matematik (m),; Poln. matematyk (m)
mazać
(Vb), (-zâ)
schmieren (Vb), einschmieren (Vb), beschmieren
(Vb), bestreichen (Vb), einreiben (Vb),; mazać
(Vb) co,
etwas (ein-) schmieren (Vb),; mazać
(Vb) masłý chlyb, Brot mit Butter schmieren (Vb),;
mazać łośki łod koła fetý, die
Achsen am Fahrrad mit Fett schmieren (Vb), (fetten (Vb)),; mazać
na bolųnckâ maść, auf eine schmerzende Stelle
Salbe schmieren (Vb),; mazać
(Vb) sie
, sich mit etwas
(ein) schmieren (Vb),; mazać sie krejmų, sich mit Creme
einschmieren (Vb),; sh. auch, ( łoz-,
na-, po-, z-, za-) mazać
(Vb),; Tschech.
(na-, po-, za-) mazat (Vb),; Poln. smarować
(Vb)
mazaniy (n), (-niou) Schmieren (n), Beschmieren (n), Verwischen (n),
Einreiben (Vb),; Poln. mazanie (n)
mazejlónka
( f ), (-ki, pl.-ki)
fußknöchellanger Trachtenrock (m),;
Ołma se łoblykła na
śwjŷnta noufajniejsų mazejlónkâ., Die
Oma hat zu den Feiertagen den schönsten Trachtenrock
angezogen (Vb).; Poln. spódnica
(strój ludowy)
mâcyć
(Vb), (-câ)
1) quälen (Vb), plagen (Vb),; 2)
mishandeln (Vb),; Mje ta grypa bardzo mâcy.,
Mich quält die Grippe sehr.;
mâcyć
(Vb)
sie,
sich quälen (Vb), sich plagen (Vb),; Łón juz sie
yno mâcy., Er quält sich nur noch.; mâcyć
(Vb) sie
, sich mit etwas
quälen (Vb), plagen (Vb),; mâcyć sie ciŷzkų
robotų, sich mit schwerer Arbeit quälen (Vb),; mâcyć
(Vb) kogo,
jemanden quälen (Vb), (jemanden mit etwas nerven (Vb)),; Nie
mâc mje tý kupowaniý graśkôw.,
Quäle mich nicht mit dem Kauf von Spielsachen (pl.).; sh.
auch, zmâcyć
(Vb) sie,;
zamâcyć (Vb),;
Slow.
1)
trápiť (Vb),; Tschech.
1)
trápit
(Vb),
trápit (Vb) se, unavovat (Vb) se,; Poln. 1)
męczyć (Vb), męczyć
(Vb) się / kogoś
mâcyniy
(n), (-niou)
1) Qual ( f ),; Martern (n),; Slow.
trápenie (n),;
Tschech. 1) trápení
(n),; Poln. 1) męczenie
(n)
mâcynicka
( f ), (-ki, pl.-ki)
Märtyrerin ( f ),; Poln. męczennica
( f )
mâcynik
(m), (-ka, pl.-ki)
Märtyrer (m),; Slow. mučeník
(m),; Poln. męczennik
(m)
mâgla (
f ), (-le, pl.-le)
Mangel ( f ), Wäscherolle ( f ), Wäschemangel
( f ),; Tschech. mandl (m),; Poln. magiel (m)
mâglarnia
( f ), (-nie, pl.-nie)
Rollstube ( f ), Rollkammer ( f ),; Betwešâ
i tišdeki dała ejch pomâglować we
mâglarni., Bettwäsche und die Tischdecken habe ich in
der Rollstube mangeln lassen (Vb).; Poln. maglarnia
( f )
mâglować
(Vb), (-lujâ)
mangeln (Vb), rollen (Vb),; mâglować
(Vb) praniy,
Wäsche mangeln (Vb),; mâglować poswy, Bettbezüge
mangeln (Vb),; Tschech. madlovat (Vb),; Poln.
maglować (Vb)
mâglowaniy
(n), (-niou)
Mangeln (n), Rollen (n),; Łozupjył
sie při mâglowaniu łod zougłowka knefejl.,
Beim Mangeln ist ein Knopf vom Kopfkissen zerbrochen (Vb).;
Poln. maglowanie (n)
mâka (
f ), (-ki)
Qual ( f ), Marter ( f ), Pein ( f ), Quälerei
( f ),; Te dugy bjeganiy po mjejście
jes předy mje mâkų., Das lange Herumlaufen in der
Stadt ist für mich eine Qual ( f )., (Quälerei ( f )),;
To zrobić bez mašiny, jes mâkų., Das ohne
Maschine zu machen, ist Quälerei ( f ).;
Slow
.
muka
(
f
),;
Tschech.
muka ( f ),; Poln. męka
( f )
mdlejć
(Vb), (-jâ)
ohnmächtig werden (Vb), in Ohnmacht fallen
(Vb),; sh. auch, zymdlejć
(Vb),; Tschech.
omdlévat (Vb), upadnout do mdloby,; Poln.
mdleć (Vb), omdleć (Vb)
mdłe
(Adj)
überdrüssig (Adj), (Essen (n), Speise (
f )),; To juz mi jes ouze mdłe.
Das ist mir schon überdrüssig., Ich kann das nicht mehr
sehen (Vb). (Essen (n)),; Poln.
mieć (Vb) czegoś dość, być czymś
przesyconym,; mdlić (Vb) od czegoś
mech (m), (mchu) (Bot.) Moos (n) (Bot.),; Pjyrwej zaciskali ludzie před
zimų mchý spary mjedzy łoknóma., Früher
haben die Leute mit Moos die Ritze am unteren Rand der
Doppelfenster abgedichtet.; Strómy sų câsto na
jednej strónie porosłe
mchý., Die Bäume sind oft von einer Seite mit Moos
bewachsen.; Slow. mach
(m) (Bot.),; Tschech. mech (m) (Bot.),; Poln.
mech (m) (Bot.)
mechanicnie (Adv), (-cnego) 1) mechanisch (Adv), mit Hilfe einer
Maschine ( f ), mit Hilfe eines Gerätes (n),; Łocyscâ
mechanicnie porâc trepy łod starego laku., Ich säubere
mechanisch das Geländer von der Treppe vom alten Lack.
(kratze oder schleife ihn ab),; 2)
gedankenlos (Adv) ohne Überlegung ( f ),; Łón
robi tâ robotâ mechanicnie., Er führt diese
Arbeit mechanisch (ohne Überlegung ( f )) aus.;
Poln.
mechanicznie (Adv))
mechanicny (Adj), (-nego) mechanischer (Adj),; mechanicnou energjou,
mechanische Energie ( f ),; mechanicne łobroubjaniy
metalu, mechanische Metallbearbeitung ( f ),; mechanicne
łobroubjaniy roli, mechanische Feldbearbeitung ( f ) (in der
Landwirtschaft ( f )),; mechanicnou graśka, mechanisches
Spielzeug (n),; Tschech) mechanický
(Adj),; Poln. mechaniczny (Adj)
mechaniker (m), (-kra) Mechaniker (m),; Łón
robi jako automechaniker., Er arbeitet als Automechaniker (m).
(Kraftfahrzeugmechaniker (m)),; elektromechaniker (m),
Elektromechaniker (m),; Tschech.
mechanik (m),; Poln. mechanik (m)
mechanika ( f ), (-ki) Mechanik ( f ),; Tschech. mechanika ( f ),;
Poln.
mechanika ( f )
mechanizacjou ( f ), (-jej) Mechanisierung ( f ), Automatisierung ( f ),;
mechanizacjou wyroubjaniou câści
do mašin, Mechanisierung der Herstellung von
Maschinenteilen (pl.),; Poln. mechanizacja ( f )
medal (m), (-la, pl.-le) Medaille ( f ),; Łóna
dostała na olympjadzie dwa medale., Sie hat bei den
Olympischen Spielen zwei Medaillen bekommen.; Tschech.
medaile ( f ),; Poln. medal (m)
medalik (m), (-ka) (Rel.) Medaillon (n) (Rel.), Bildkapsel ( f ),
Rundbildchen (n),; Nosâ na
syji ketkâ z medaliký Śwjŷntego Rocha., Ich
trage am Hals ein Kettchen mit dem Medaillon des Heiligen Rochus.;
Poln. medalik (m) (Rel.)
medicina ( f ), (-ny) (Med.) Medizin ( f ) (Med.),; Łóna
be študować medicinâ., (za douchtora), Sie wird
Medizin studieren.; Tschech. medicína
( f ) (Med.),; Poln. medycyna ( f ) (Med.)
medikamenty (m / pl.-ty), Medikament (n),; Mó
na mojâ stânckâ přepisane dwa medikamenty.,
Ich habe für meine Krankheit zwei Medikamente verschrieben
bekommen.; sh. auch, lyki (pl.),; Poln.
lekarstwo (n)
mejble (pl.), (-lôw) Möbel (n / pl.),; Kupjyli my do pańskjej
izby nowe mejble., Wir haben für
die gute Stube (Empfangszimmer (n)) neue Möbel gekauft.; Mous
we šlafštubje fajne mejble., Du hast in der
Schlafstube ( f ) (im Schlafzimmer (n)) schöne Möbel.;
mejble łod wołncymru, Wohnzimmer-Möbel (pl.),;
mejble łod kuchnie, Küchenmöbel (pl.),; Před
bjejlyniý izby musiymy jescy rykać mejble., Vor dem
Anstreichen (Weißen (n)) des Zimmers, müssen wir noch
die Möbel rücken (Vb).; Tschech.
nábytek (m),; Poln. meble (pl.)
mejblować
(Vb), (-lujâ)
möbilieren (Vb),; sh. auch, umejblować
(Vb),; Tschech.
vybavovat nábytkem (pl.),; Poln.
meblować (Vb)
mejglich (Adj) möglich (Adj), denkbar (Adj),; To nie jes
mejglich., Das ist nicht möglich.; To jes mejglich, ize sie
to tak zrobjyło., Das ist
möglich, daß das so geschehen ist.; Tschech.
možno (Adv), možná (Adv),; Poln. możliwe
(Adj)
mejlić
(Vb) sie,
(sie..- lâ)
sich täuschen (Vb), Fehler machen (Vb), etwas
durcheinander bringen (Vb), etwas verwechseln (Vb), sich irren
(Vb),; mejlić sie z
, etwas
verwechseln (Vb), falsch in Erinnerung haben (Vb), sich täuschen
(Vb),; Moze być, ize sie z tý mejlâ., Es kann
sein, daß ich mich darin täusche.;
Myślâ, ize sie z tý mejlis., Ich denke, daß
du dich darin irrst.; Mje juz sie te słowa mejlų., Ich
bringe die Worte schon durcheinander.; sh. auch, (
ło-, po-) mejlić

(Vb) sie,;
Slow. mýliť
(Vb) sa,; Tschech.
mýlit (Vb) se,; Poln.
mylić (Vb) się
mejlzupa ( f ), (-py) Mehlsuppe ( f ),; Dzisiej mómy
na mitak mejlzupâ., Heute haben wir zum Mittagessen
Mehlsuppe.; sh. auch, ściyrka
( f ),; Poln.
zupa mleczna z mąki
mejter (m), (-tra, pl.-try) Meter (m),; Kupjymy tři
mejtry tego štofu na ancug., Wir kaufen drei Meter von
diesem Stoff für einen Anzug (m).; Na zimâ kupjâ
sejś festmejtrôw
dřewa. (šajtôw (pl.),; Für den Winter kaufe
ich sechs Festmeter Holz
(n).; (Scheitenholz (n)),; kwadratmejter
(m), Quadratmeter (m),;
Kwadtatmejter dobrej skořupy
kostuje u nous kâs pjŷndzy., Ein Quadratmeter guter
Dachziegeln kostet bei uns viel Geld.; kubikmejter
(m), Kubikmeter (m),; Přiwjyź
mi lastautý do dóm dwa kubikmejtry kisu., Bringe mir
mit dem Lastauto nach Hause zwei Kubikmeter Kies.; Za wodâ
płaciymy łod spotřebowanego kubika. (kubikmejtra),;
Für Wasser zahlen wir pro verbrauchten Kubikmeter (m) Wasser
(n).; łod mejtra,
pro Meter (m), (Laufmeter (m),; Za nowy płot musis płacić
łod mejtra., Für den neuen Zaun mußt du pro
laufenden Meter bezahlen.; pu
mejtra
, ein halber Meter
(m),; sto
mejtrôw,
hundert Meter (pl.),; Tschech. metr (m),; Poln.
metr (m)
mejtermas (m), (-su) Metermaß (n),; Wymjeřâ
ci mejtermasý dugość góminu na galoutki.,
Ich messe dir mit dem Metermaß, wie lang das Gummi für
die Höschen sein soll.; Tschech.
metrové měřitko (n), metrovka ( f ),;
Poln. metr krawiecki
mejtrowy (Adj), (-wego) Meter-, meterlanger (Adj), meterbreiter (Adj),
meterhoher (Adj),; Postawjyli nałokoło
športplacu dwumejtrowy płot z drótu., Sie haben
um den Sportplatz herum, einen zwei Meter hohen Drahtzaun
aufgestellt.; Dopoud ejch łostatni rouz mejtrowų scukâ.,
Ich habe letztes mal einen ein Meter langen Hecht gefangen.; Jou
mó do tego štyrymejtrowų
droubkâ., Ich habe dazu eine vier Meter lange Leiter.; Slow.
metrový (Adj),; Tschech. metrový
(Adj),; Poln.
metrowy (Adj), (także wielokrotność metra)
meldować
(Vb), (-dujâ)
melden (Vb),; meldować
(Vb) sie,
sich melden (Vb), um Redeerlaubnis bitten (Vb),; meldować sie
w skole, sich in der Schule zu Wort melden (Vb),; meldować
kómu co
, jemandem
etwas melden (Vb), jemandem etwas berichten (Vb),; meldować
kogo,
jemanden anzeigen
(Vb),; meldować kogo na milicjej, jemanden bei der Polizei
anzeigen (Vb),; sh. auch, zameldować
(Vb),; Tschech.
hlásit (Vb) oznamovat (Vb),; Poln. meldować
(Vb),; zgłaszać się (szkoła),; donieść
(Vb)
meldųg
(m), (-gu)
Meldung ( f ), Bericht (m),; dać
kómu ło cý meldųg, (zrobić (Vb)
meldųg), über etwas berichten (Vb), (eine Meldung machen
(Vb)),; Tschech.
hlášení (n),; Poln. meldunek
(m)
melodyjou ( f ), (-jej) (Mus.) Melodie ( f ) (Mus.),; melodyjou śpjywki,
die Melodie eines Liedes,; Tschech.
melodie ( f ) (Mus.),; Poln. melodia ( f ) (Mus.)
melodyjnie (Adv) (Mus.) melodiös (Adv) (Mus.), wohlklingend (Adv),;
Tschech. melodický
(Adj) (Mus.),; Poln. melodyjnie (Adv) (Mus.)
merc (m) März (m), (Monat),; sh. auch, mařec
(m),; Slow.
marec (m),; Poln.
marzec (m)
mesa ( f ), (-se, pl.-se) Messe ( f ), Ausstellung ( f ),; Tschech.
veletrh (m),; Poln. targi (pl.), wystawa ( f )
mesyhala ( f ), (-le, pl.-le) Messehalle ( f ),; Poln. pawilon wystawowy
(na targach)
metal (m), (-lu) Metall (n),; Tschech. kov (m),; Poln.
metal (m)
metalowy (Adj), (-wego) aus Metall (n), Metall-,; metalowe dřwi,
Metalltür ( f ),; metalowe łokna, Metallfenster (pl.),;
metalowe regale w magacinie, Regale aus Metall im Magazin (n),;
Poln. metalowy (Adj)
meteor (m), (-ru) (Astr.) Meteor (n) (Astr.),; Tschech. meteor (m)
(Astr.),; Poln. meteor (m) (Astr.)
meteorologicny (Adj) meteorologischer (Adj), Wetter-,; meteorologicne
nowiny (nachrichta), Wetterbericht (m),; meteorologicnou prognoza
na drugi tydziyń,
meteorologische Wettervorhersage für die nächste Woche,;
Tschech. meteorologický
(Adj),; Poln.
meteorologiczny (Adj)
meteorologja
( f )
Meteorologie ( f ), Wetterkunde ( f ),; Poln.
meteorologia ( f )
metołda
( f ), (-dy)
Methode ( f ), Verfahren (n),; metołda
robjyniou štrychalcôw, Methode der
Streichholzherstellung,; metołda łobroubjaniou dřewa,
Methode der Holzverarbeitung,; metołda kopaniou wųglou,
Methode des Kohlenabbaus (m),; Tschech. metoda ( f
),; Poln. metoda ( f )
mejwa ( f ), (-wy, pl.-wy) (Zool.) Möwe ( f ) (Zool.),; Nad Łodrų
furgajų štyry mejwy., Über der Oder fliegen vier
Möwen (pl.),; Tschech.
racek (m) (Zool.),; Poln. mewa ( f ) (Zool.)
mgła
( f ), (mgły)
Nebel (m),; Dzisiej rano była
nad łųkóma gâstou mgła., Heute früh
war über den Wiesen ein dichter Nebel.; Bez tâ mgłâ,
nie było widać ani pjŷńćdziejsiųnt
mejtrôw daleko., Durch den Nebel konnte man nicht
einmal fünfzig Meter weit sehen.; sh. auch, zamglóne
(Adj),; Tschech.
mlha ( f ),; Poln. mgła
( f )
migać
(Vb),
flackern (Vb), flimmern (Vb), vorbeihuschen (Vb),;
migać
(Vb) sie,
flackern (Vb),; Łónymu sie co migou před łocóma.,
Ihm flimmert etwas vor den Augen.; W tý budynku migou sie w
łoknie śwjatło., In diesem Haus flackert im Fenster
ein Licht.; Slow.
mihať (Vb), mihať (Vb) sa,; Tschech. míhat
(Vb) se,; Poln. migotać
(Vb)
miglanc (m), (-ca, pl.-ce) Schlitzohr (n),; Dej pozôr,
bo cie tyn miglanc łosydzi., Gib Acht, sonst wird dich das
Schlitzohr übervorteilen (Vb).; Tschech.
chytrák (m),; Poln. spryciarz (m), cwaniak
(m)
mignųńć
(Vb), (-nâ)
vorbeihuschen (Vb), vorbeiziehen (Vb),
vorbeischießen (Vb),; Te auto yno tak kole nous migło.,
Das Auto ist nur so an uns vorbeigehuscht.; Tyn fliger tak wartko
nad nami mignų, co my go yno ze zadku widziejli.; Das
Flugzeug ist so schnell an uns vorbeigehuscht, daß wir es
nur noch von hinten gesehen haben.; Mignų tâ za tý
křý dziwi krôlik., Hinter dem Strauch ist ein
Wildkaninchen vorbeigehuscht.; sh. auch, přemignųńć
(Vb),; Tschech.
kmitnout (Vb) se, kmitat (Vb),; Poln. przemknąć
(Vb)
mija ( f ), (-je) Mühe ( f ),; dać
se mijâ
, sich Mühe
machen (Vb) etwas zu tun,; Łóna se dała z tý
štrykowaniý tego pulołwra bardzo kâs
mije., Sie hat sich mit dem Pulloverstricken sehr viel Mühe
gegeben.; nie robić
se z cý mije
, sich
mit etwas keine Mühe machen (Vb),; Łón se z tý
ucyniý wcale nie douwou mije., Er gibt sich mit dem Lernen
überhaupt keine Mühe.;
bez mije
, ohne Mühe
( f ),; To idzie zrobić bez mije., Das kann man ohne Mühe
machen.; mjejć z cý
mijâ
, mit etwas
Mühe haben,; Łón mou mijâ, tyn mjech ze
zbozý zawlec na jatâ., Er hat Mühe, den Sack mit
dem Getreide auf den Dachboden zu schleppen (Vb).; To sło yno
zrobić z wjelkų mijų., Das konnte man nur mit
großer Mühe machen.; Tschech.
námaha ( f ),; Poln.
trud (m) , wysiłek (m)
mijać
(Vb), (-jó)
1) mijać
(Vb)
kogo,
an jemandem vorbeigehen (Vb), vorbeifahren (Vb), jemanden
überholen (Vb),; Jak ejch jechou autý do mjasta, to
ejch go po dródze mijou., Als ich mit dem Auto zur Stadt
fuhr, da bin ich an ihm vorbeigefahren (Vb).; 2)
mijać
(Vb) sie,
Rennen machen (Vb), sich überholen (Vb),; Byli my zaglųndać,
jak sie autóma mijajų., Wir haben beim Autorennen
zugeschaut, wie sie sich überholen.; 3)
Zeit vergehen (Vb),; Tyn cas wartko mijou., Die Zeit geht schnell
vorbei.; sh. auch, minųć
(Vb),; Tschech.
míjet (Vb),; Poln.
1)
mijać (Vb), 2)
robić (Vb) wyścigi
mijaniy (n), (-niou) (Sp.) Rennen (n) (Sp.), Wettrennen (n) (Sp.),; Tschech.
závod (m) (Sp.),;
Poln. wyścigi (pl.)
(Sp.)
Mikojoł
(m), (- ła)
Nikolaus (m),; Śwjŷnty
Mikojoł, Sankt Nikolaus (m), Weihnachtsmann (m),; Tschech.
Mikuláš (m) svatý,; Poln.
Mikołaj (m)
mikrofón
(m), (-nu, pl.-ny)
Mikrophon (n),; gwařić
do mikrofónu, ins Mikrofon sprechen (Vb),; Tschech.
mikrofon (m),; Poln. mikrofon (m)
mikroskołp
(m), (-pu, pl.-py)
Mikroskop (n),; łoglųndać
co w mikroskołpje wjelkí powjŷksyniý,
etwas im Mikroskop mit großer
Vergrößerung betrachten,; Tschech.
mikroskop (m),; Poln. mikroskop (m)
mila ( f ), (-le, pl.-le) 1) kleine Mühle ( f ), Handmühle
( f ),; kafejmila ( f ), Kaffeemühle ( f ),; Pomlejâ
bołnenkafej kafajmilų., Ich mahle mit der Kaffeemühle
den Bohnenkaffee.; sh. auch, młynek
(m),; 2)
Mühlenspiel (n),; Zagrómy
se milâ., Wir spielen Mühle ( f ).; Tschech.
mlýnek (m),; Poln.
1)
młynek (m), mały
młyn (m),; 2)
młynek (m), (gra w młynek)
milchflaša
( f ), (-še,
pl.-še)
(Kinder-) Milchflasche ( f ),; Musâ
jescy kupić pórâ nuplikôw před
milchflašâ., Ich muß noch ein paar Gummisauger
für die Milchflasche kaufen.; Douwó dziejciu mlyko
milchflašų., Ich gebe dem Kind die Milch
mit der Milchflasche.; Poln.
flaszka na mleko
miliamper (m),(-ru) (Elekt.) Milliampere (n) (Elekt.),; Poln. miliamper
(m) (Elekt.)
milicjou ( f ), (-jej) Polizei ( f ),; Milicjou robi na tej dródze
kóntrolâ autôw, sie chto nie jes łosłopany.,
Die Polizei macht auf dieser Straße Autokontrollen, ob
jemand betrunken ist.; Tschech.
milice ( f ),; Poln.
milicja ( f )
miligram (m), (-mu) Milligramm (n),; Tschech. miligram (m),;
Poln. miligram (m)
milimejter (m), (-tra) (-tra, pl.-try) Millimeter (m),; Pjŷńć
milimejtrôw je pu centimejtra., Fünf Millimeter sind
ein halber Zentimejter (m).; Ta syba jes pjŷńć
milimejtrôw rubou., Die Scheibe ist fünf Millimeter
dick.; Tschech. milimetr (m),; Poln. milimetr
(m)
milimejtrowy (Adj), (-wego) Millimeter-, ein Millimeter dicker (Adj),; Mó
w mojí drilîgu kulkâ ze siedym milimejtrowý
kalibrý., Ich habe in meinem Drilling eine Kugel vom
Kaliber sieben Millimeter. (Jagt ( f )),; Tschech.
milimetrový (Adj),;
Poln.
długości
jednego milimetra oraz wielokrotności milimetra
militarismus (m) Militarismus (m),; Tschech. militarismus
(m),; Poln. militaryzm (m)
miliwolt (m), (Elekt.) Millivolt (n) (Elekt.),; Poln. miliwolt (m)
(Elekt.)
miljón
(m), (-na, pl.-ny)
Million ( f ),; Łón
wygrou w loteryjej milión złotych., Er hat in der
Lotterie eine Million Polnischer Zloty gewonnen.; W tý
mjejście mjŷskou milión ludzi., Diese Stadt hat
eine Million Einwohner.; Slow. milión
(m),; Tschech.
milión (m),; Poln. milion (m)
miljóner
(m), (-ra, pl.-ry)
Millioner (m),; W tej câści
mjasta mjŷskajų same miljónery., In diesem
Stadtteil wohnen lauter Millionäre.; Tschech.
milionář
(m),; Poln. milioner (m)
mina ( f ), (-ny, pl.-ny) (Mil.) Mine ( f ) (Mil.),; Wojsko pokładło
na tych polach miny., Das Militär hat auf diesen Feldern
Minen verlegt (Vb).; miny na łodzie, Schiffsminen (pl.),;
Tschech. mina
( f ) (Mil.),; Poln. mina ( f ) (Mil.)
mineral (m), (- la, pl.- le) Mineral (n), Erz (n),; W tý
mineralu jes cynk., In diesem Mineral ist Zink (m).; Tschech.
minerál (m),; Poln. minerał
(m)
miniatura ( f ), (-ry) Miniatur ( f ), Modell (n); Tschech.
miniatura ( f ),; Poln. miniatura ( f )
minimalnie (Adv) minimal (Adv), sehr gering (Adj), ein wenig (Adj);
Ta śróbka jes minimalnie
wjŷksou., Die Schraube ist minimal größer.; Poln.
minimalnie (Adv)
minimalny (Adj), (-nego) minimaler (Adj),; Tschech. minimální
(Adj),; Poln.
minimalny (Adj)
minister (m), (-tra, pl.-try) Minister (m),; minister gospodarki,
Wirtschaftsminister (m),; minister kultury, Kulturminister (m),;
minister rolnictwa, Landwirtschaftsminister (m),; Slow.
minister (m),; Tschech. ministr (m),; Poln. minister
(m)
ministerstwo (n), (-wa, pl.-wa) Ministerium (n),; Tschech. ministerstvo
(n),; Poln. ministerstwo (n)
ministrant (m), (-ta, pl.-nci) (Rel.) Meßdiener (m) (Rel.), Ministrant (m)
(Rel.),; Łón był
dugi cas za ministranta., Er war lange Zeit Meßdiener.;
Tschech. ministrant (m) (Rel.),; Poln. ministrant
(m) (Rel.)
mino (Adv) daneben (Adv), am Ziel vorbei (Adv), vorbei
(Adv),; mino cego, an etwas vorbei (Adv),; jechać
kole cego mino, an etwas vorbei fahren (Vb),; střejlić
mino cego
, an etwas
vorbeischießen (Vb),; ciepnųńć
mino cego
, an etwas
vorbeiwerfen (Vb),; ciepnųńć papjór mino
papjyrkorba, Papier neben den Papierkorb werfen (Vb),; (am
Papierkorb vorbeiwerfen (Vb)),; Slow.
vedĺa (Adv), okrem toho,; Tschech.
vedle (Adv),; Poln.
obok (Adv) (obok czegoś)
minus (m) 1) Minus (n), Fehlbetrag (m), Verlust (m),
Minusbetrag (m),; Łóni
wygospodařyli na kóńcu roku we Fabryce minus.,
Sie erwirtschafteten am Jahresende in der Fabrik einen Verlust.
(Fehlbetrag (m)),; 2)
Minuszeichen (n),;
Dziejsiŷńć minus štyry jes sejś., Zehn
minus vier sind (ergibt) sechs.; Tschech. minus
(Adv),; Poln. minus (m)
minuta ( f ), (-ty, pl.-ty) Minute ( f ),; za minutâ,
in einer Minute ( f ),; Tyn cug přijejdzie za dziejsiŷńć
minut., Der Zug kommt in zehn Minuten (pl.),; Autý my tâ
sų za dwadziejścia minut., Mit dem Auto sind wir dort in
zwanzig Minuten (pl.),; Pjechty my tá zójńdziymy
za dziejsiŷńć minut., Zu Fuß kommen wir dort
in zehn Minuten an.; co
minuta
, jede Minute ( f
),; Tá jes co Minuta co îksego., Dort ist jede Minute
etwas anderes.; na
minutâ,
auf die Minute ( f ),; Na niego sie mozes spuścić. Łón
tu přidzie gynał na minutâ., Auf ihn kannst du
dich verlassen. Er kommt hier auf die Minute genau.; Tschech.
minuta ( f ),; Poln. minuta ( f )
minųńć
(Vb), (-nâ)
1) vorbeifahren (Vb),; (Ziel) verfehlen
(Vb),; minųńć
(Vb)
sie
, aneinander
vorbeigehen (Vb), sich verfehlen (Vb), aneinander vorbeifahren
(Vb),; minųńć
(Vb) sie
z kí,
sich mit jemandem verfehlen (Vb), an jemandem vorbeigehen (Vb),;
minųńć
kogo
, jemanden überholen
(Vb), an ihm vorbei ziehen (Vb),; 2)
vorbeigehen (Vb),
nachlassen (Vb), vorübergehen (Vb),; Ta stancka zaś mu
minie., Die Krankheit geht bei ihm wieder vorbei.; 3)
(Frist) verstreichen (Vb),; Cas do zapłacyniou rachônku
juz minų łostatni tydziyń., Die Zeit zum Bezahlen
der Rechnung ist schon vorige Woche verstrichen (Vb).; sh. auch,
mijać
(Vb),; sh. auch, přeminųńć
(Vb),; Slow.
1)
minúť
(Vb), minúť (Vb) sa,; Tschech.
1)
minout (Vb), minout se
z kým,; 2)
minout (Vb), uplynout (Vb),; Poln.
1)
minąć (Vb), mijać (Vb),
2)
upłynąć
(Vb)
mirabela ( f ), (-le, pl.-le) (Bot.) Mirabelle ( f ) (Bot.) (Frucht ( f )),
Mirabellenbaum (m),; Mómy w
łogrôdku dwa
strómiki mirabelôw., Wir haben im Garten zwei
Mirabellenbäumchen (pl.).; Zrobjymy z tych mirabelôw
marmeladâ., Wir machen aus den Mirabellen Marmelade.; kómpot
z mirabelôw, Mirabellenkompott
(m),; Tschech. mirabelka ( f ) (Bot.),; Poln.
mirabela ( f ) (Bot.)
misecka ( f ), (ki, pl.-ki) kleine Schüssel ( f ), Schälchen (n),;
Wyłôz na stoł
misecki na kómpot., Lege auf den Tisch Kompottschälchen
aus.; Poln.
miseczka ( f )
miska ( f ), (-ki, pl.-ki) Schüssel ( f ), Schale ( f ),; Potřâ
do miski kartoufle na klóski., Ich reibe in die Schüssel
Kartoffeln für Klöse.; Łozrobjâ w misce
ciasto na babkâ., Ich verrühre in der Schüssel den
Teig für den Napfkuchen.; Slow. misa ( f ),
miska ( f ),; Tschech. mísa
( f ), míska ( f ), Napf (m),; Poln. miska (
f )
misjou ( f ) (Rel.) 1) Mission ( f ), Auftrag (m), Sendung ( f
),; misjou politycnou, politische Mission ( f ),; misjou
dyplomatycnou, diplomatische Vertretung ( f ),; 2) Mission
( f ) (Rel.), Missionshaus (n),; Tschech. misie ( f )
(Rel.),; Poln. 1) misja ( f ), 2) misja ( f ) (Rel.)
misjónarka
( f ), (-ki, pl.-ki)
Missionärin ( f ),; Poln. misjonarka (
f )
misjónouř
(m), (-řa, pl.-ře)
Missionar (m),; Łón
był dugi cas w Afryce misjónařý., Er war
lange Zeit in Afrika Missionar (m).; Poln.
misjonarz (m)
mišmašina
( f ), (-ny, pl.-ny)
Mischmaschine ( f ),; Zrobjymy tyn betón
mišmašinų., Wir machen den
Beton mit der Mišmaschine.; Poln. mieszarka
do betonu
mišųg
(m), (-ga)
Mischung ( f ),; cymyntmišung
(m), Zementmischung (m),; Zrobjymy tyn mišųg z třech
câści pjousku i jednej câści cymyntu., Wir
machen die Mischung aus drei Teilen Sand und einem Teil Zement.;
Tschech.
mišenina ( f ),; Poln.
mieszanka ( f ) (zaprawa wapienna albo cementowa)
mita ( f ), (-ty) 1) Mitte ( f ),; Fusbal napocynajų
grać łod mity športplacu., Fußball fangen
sie an in der Mitte des Sportplatzes zu spielen.; 2)
Miete ( f ), Mietgeld (n),; Płacis
drogų mitâ ?, Zahlst du eine hohe Miete?; sh. auch,
kómorne
(n),; Poln. 1) środek
(m), np. boiska piłki nożnej, 2)
czynsz
(m) (lokatora)
mitak (m), (-ku, pl.-ki) 1) Mittagessen (n), 2) Mittagszeit (
f ), Mittagspause ( f ),; Zrobjymy tera (-z) mitak., Wir machen
jetzt Mittagspause.; Noupřôd
pojymy na mitak., Zuerst essen wir zum Mittagessen.; Přidzies
dó nous na mitak?, Kommst du zu uns zum Mittagessen?; Côz
moucie dzisiej na mitak?, Was habt ihr heute zum Mittagessen?;
Trefjymy sie po mitaku. Wir treffen uns nach dem Mittagessen.;
sh. auch, łobjoud
(m),; Slow.
obed (m),; Tschech.
oběd (m),; Poln. 1)
obiad (m), 2)
południe (n)
miteser (m), (-sra) (Med.) Mitesser (m) (Med.),; Mó
kole nosa dwa mitesry., Ich habe an der Nase zwei Mitesser (pl.).;
Poln.
wągr (m) (Med.)
mjara ( f ), (-ry, pl.-ry) Maß (n),; brać
łod kogo mjary,
von jemandem die Maße nehmen (Vb), (Anprobe ( f )),; Łón
jes bez mjary., Er ist maßlos.; mjara
łod cego
, Maß
(n), (Länge ( f ), Breite ( f ), Höhe ( f )) von etwas,;
wziųńć
łod cego prawų
mjarâ,
von etwas das richtige Maß nehmen (Vb),; Slow.
miera ( f ),;
Tschech. míra ( f ),;
Poln. miara ( f )
mjarka ( f ), (-ki, pl.-ki) Maß (n), Maßglas (n), Maßlöffel
(m),; litrowou mjarka, Litermaß (n),; mjarka na lyki, Maß
für die Arzneimenge ( f ),; Poln. miarka ( f )
mjarkować
(Vb), (-kujâ)
1) merken
(Vb),;
mjarkować
(Vb) se,
sich merken (Vb), im Gedächtnis behalten (Vb),; Taky řecy
ze skoły łón se mjarkuje., Solche Sachen aus der
Schule merkt er sich.; Mjarkuj se to!, Merke dir das!; 2)
mjarkować (Vb)
co
, etwas merken (Vb),;
Jou ejch juz douwno mjarkowou, ize z tý autý jes co
nie w pořųndku., Ich habe schon lange gemerkt, daß
mit dem Auto etwas nicht in Ordnung ist.; sh. auch, pomjarkować
(Vb) (co),;
Poln. 1)
zapamiętać (Vb), 2)
zauważyć (Vb)
mjastecko (n), (-ka, pl.-ka) Städtchen (n), Kleinstadt ( f ),; Mjŷskómy
we małý mjastecku nad Łodrų., Wir wohnen in
einer kleinen Stadt an der Oder.; Tschech. městeĉko
(n),; Poln. miasteczko (n)
mjasto (n), (-ta, pl.-ta) Stadt ( f ),; być
w mjejście
, in der
Stadt sein,; Byli ejście w mjejście?, Seid ihr in der
Stadt gewesen?; iś do
mjasta
, in die Stadt
gehen (Vb),; Idâ do mjasta nakupić., Ich gehe in die
Stadt einkaufen.; Pojadâ do mjasta elektriškų.,
Ich fahre zur Stadt mit der Straßenbahn ( f ).; We sobotâ
było w mjejście kupâ ludzi., Samstag waren in der
Stadt sehr viele Leute.; Łóni přeciųgli
latoś do mjasta., Sie sind dieses Jahr in die Stadt gezogen.;
wojywôdzky mjasto, Hauptstadt einer Wojewodschaft ( f ),;
powjatowe mjasto, Kreisstadt ( f ),; Rada mjasta, Stadtrat (m),;
Slow.
mesto (n),; Tschech. město
(n),; Poln. miasto (n)
mjaucejć
(Vb)
miauen (Vb),; (Katze),; koty mjaucų,
die Katzen miauen (Vb),; Poln. miauczeć
(Vb)
mjaucyniy (n), (-niou) Miauen (n),; Poln. miauczenie (n)
mje
(Pron. poss.)
mir (Pron., poss.), mich (Pron. poss.),; To
noulezy mje., Das gehört mir.; Mje sie dzisiej
juz nicego nie chce., Ich will heute nichts mehr., (Ich bin
erschöpft.),; Mje idzie dobře.,
Mir geht es gut.; Dyć mje
tá nie třa., Es ist nicht notwendig, daß ich
dort bin.; Ta taša jes
łody mje.,
Die Tasche ist von mir.; Łóni mje
tâ nie noudli., Sie haben mich dort nicht gefunden.; Mje to
nic nie dotycy., Das berührt mich nicht., Das geht mich
nichts an.; Mje sie
chce jejś., Ich habe Hunger (m).; sh. auch, môj,
moja, mojygo, mojymu
,;
Tschech.
mne, mně,; mi,; ( můj, mého, mému ) (Pron.
poss.),; Poln. mnie (Pron. poss.)
mjech (m), (-cha, pl.-chy) 1) Sack (m),; Łón
jes piźniŷnty mokrý mjechý., Er hat auf
den Kopf einen Schlag mit einem nassen Sack abbekommen., Er ist
nicht ganz bei Trost.; Te zboze nasujymy do mjechôw., Das
Getreide schütten wir (füllen wir) in Säcke ein.;
mjech kartoufli, ein Sack Kartoffeln (pl.),; 2)
Blasebalg (m), Balg (m), Gebläse (n),; mjech łod
jarganôw, Blasebalg von der Orgel ( f ),; mjech do
dmuchaniou w łogiyń u kowoula, Balg zum Feueranfachen
beim Schmied (m),; Slow.
mech (m),; Tschech. 1)
pytel (m),
2) měch
(m), (Blasebalg (m), Gebläse (n)),; Poln.1)
worek (m), 2) miech (m) (np. kowalski (Adj))
mjechôwka
( f ), (-ki, pl.-ki)
großes Tragetuch (n) zum tragen von Heu (n),
Gras (n),; Přiniesâ z
pola před krôliki mjechôwkâ rosikóniu.,
Ich bringe vom Feld für die Kaninchen
ein Tragetuch voll Klee (m).; mjechôwka
trouwy, Tragetuch voll Gras,; mjechôwka siana, Tragetuch
voll Heu (n),; Swjųzâ tâ trouwâ mjechôwkų.,
Ich binde das Gras mit dem Tragetuch zusammen.; sh. auch, kipa
( f ),; sh. auch, byrda
( f ),; Poln.
płachta do
transportowania na plecach mniejszej ilości trawy (siana)
mjedza ( f ), (-dze) Rain (m), Feldrain (m), Grenzstreifen (m)
(zwischen zwei Feldern),; mjedza mjedzy polóma,
Feldrein (m),; Slow.
medza ( f ),; Tschech. mez ( f ),; Poln.
miedza ( f )
mjedzy (Prp.) zwischen (Prp.), dazwischen (Prp.) unter (Prp.),;
Ta wjejś lezy mjedzy Łopolý
a Břegý., Das Dorf liegt zwischen Oppeln und Brieg.;
Mjedzy drugí a třejcí supký płotu
sų posadzóne dwa kře busikôw., Zwischen dem
zweiten und dritten Zaunpfosten sind zwei Stachelbeerstreucher
eingepflanzt (Vb),; Łón łowjył te papjóry
mjedzy ksiųzkóma., Er suchte die Papiere zwischen den
Büchern.; Trefjymy sie mjedzy scwourtų a pjųntų.,
Wir treffen uns zwischen vier und fünf Uhr.; To łostanie
mjedzy nami., Das bleibt unter uns.; Wylejziymy ździebko
mjedzy ludzi., Wir gehen etwas unter die Leute.; mjedzy niymi,
unter ihnen,; Łóni wsystko podziejlyli mjedzy sobų.,
Sie haben alles unter sich aufgeteilt.;
Slow.
medzi (Prp.),
pomedzi (Prp.),; Tschech.
mezi (Prp.),; Poln. między
(Prp.)
mjejć
(Vb), (-mó)
1) haben (Vb), besitzen (Vb),; Präs.
jou mó, ich habe,; ty
mous, du hast,; łón
(m)
mou, er hat,; łóna
( f ) mou, sie hat,; łóno
(n) mou, es hat,; my
mómy, wir haben,; wy
moucie, ihr habt,; łóni
(m
/ pl.))
majų,
sie (m) haben,; łóny
( f / pl.) majų, sie ( f / pl.) haben,; łóne
(n / pl.) majų, sie
(n / pl.) haben,; Prät.
jou ejch
mjoł, ich hatte,; ty
ejś mjoł, (Kurzf.) tyś
mjoł, du hattest,;
łón
(m)
mjoł, er hatte,; łóna
( f ) mjała, sie ( f
) hatte,; łóno
(n) mjało, es (n) hatte,; my
ejchmy mjejli, (Kurzf.) mychmy
mjejli, wir hatten,; wy
ejście mjejli, (Kurzf.) wyście
mjejli, ihr hattet,; łóni
(m / pl.) mjejli, sie (m) hatten,; łóny
( f / pl.) mjały, sie ( f / pl.) hatten,; łóne
(n / pl.) mjały, sie
(n / pl.) hatten,; mjejć radość, Freude haben
(Vb),; mjejć strach, Angst haben (Vb),; mjejć pod sobų
ludzi, Vorgesetzter von Leuten sein, Leute unter sich haben (Vb),;
mjejć kogo roud, jemanden gern haben (Vb),; Jou mó
głôd., Ich habe Hunger.; Łóna mjała
prawje., Sie hatte Recht.; Ty mous recht. Du hast Recht.; Łón
mou ptouka., Er hat einen Vogel (m),; 2)
mjejć (Vb)
sie,
haben (Vb), mjejć sie
dobře, es gut haben (Vb),; Mjejcie
sie
dobře., Alles
Gute in der Zukunft.; Łón mou do wsystkygo łokropnų
rułâ., Er hat zu allem eine schreckliche Ruhe., Er hat
zu Allem die Ruhe weg.; Na tý budynku łóni
jescy majų dug., Sie (pl.) haben an diesem Haus noch
Schulden.; Łóne mjały kâs scejściou.,
Sie ( f / pl.) hatten viel Glück (n).; Slow.
mať (Vb),; Tschech.1)
mít (Vb), 2) mít
(Vb) se,; Poln.
mieć (Vb)
mjejdź
( f ), (-dzi) (Chem.)
Kupfer (n) (Chem.),; Lajtųgi
łod elektrišu sų z mjejdzi., Die Elektroleitungen
sind aus Kupfer (n).; Łóni se dali zrobić
dachrynnâ z mjejdzi., Sie haben sich eine Dachrinne aus
Kupfer machen lassen.; Před blycablajter włozyli wielkų
platâ z mjejdzi do ziymje., Für den Blitzableiter haben
sie eine große Kupferplatte in die Erde gelegt.;
sh. auch, kupfer (m),; Slow. meď
( f ) (Chem.),; Tschech.
měď ( f ) (Chem.),;
Poln. miedź ( f )
(Chem.)
mjejsiųnc
(m), (-ca, pl.-ce)
Monat (m),; Łóni
zyjų łod mjejsiųnca do mjejsiųnca., Sie leben
von einem Monat zum anderen.; Pojejdziymy w maju na dwa mjejsiųnce
robić do Âglyjej., Wir fahren im Mai für zwei
Monate nach England arbeiten.;
pjŷńć
mjejsiŷncy, fünf Monate,; Łóna jes tera we
pjųntý mjejsiųncu., Sie ist jetzt im fünften
Monat schwanger.; Za tři mjejsiųnce napocnie sie lato.,
In drei Monaten beginnt der Sommer.; To třwało štyry
mjejsiųnce., Das dauerte vier Monate lang.; Co mjejsiųnc
tu jes co îksego., Jeden Monat ist hier etwas anderes.;
Dostanâ dwa tysiųnce na mjejsiųnc., Ich bekomme
zwei Tausend pro Monat. (Lohn (m),; Slow.
mesiac (m),; Tschech. měsíc
(m),; Poln. miesiąc
(m)
mjejsiųncek
(m), (-cka) (Astr.)
Mond (m) (Astr.),; Mómy
teraz połny mjejsiųncek., Wir haben jetzt Vollmond (m).;
Mjejsiųncek teraz ubjyrou., Der Mond nimmt jetzt ab.
(abnehmender Mond (m)),; Potý zaś be mjejsiųncek
přibjyrać., Dann wird der Mond wieder zunehmen.,
(zunehmender Mond (m)),; Na dwoře jes dzisiej jasno, bo
śwjyci mjejsiųncek., Heute ist es draußen hell,
weil der Mond scheint.; Amerykanry wyfurgły rakejtų na
mjejsiųncek., Die
Amerikaner sind mit der Rakete auf den Mond geflogen.; My ejchmy
śli při mjejsiųncku., Wir sind bei Mondschein
gegangen.; Slow.
mesiac (m) (Astr.),; Tschech. měsíc
(m) (Astr.),; měsíĉek (m) (Astr.),; Poln.
księżyc (m) (Astr.)
mjejsiųncka
( f ), (-ki, pl.-ki)
Monatsregel ( f ), Periode ( f ), Tage (pl.),;
Tschech. měsíĉky
(pl.),; Poln. miesiączka
( f )
mjejsiŷncny
(Adj), (-nego)
Monats-, monatlicher (Adj), einmonatiger (Adj),;
Kupjâ se mjejsiŷncnų
farkartâ., Ich kaufe mir eine Monatsfahrkarte ( f ).;
mjejsiŷncne spłoucaniy dugu, monatliches Abzahlen der
Schulden (pl.),; Weznâ na jejsiyń mjejsiŷncny
urloup., Ich nehme im Herbst einen Monatsurlaub (m).; mjejsiŷncny
zourobek (m), monatlicher Verdienst (m)., (Lohn (m), Monatsgehalt
(n)),; Tschech. měsíĉní
(Adj),; Poln. miesięczny
(Adj)
mjejsiŷncnie
(Adv)
monatlich (Adv), jeden Monat (m),; Na Auto musiymy
jescy mjejsiŷncnie spłoucać
štyrysta złotych., Für das Auto müssen wir
noch monatlich vierhundert Polnische Zloty abbezahlen.; Łón
zaroubjou mjejsiŷncnie dwa tysiųnce złotych., Er
verdient monatlich zwei Tausend Polnische Zloty.; Poln.
miesięcznie (Adv)
mjejścić
(Vb), (-jscâ)
fassen (Vb), in etwas Platz haben (Vb), enthalten
(Vb), beinhalten (Vb),; sh. auch, pomjejścić
(Vb) sie,;
zmjejścić (Vb)
sie,
; Tschech.
obsahovat (Vb), obsáhnout (Vb), zahrnovat (Vb),; Poln.
mieścić (Vb), mieścić (Vb) się
mjeřić
(Vb), (-řâ)
1) messen (Vb), ausmessen (Vb),; mjeřić
(Vb) co,
etwas messen (Vb), ausmessen (Vb),; Mjeřâ prawje dugość
šrâka., Ich messe gerade die Schranklänge aus.;
mjeřić sie z kí, sich mit jemandem messen (Vb),
(vergleichen (Vb)),; Łón sie śní nie moze
mjeřić., Er darf sich mit ihm nicht messen
(Vb),(vergleichen (Vb)),; mjeřić
(Vb) kogo,
jemanden messen (Vb), die Größe bei ihm für etwas
feststellen (Vb),; sh. auch, (wy-, z-) mjeřić
(Vb),; 2)
mjeřić
(Vb),
zielen (Vb),; mjeřić
(Vb)
na co,
auf etwas zielen (Vb),; mjeřić na zajųnca flintų,
auf den Hasen mit der Flinte zielen (Vb),; sh. auch, cilować
(Vb), cilać (Vb),;
Slow.1)
merať (Vb), 2)
cieliť (Vb), mieriť (Vb),; Tschech. 1)
měřit (Vb), 2)
mířit (Vb),;
Poln.1) mierzyć (Vb), 2)
celować (Vb) (bronią)
mjeřyniy
(n), (-niou)
Messung ( f ), Vermessung ( f ),; mjeřyniy
wartkości, Geschwindigkeitsmessung ( f ),; mjeřyniy
głâbokości wody w řyce, Messung der
Wassertiefe im Fluß (m),; mjeřyniy wysokości gôry,
Messung der Höhe eines Berges,; Tschech. měření
(n),; Poln. pomiar
(m), mierzenie (n)
mjetła
( f ), (-tły, pl.-tły)
Besen (m), Feger (m),; Pozamjató
mjetłų drógâ., Ich fege mit dem Besen die
Straße.; mjetła do zamjataniou, Kehrbesen (m),;
Slow. metla ( f ),; Tschech. koště
(n), smeták (m),; Poln. miotła
( f )
mjóno
(n), (-na, pl.-na)
Name (m) (Vorname und Nachname),; Benennung ( f ),
Bezeichnung ( f ),; dać małymu
dziejciu mjóno, dem Kleinkind einen Vornamen geben,;
Podpisać co mjóný, etwas mit dem Namen
unterschreiben (Vb),; zawołać kogo mjóný,
jemanden beim Namen rufen (Vb),; zmjynić mjóno, den
Namen ändern (Vb),; znać kogo yno mjóný,
jemanden nur dem Namen nach kennen (Vb),; pejdziejć swojy
mjóno, seinen Namen sagen (Vb),; mjejć dobre mjóno,
einen guten Ruf haben (Vb),; rodzinne mjóno, Familienname
(m),; sh. auch, pisać
(Vb) sie,;
Slow. meno (n), Name (m), Bezeichnung ( f ),;
priezvisko (n), (Name (m), Zuname (m), Familienname (m),; Tschech.
jméno (n), Name (m),; rodné
jméno, Familienname (m),; Poln.
imi
ę
i
nazwisko (n)
mjôd
(m), (mjodu, pl. mjody)
Honig (m),; Pscoły
nazbjyrały latoś kâs mjodu., Die Bienen haben
dieses Jahr viel Honig gesammelt.; Pojymy zamłôw z
masłý i mjodý., Essen wir Semmeln mit Butter
und Honig (m).; Slow.
med (m),; Tschech. med (m),; Poln. miód
(m)
mjyłość
( f ), (-ści)
Liebe ( f ),; mjyłość
do kogo, Liebe zu jemandem,; Slow.
láska ( f ),; Tschech.
láska ( f ),; Poln. miłość
( f )
mjyłować
(Vb), (-łujâ)
lieben (Vb), gern haben (Vb),; mjyłować
(Vb) kogo,
jemanden lieben (Vb), gern haben (Vb),; mjyłować
(Vb) sie, sich lieben (Vb),; Łóni
sie mjyłujų., Sie lieben sich.; sh. auch, mjejć
(Vb) kogo roud,;
sh. auch, přouć
(Vb) kómu,;
Slow.
milovať (Vb), mať rád,; Tschech.
milovat (Vb),; Poln. miłować
(Vb), miłować (Vb) się
mjyłowaniy
(n), (-niou)
Lieben (n),; Poln. miłowanie
(n)
mjyły
(Adj), (-łego)
netter (Adj), liebenswürdiger (Adj),
angenehmer (Adj),; Łón
jes mjyłý synký., Er ist ein liebenswerter
Junge.; Tschech. milý
(Adj),; Poln.
miły (Adj)
mjynić
(Vb), (-niâ)
1) wechseln (Vb), tauschen (Vb),; mjynić
(Vb) pjųndze,
Geld tauschen (Vb),; mjynić dolary na ojro, Dollar in Euro
tauschen (Vb),; (wy-) mjynić kupjónų řec,
eine gekaufte Sache (aus-) tauschen (Vb),; sh. auch, (wy-,
z-, za-) mjynić
(Vb),;
2) mjynić
(Vb) sie,
sich ändern (Vb), sich verändern (Vb), Farbe ( f )
wechseln (Vb), schillern (Vb), flimmern (Vb), verwandeln (Vb),;
Case sie mjynių., Die Zeiten ändern sich.; Te moře
sie w słóńcu mjyni., Das Meer ändert sich in
der Sonne. (Farbe ( f )),; 3)
meinen (Vb),; Jou mjyniâ co îksego., Ich meine etwas
anderes.; Co wy do tego
mjynicie?, Was meinen sie dazu?; Jou to mjyniâ inacej., Ich
meine das anders.; Slow.
2)
meniť (Vb), meniť
(Vb) sa, 3)
mieniť(Vb),; Tschech.
1)
(pro-, vy-, z-, za-) měnit (Vb), 2)
měnit (Vb) se, 3)
mínit (Vb),; Poln
1)
zmienić (Vb),
wymieniać (Vb), 2)
mienić (Vb) się,;
3) mniemać
(Vb)
mjyś
(Vb), (mjetâ)
(aus) kehren (Vb), fegen (Vb),; sh. auch, (
ło-, s-,
wy-, za-) mjyś
(Vb),;
sh. auch, ( ło-, s-,
wy-, za-) mjatać
(Vb),;
Tschech.
mést (Vb),; Poln.
zamieść (Vb)
mjŷki
(Adj), (-kygo), (st. mjŷksy, noumjŷksy)
1) weicher (Adj),; mjŷki
zougłowek, weiches Kissen (n),; mjŷkou gruska ( f ),
weiche Birne ( f ),; mjŷky mjŷso (n), mürbes
Fleisch (n),; mjŷki zesejl (m), weicher Sessel (m),; mjŷki
głos, weiche Stimme ( f ),; mjŷky śwjatło,
weiches Licht (n),; mjŷkou matraca, weiche Matratze ( f ),;
Pisâ mjŷkí blajštiftý., Ich
schreibe mit einem weichen Bleistift (m).; My mómy mjŷkų
wodâ., Wir haben weiches Wasser.; 2)
sanftmütiger (Adj), weichherziger (Adj), (Mensch (m),; Łón
mou mjŷky serce., Er hat ein weiches Herz (n).; Łón
jes bardzo mjŷki., Er wird von seinen Gefühlen schnell
überwältigt und weint.; Slow.
mäkký (Adj),; Tschech. měkký
(Adj),; Poln. miękki
(Adj)
mjŷknųńć
(Vb)
weich werden (Vb), sich erweichen (Vb), Härte
verlieren (Vb),; sh. auch, zmjŷknųńć
(Vb),; Slow.
mäkčiť (Vb), weich machen (Vb),; Tschech.
měknout (Vb), (z-),; Poln.
mięknąć (Vb)
mjŷko
(Adv)
weich (Adv),; jajco uwařić
na mjŷko, ein weichgekochtes Ei kochen (Vb),;
Uwouř mi jajco na
mjŷko., Koche mir ein weichgekochtes Ei.; Poln.
miękko (Adv)
mjŷkość
( f ), (-ści)
Weichheit ( f ),; Tschech. měkkost
( f ),; Poln. miękkość
( f )
mjŷsać
(Vb), (-só)
mischen (Vb), untermischen (Vb), vermischen (Vb),
vermengen (Vb), rühren (Vb), verrühren (Vb),; mjŷsać
(Vb) co z cý,
etwas mit etwas anderem vermischen (Vb),; mjŷsać pjousek
z cymyntý, Sand mit Zement mischen (Vb),; (po-)
mjŷsać karty do graniou,
Spielkarten mischen (Vb),; mjŷsać ciasto na chlyb,
Brotteig kneten (Vb),; mjŷsać cukjer z ciastý na
kołouc, Zucker mit Kuchenteig verrühren (Vb).; sh. auch,
(do-, po-, pře-, při-, z-) mjŷsać

(Vb),; sh. auch, wmjŷsać
(Vb) sie,;
Slow.
miešať (Vb),;

Tschech. mísit
(Vb),
míchat
(Vb), umíchat (Vb),; Poln. mieszać
(Vb)
mjŷsaniy
(n), (-niou)
Mischen (n),; Poln. mieszanie (n)
mjŷsany
(Adj), (-nego)
gemischter (Adj),; sh. auch, pomjŷsany
(Adj),; Tschech.
míchaný (Adj),; Poln.
(po-) mieszany (Adj)
mjŷsek
(m), (-ska, pl.-ski)
1) Säckchen (n), Beutel (m),; Cukjer
do zawařyniou łowocu mó
w kómoře w mjŷsku., Zucker zum Einkochen von Obst
habe ich in einem Säckchen in der Speisekammer.; Łodwouz
mi do tego mjŷska pu kila maku., Wiege mir in dieses Säckchen
ein halbes Kilogramm Mohn ab.; 2) Geldbeutel (m),
Geldbörse ( f ),; Jou juz niy
mó w mjŷsku kâs
pjŷndzy., Ich habe im Geldbeutel nicht mehr viel Geld,; Mous
w mjŷsku jescy drobne pjųndze?, Hast du im Geldbeutel
noch Kleingeld?; 1) Slow.
mešec (m),; Tschech. 1)
pytel (m),; s
áček
(m) (Tüte ( f )),;

2) měšec
(m), (Geldbeutel (m)),; Poln. 1) woreczek
(m), mieszek (m), 2) portfel (m)
mjŷskać
(Vb), (-kó)
wohnen (Vb),; My mjŷskómy
juz třejci rok w Łopolu., Wir wohnen schon das dritte
Jahr in Oppeln., Łóni mjŷskajų we fajný
wołnųgu., Sie wohnen in einer schönen Wohnung.; Jak
nie bes płaciył kómornego, to tá nie bes
dugo mjŷskoł., Wenn du die Miete nicht bezahlst, da
wirst du dort nicht lange wohnen.; Tá idzie dobře
mjŷskać., Dort kann man gut wohnen.; Łóni
banų mjŷskać dokupy., Sie werden zusammen wohnen.;
Tschech.
bydlet (Vb),; Poln. mieszkać
(Vb)
mjŷskaniy
(n), (-niou)
das Wohnen (n),; Mjŷskaniy
w mjejście jes drozse niz na wsi., Das Wohnen in der Stadt
ist teurer als auf dem Lande.; sh. auch, wołnųg
(m),; Poln. życie
w dzielnicy mieszkaniowej (miasto, wieś)
mjŷso
(n), (-sa)
Fleisch (n),; Pódziymy
do masařa kupić na jutro mjŷso., Wir gehen in den
Fleischerladen für morgen Fleisch kaufen.; świńsky
mjŷso, Schweinefleisch,; wołowe mjŷso na rolady,
Rindfleisch für Rouladen,; śwjyze mjŷso,
Frischfleisch (n),; zamrozóne mjŷso, eingefrorenes
Fleisch,; Slow.
mäso (n),; Tschech. maso (n),; Poln.
mięso (n)
mjŷtus
(m), (-sa, pl.-se),
(Zool.)
Quappe ( f ), (Zool.),; Dopadli my w řyce
dwa mjŷtuse., Wir haben im Fluß zwei Quappen gefangen.;
Poln. miętus (m) (Zool.)
mlaśkać
(Vb), (-kó)
schmatzen (Vb), mit offenem Mund essen (Vb), laut
essen (Vb),; Łón při
joudle maśklou., Er schmatzt beim Essen.; Slow.
mĺaskať (Vb),; Tschech. mlaskat (Vb),;
Poln. mlaskać (Vb),
(głośno jeść)
mlouć (Vb),
(mlejâ)
mahlen (Vb),; Młynouř
mleje wjatrouký psynicâ., Der Müller mahlt mit
der Windmühle Weizen.; Jou mlejâ kafejmilų
kafej., Ich mahle mit der Kaffeemühle Kaffee.; sh.
auch, (po-, z-) mlouć
(Vb),; Slow.
mlieť (Vb),; Tschech.
mlít (Vb),; Poln. mleć
(Vb)
mlóniy
(n), (-niou)
Mahlen (n),; mlóniy
zbozou, Mahlen von Getreide (n),; Slow. mletie (n),;
Poln. mielenie (n)
mlóny
(Adj), (-nego)
gemahlener (Adj),; sh. auch, pomlóny
(Adj),; Tschech.
mletý (Adj),; Poln. mielony (Adj)
mlyc (m), (-ca) (Bot.) 1) Löwenzahn (m) (Bot.),; W tej
trouwje jes kâs mlycu., In
diesem Gras ist viel
Löwenzahn (m).; 2) Fischmilch ( f ) (Zool.)
(vom Milchner (m) (Zool.)),; Tschech. 1)
pampeli
ška
( f ) (Bot.),
2)
mlíĉí (n)
(Zool.),; Poln. 1) mlecz (m) (Bot.), mniszek (m)
(Bot.), 2) mlecz (m) (Zool.), (nasienie samców
ryb)
mlycny (Adj), (-nego) 1) mlycnou ryba ( f ), Milchner (m)
(Zool.),; mlycny harynek (m), Heringsmilchner (m),; sh. auch,
krupny (Adj),; 2) Milch-,; mlycne zâby
(pl.), Milchzähne (pl.),; mlycne skło, Milchglas (n),;
Tschech. 1)
mliĉak (m), mliĉ(n)ak (m) (Zool.),;
2)
mléĉný
(Adj),; Poln. 1) mleczak (m) (Zool.),; 2)
mleczny (Adj)
mlyko (n), (-ka) Milch ( f ),; chude mlyko, Magermilch ( f ),
fettarme Milch ( f ),; połne
mlyko, Vollmilch ( f ),; kwaśne mlyko, Sauermilch ( f ),
Dickmilch ( f ),; krowjy mlyko, Kuhmilch ( f ),; koziy mlyko,
Ziegenmilch ( f ),; łowce mlyko, Schafmilch ( f ),;
sproskowane mlyko, Pulvermilch ( f ),; woupjynne mlyko, Kalkmilch
( f ) (Techn.),; Slow.
mlieko (n),; Tschech. mléko
(n),; Poln. mleko (n)
młode (n),
(-dego), młode
(pl.)
das Junge (n) (Tier), die Jungen (pl.) (Tier),;
Nas krôlik sie łokociył,
i mou sejś młodych.,
Unser Kaninchen hat Junge geworfen, und hat sechs Junge.;
Poln. młode (n / pl.)
młodość
( f ), (-ści)
Jugend ( f ),; Přezyć
młodość we familyjej, die Jugend in der Familie
verleben (Vb),;
Tschech. mladost ( f ),; Poln. młodość
( f )
młodo (Adv) jung (Adv),; Łón
juz młodo umar., Er ist schon jung gestorben (Vb).; Poln.
młodo (Adv)
młody (Adj),
(-dego), (st. młodsy, noumłodsy)
junger (Adj),; młody
cłowjek, junger Mensch (m),; młode lata, junge Jahre
(pl.),; Łóni sų jescy młodzi., Sie sind noch
jung.; Kupjyli my młodego kónia., Wir haben ein junges
Pferd gekauft.; Tá było kâs młodych ludzi.,
Dort waren viele junge Leute.; Zasadziył ejch w łogrôdku
młode strómiki., Ich habe im Garten junge Bäumchen
gepflanzt.; Młode bocónie juz napocynajų furgać.,
Die jungen Störche fangen schon an zu fliegen.; młody
pón, Bräutigam (m),; młodou pani, Braut ( f ),;
młode państwo, das Brautpaar (n),; młodou
familyjou, junge Familie ( f ),; za młodych lout, in jungen
Jahren (pl.),; Trefjâ dzisiej młodsego brata., Ich
treffe heute den jüngeren Bruder (m).; Łón jes
łody mje tři lata młodsy., Er ist drei Jahre jünger
als ich.; Tschech. mladý
(Adj),; Poln. młody
(Adj)
młot (m),
(-ta, pl.-ty)
großer Hammer (m),; Łozklupjâ
młotý te kamjynie., Ich zerklopfe mit dem großen
Hammer die Steine.; kowoulski młot, Vorschlaghammer
(m),; Tschech. kladivo (m),; Poln. młot
(m)
młotek (m),
(-tka, pl.-tki)
Hammer (m),; Wbijâ
do ściany młotký ćwjŷcek na łobrouzek.,
Ich schlage in die Wand ein Nägelchen für das Bild ein.;
mularski młotek, Maurerhammer (m),; drewjanny młotek,
Holzhammer (m),; blacharski młotek, Klempnerhammer (m),;
sewski młotek, Schusterhammer (m),; klupnųń rouz co
młotký, einmal auf etwas mit dem Hammer draufschlagen
(Vb),; Tschech.
kladívko (n),; Poln. młotek
(m)
młócić
(Vb), (-câ) (Agr.)
1) Getreide dreschen (Vb) (Agr.),
ausdreschen (Vb) (Agr.),; młócić
psynicâ, Weizen dreschen (Vb),; sh. auch, wymłócić
(Vb),; 2)
młócić kogo (fam.), jemanden verdreschen (Vb)
(fam.),; Slow. mlátiť
(Vb) (Agr.),; Tschech. 1) mlátit
(Vb) (Agr.), 2)
mlátit (Vb) (fam.),; Poln.
1)
młócić
(Vb) (Agr.), 2)
młócić (Vb) (fam.)
młócyniy
(n), (-niou) (Agr.)
Dreschen (n) (Agr.), Drusch (m) (Agr.),; Tschech.
mlácení (n) (Agr.),;
Poln.
młócenie (n) (Agr.)
młyn
(m), (-na, pl.-ny)
1) Mühle ( f ), Getreidemühle ( f
),; młyn wodny, Wassermühle
( f ),; młyn wjetřny, Windmühle ( f ),; sh. auch,
wjartouk (m),;
mlouć w młynie zboze na
mųkâ, in der Mühle Getreide zu Mehl mahlen
(Vb),; 2) Mühle ( f ) (Techn.),; młyn
kulowy, Kugelmühle ( f ),; Slow. mlyn (m),;
Tschech. mlýn (m),;
Poln. młyn (m)
młynek (m),
(-nka, pl.-nki)
kleine Mühle ( f ), Handmühle ( f ),;
młynek na mak, Mohnmühle (
f ),; młynek na kořyniy, Pfeffermühle ( f ),;
sh. auch, mila ( f ),; kafejmila ( f ),; Poln.
młynek (m)
młynouř
(m), (-řa, pl.-ře)
Müller (m),; Tschech. mlynář
(m),; Poln. młynarz
(m)
młynourka (
f ), (-ki, pl.-ki)
Müllerin ( f ),; Tschech. mlynářka
( f ),; Poln. młynarka
( f )
młyński
(Adj), (-kygo)
Mühlen-,; von der Mühle ( f ),; młyński
kamjyń (m), Mühlenstein (m),; młyńsky koło
(n), Mühlenrad (n),; Tschech.
mlýnský (Adj),; Poln.
młyński (Adj)
mnozyć
(Vb), (-zâ)
1) vermehren (Vb),; mnozyć
(Vb) sie,
sich vermehren (Vb),; sh. auch, łozmnozyć
(Vb) sie,;
2) multiplizieren (Vb) (Mat.),; Slow. 1) množiť
(Vb) sa, 2) násobiť
(Mat.),; Tschech. 1)
rozmnožovat (Vb),
2)
(vy-, z-) násobit (Vb) (Mat.),; Poln.1), 2)
mnożyć (Vb)
mnozyniy (n), (-niou) 1) Vermehrung ( f ),; 2) Multiplizieren
(n) (Mat.),; Poln. 1), 2) mnożenie
(n)
moc (
f ), (-cy)
Stärke ( f ),
Kraft ( f ), Macht ( f ),; moc prawnou, Rechtskraft ( f ),;
elektrycnou moc, elektrische Kraft ( f ),; Łón mou kâs
mocy., Er hat viel Kraft ( f )., Er ist stark.; Łón to
pognų całų mocų., Er hat das mit ganzer Kraft
verbogen (Vb),; Slow. moc ( f ), sila ( f ),; Tschech.
moc ( f ), síla ( f ),; Poln. moc ( f ), siła (
f )
mocniejć
(Vb)
erstarken (Vb), an
Stärke zunehmen (Vb), kräftiger werden (Vb),; sh. auch,
zmocniejć (Vb),; Tschech. mohutnět (Vb),;
Poln. przyjść do sił, stać się
mocniejszym
mocniejsy (Adj), (Kp. von mocny) kräftiger
(Adj), (Kp. von kräftig (Adj)),; Kupjył ejch traktor z
mocniejsý motorý., Ich habe einen Traktor mit einem
stärkeren Motor gekauft.; Poln. mocniejszy (Adj), (Kp.
von mocny (Adj))
mocno (Adv), (st. mocniej, noumocniej) stark (Adv), fest
(Adv), kräftig (Adv),; Ejch sie při tej robocie mocno
třas w nogâ., Ich habe mich bei der Arbeit kräftig
am Bein gestoßen (Vb).; Narouz napocnų mocno padać
desc (m)., Plötzlich fing es an stark zu regnen.; Łón
mocno śpi., Er schläft tief. (fest).; Ty to musis tý
młotký mocniej klupnųńć., Du mußt
darauf mit dem Hammer fester draufschlagen (Vb).; Tschech.
silně (Adv),; Poln. mocno (Adv), silnie (Adv)
mocny (Adj), (-nego), (st. mocniejsy,
noumocniejsy)
starker (Adj),
fester (Adj), kräftiger (Adj), dauerhafter (Adj),; Na dwoře
wjeje mocny wjatř., Draußen weht ein kräftiger
Wind.; Tyn kafej jes ale mocny!, Der Kaffee ist aber stark!; Te
auto mou mocny motor., Das Auto hat einen (leistungs-) starken
Motor.; Tyn budynek mou mocnų konstrukcjâ., Das Haus
hat eine stabile (dauerhafte) Konstruktion ( f ).; Tyn synek mou
mocne kości., Der Junge hat kräftige (starke) Knochen
(pl.).; Dej yno mi tyn mocniejsy lyncusek., Reiche mir bitte die
stärkere Kette.; Slow. mocný (Adj), silný
(Adj),; Tschech. mohutný (Adj), silacký
(Adj), silný (Adj),; Poln. mocny (Adj), silny (Adj)
mocować
(Vb) sie,
(sie..-cujâ)
mit jemandem Kräfte
messen (Vb), mit jemandem einen Ringkamf machen (Vb),; sh. auch,
pasować (Vb) sie,; Poln. mocować
(Vb)
mocyć
(Vb), (-câ)
naßmachen
(Vb), weichen (Vb), wässern (Vb),; mocyć próntki
na kosyki, Korbweien (ein-) weichen,; mocyć we wodzie praniy,
Wäsche weichen (Vb),; mocyć słóne harynki,
Salzheringe wässern (Vb),; sh. auch, ( łoz-, po-,
pře-,
za-) mocyć (Vb),; Tschech. moĉit
(Vb),; Poln. moczyć (Vb) (w wodzie)
modern (Adj) modern (Adj),; To
jes teraz modern., Das ist jetzt modern.; Poln. modny
(Adj), nowoczesny (Adj)
modernizować
(Vb), (-zujâ)
modernisieren (Vb),;
modernizować budynek, ein Haus modernisieren (Vb),;
modernizować fabrykâ, eine Fabrik modernisieren (Vb),
(den Produktionsprozeß modernisieren (Vb)),; Tschech.
modernizovat (Vb),; Poln. modernizować (Vb),
unowocześniać (Vb)
modnie (Adv) nach der Mode,
zeitgemäß (Adv),; Łón jes modnie
łoblecóny., Er ist nach der neuesten Mode gekleidet
(Vb).; Łóni sų modnie umejblowani ., Sie sind
modern eingerichtet. (haben moderne Möbel (pl.)),; Poln.
nowocześnie (Adv), modnie (Adv)
modny (Adj), (-nego) Mode-, modisch
(Adj),; Łóna mou modny mantejl., Sie hat einen
modischen Mantel (m).; Poln. nowoczesny (Adj), modny (Adj)
modřew
(m) (Bot.)
Lärche ( f )
(Bot.), Lärchenholz (n),; Modřew traci bez zimâ
jeglice., Die Lärche verliert im Winter die Nadeln (pl.).;
syski łod modřewja, Lärchenzapfen (pl.),;
ojropejski modřew, europäische Lärche ( f )
(Bot.),; japóński modřew, japanische Lärche
( f ) (Bot.),; Tyn stoł jes zrobjóny z modřewja.,
Der Tisch ist aus Lärchenholz hergestellt.; Tschech.
modřín (m) (Bot.),; Poln. modrzew (m) (Bot.)
mogâ
(Vb), (Sing. / Präs. / 1 Pers. von môc)
jou mogâ,
ich kann,; Jou tá mogâ iś., Ich kann dort
hingehen.; sh. auch, môc (Vb),; Tschech. mohu
(Vb),; Poln. mogę (od móc (Vb))
moja (Pron.,
poss.),;
mojy (Pron.
,poss.),;
mojygo (Pron.,
poss.),;
mojymu
(Pron., poss.)
meine (Pron.,
poss.), meines (Pron. poss.),; moja siostra, meine
Schwester ( f ),; To jes moja ksiųzka., Das ist mein
Buch.; Mojy třewiki sų blank zmazane., Meine
Schuhe sind ganz verdreckt.; Bolų mje mojy nogi., Mich
schmerzen meine Füße.; Tyn halsband jes łod mojygo
psa., Das Halsband ist von meinem Hund (m),; To sie přidou
mojymu łojcowi., Das kann mein Vater gut gebrauchen.; sh.
bei, môj (Pron.,
poss),;
sh. auch, mje (Pron., poss.),; Tschech.
moje, moji, (můj), (Pron., poss.),; Poln. moja, moje
(Pron., poss.), (od mój)
mojzybusard (m), (-da, pl.-dy) (Zool.) Mäusebussard
(m) (Zool.),; Mojzybusard krųzy nad polý., Ein
Mäusebussard kreist über dem Feld.; Poln.
myszołów (m) (Zool.)
moka (n / f ) Mokka (-kaffee)
(m),; Tschech. moka (n),; Poln. mokka ( f )
moknųńć
(Vb), (-nâ)
naß werden
(Vb),; Desc padou. Łozwjesųne praniy na dwoře
moknie., Es regnet. Die aufgehängte Wäsche wird draußen
naß.; sh. auch, (pře-, z-) moknųńć
(Vb),; Slow. moknúť (Vb),; Tschech.
moknout (Vb),; Poln. moknąć (Vb)
mokro (Adv) naß (Adv),
feucht (Adv),; Na dwoře jes mokro., Draußen ist es
naß.; mokro ucesane włosy, naß gekämmtes
Haar (n),; Wycyściymy to na mokro., Wir reinigen das naß.;
Tschech. mokro (Adv),; Poln. mokro (Adv)
mokry (Adj), (-rego) nasser (Adj),
feuchter (Adj),; Ty mous jescy mokre włosy., Du hast noch
nasses Haar (n),; W tý budynku jes mokrou pywnica., In
diesem Haus ist ein nasser Keller.; Łozpostři tyn mokry
šyrm we chysy., Breite den nassen Schirm im Hausflur aus.;
W tý roku mómy mokre lato., In diesem Jahr haben wir
einen nassen Sommer.; Te dziejcio mou mokró pjejluchâ.,
Das Kind hat eine nasse Windel.; Slow. mokrý (Adj),;
Tschech. mokrý (Adj),; Poln. mokry (Adj)
mokřić
(Vb), (-řâ)
naß machen
(Vb), feucht machen (Vb),; mokřić se włosy, sich
die Haare naß machen (Vb),; sh. auch, (po-, z-) mokřić
(Vb),; Tschech. mokřit (Vb),; Poln. zwilżać
(Vb)
mołda
( f ), (-dy)
Mode ( f ),; być
w mołdzie, in Mode sein (Vb),; To jes tera w mołdzie.,
Das ist jetzt in Mode.; wylyź z mołdy, aus der Mode
kommen (Vb),; Te galouty juz wylazły z mołdy., Die Hosen
sind schon aus der Mode gekommen.; nowou mołda, neue Mode ( f
),; starou mołda, alte Mode ( f ),; přiś do mołdy,
in Mode kommen (Vb),; sh. auch, modnie (Adv),; Tschech.
móda ( f ),; Poln. moda ( f )
momynt (m), (-tu) Moment (m),
Augenblick (m),; To był yno momynt, jak łón nie
doł pozôr., Das war nur ein Moment, wo er nicht
aufgepaßt hat.; To sie zrobjyło w tý momyncie.,
Das ist in diesem Moment geschehen.; Łón na momynt
swojy zgorsyniy zapómniou., Er hat für einen
Augenblick seinen Ärger (seine Sorgen ) vergessen.; Jou tá
niy mó ani momyntu pokoju., Ich habe dort keinen Moment
Ruhe.; sh. auch, chwila ( f ),; Tschech. moment
(m),; Poln. moment (m)
monopołl
(m), (-lu)
Monopol (n),; mjejć
na co monopołl, auf etwas Monopol haben (Vb),; špyrytusowy
monopołl, Monopol des Schnapsbrennens (n),; monopołl
robjyniou i spředouwaniou štrychalcôw,
Monopol der Zündholzherstellung (Streichholzherstellung ( f
)) und des Verkaufs,; Tschech. monopol (m),; Poln.
monopol (m), (wyłączne prawo produkcji lub handlu w
jakiejś dziedzinie)
moplik (m), (-ka, pl.-ki) Moped (n),; Pojadâ
mopliký nakupić do sklepu., Ich fahre mit dem Moped
zum Geschäft einkaufen (Vb),; Tschech. moped (m),;
Poln. moped (m), motorower (m)
Morawa (
f ),
Morawy (pl.) (Geogr.)
Mähren (n)
(Geogr.),; Tschech. Morava ( f ) (Geogr.),; Poln. Morawy
(pl.) (Geogr.)
morawski (Adj), (-kygo) mährischer
(Adj),; Tschech. moravský (Adj),; Poln.
morawski (Adj)
mordować
(Vb)
morden (Vb), töten
(Vb),; sh. auch, zamordować (Vb),; Tschech.
zabíjet (Vb),; Poln. zamordować (Vb), zabić
(Vb)
morfjum (m) (Med.) Morphium (n)
(Med.),; Tschech. morfium (n) (Med.),; Poln. morfina
( f ) (Med.)
morga ( f ), (-gi, pl.-gi) Morgen (m),
(Ackerland-Flächenmaß, ¼ Hektar (m)),; Łóni
majų nad Łodrų sejś morgôw łųki.,
Sie haben an der Oder sechs Morgen Wiese.; Poln. mórg
(m), morga ( f )
morski (Adj), (-kygo) See-, Meer-,
Meeres-,; morskou ryba, Seefisch (m),; morskou flota, Seeflotte (
f ),; morskou dróga, Seeweg (m),; morski klimat,
Meeresklima (n),; morskou latarnia ( f ), Leuchtturm (m),; morskou
sôl, Meersalz (n),; Tschech. mořský
(Adj),; Poln. morski (Adj)
moře
(n), (-řa, pl.-řa)
Meer (n), See ( f
),; Łóni mjŷskajų nad mořý., Sie
wohnen am Meer (n).; Courne Moře, Schwarzmeer (n),; Lodowe
Moře, Eismeer (n),; na kraju mořa, am Meeresrand (m),;
na mořu, auf dem Meer (n),; nad mořý, am Meer,;
Byli my we ferje nad mořý., Wir waren in den Ferien am
Meer (n).; pozióm mořa, Meeresspiegel (m),; Mjŷskómy
třista mejtrôw nad mořý., Wir wohnen
dreihundert Meter über dem Meeresspiegel.; sh. auch, Nordzej
( f ),; Ostzej ( f ),; Slow. more (n),; Tschech.
moře (n),; Poln. morze (n)
mořić
(Vb)
hungern lassen
(Vb),; mořić (Vb) sie, hungern (Vb),;
mořić (Vb) kogo, jemanden hungern lassen
(Vb),; sh. auch, umořić (Vb),; Tschech.
mořit (Vb), trápit (Vb),; Poln. morzyć
(Vb)
mosiųndz
(m), (-za)
Messing (n),; klamka
z mosiųndzu, Klinke aus Messing (n),; kołko łod
zygarka z mosiųndzu, Uhrenrädchen aus Messing (n),;
Slow. mosadz (m),; Tschech. mosaz ( f ),; Poln.
mosiądz (m)
mosiŷndzny
(Adj), (-nego)
Messing-,; aus
Messing (n),; mosiŷndzny zwónek (n), Klingel ( f ) aus
Messing (n),; mosiŷndzny lichtouř, Kerzenständer
aus Messing (n),; Poln. mosiężny (Adj)
most (m), (-ta, pl.-ty) Brücke ( f ),;
Přelejziymy bez most na drugų strónâ řyki.,
Wir gehen über die Brücke auf die andere Seite des
Flusses.; wisųncy most, Hängebrücke ( f ),; most
pontonowy, Pontonbrücke ( f ),; filour łod mosta,
Brückenpfeiler (m),; Slow. most (m),; Tschech.
most (m),; Poln. most (m)
mostek (m), (-tka, pl.-tki) 1) kleine
Brücke ( f ), Brückchen (n),; mostek bez křipop,
Brückchen über einen Graben (m),; 2) Brücke
( f ) (Sp.),; zrobić při gymnastyce mostek, bei der
Gymnastik eine Brücke machen (Vb),; 3) Zahnbrücke
( f ) (Med.),; Tschech. můstek (m),; Poln.
mostek (m)
mostowy (Adj), (-wego) Brücken-,;
mostowy filour, Brückenpfeiler (m),; Poln. mostowy
(Adj)
mostrich (m), (-cha, pl.-chy) Senf (m), Mostrich
(m),; tųkać wóřt we mostrichu, Wurst im Senf
tunken (Vb),; pómazać rolady mostrichý,
Rouladen mit Senf bestreichen (Vb),; Tschech. hořčice
( f ),; Poln. musztarda ( f )
mota ( f ), (-ty, pl.-ty) (Zool.) Motte ( f )
(Zool.),; Moty wyzarły we wounianý pulołwře
dziury, Motten haben im Wollpullover Löcher ausgefressen,;
Dostały nó sie do šrâka
moty., In den Schrank sind uns Motten geraten (Vb).; Slow. moĺ
(m) (Zool.), moĺa ( f ) (Zool.),; Tschech. mol (m)
(Zool.),; Poln. ćma ( f ), mól (m), mole (pl.)
(Zool.)
motorad (m), (-da) Motorrad (n),;
jechać motoradý, mit dem Motorrad fahren (Vb),;
motorad ze anhengrý, Motorrad mit Anhänger (m),;
ciŷzki motorad, schweres Motorrad (n), (Motorrad mit großem
Hubraum (m)),; leki motorad, leichtes Motorrad (m), (Motorrad mit
kleinem Hubraum (m)),; Slow. motorka ( f ), motocykel (m),;
Tschech. motocykl (m),; Poln. motocykl (m)
motor (m), (-ra) Motor (m),
Kraftmaschine ( f ),; motor łod auta, Automotor (m),; motor
łod fligra, Flugzeugmotor (m),; zepsuty motor, beschädigter
Motor (m),; Tschech. motor (m),; Poln. motor (m)
motorowy (Adj) Motor-,; motorowou
łôdź, Motorboot (n),; Poln. motorowy (Adj)
motycka ( f ), (-ki, pl.-ki) (Agr.) Hacke ( f ) (Agr.),;
kopać w łogrôdku motyckų, im Garten mit der
Hacke hacken (Vb),; sh. auch, kopycka ( f ),; Slow.
motyka ( f ) (Agr.),; Tschech. motyka ( f ) (Agr.),; Poln.
motyka ( f ) (Agr.)
motyka ( f ), (-ki) (fam.) böses Weib (n),
zänkisches Weib (n) (fam.),; Ty starou motyko., Du altes,
böses Weib. (fam.); Poln. zła kobieta ( f )
(fam.),
moucać
(Vb), (-có)
eintauchen (Vb), ins
Wasser stecken (Vb), naß machen (Vb),; moucać co w cý,
etwas in etwas eintauchen (Vb),; moucać hadrâ we ajmře
z wodų, einen Lappen in den Eimer mit Wasser eintauchen
(Vb),; Slow. máčať (Vb),; Tschech.
máĉet (Vb),; Poln. maczać (Vb)
moucie, (von mjejć
(Vb))
ihr habt (Vb),;
Moucie łozwjųzany třewik., Ihr habt einen
aufgebundenen Schuh.; Moucie testo fajny klejd., Ihr habt ein sehr
schönes Kleid.; sh. auch, mjejć (Vb),; Tschech.
máte, (von mít (Vb)),; Poln. macie (od mieć
(Vb))
moze (Adv) vielleicht (Adv),;
moze być, kann sein,; Moze by łón tá
swami sed., Vielleicht würde er dort mit euch gehen.; sh.
auch, môc (Vb),; Tschech. možno (Adv),; Poln.
może (Adv)
mozno (Adv) möglicherweise
(Adv), vielleicht (Adv),; Mozno mje tá ło tyn cas nie
be., Vielleicht bin ich dort zu dieser Zeit nicht.; Tschech.
možno (Adv),; Poln. może (Adv)
mozyrki (pl.), (-kôw)
(Med.)
Masern (pl.)
(Med.),; Pórâ małych dziejci dostało we wsi
mozyrki., Ein paar Kinder vom Dorf haben Masern bekommen.; Te
dziejcio dostało łod mozyrkôw fiber., Das Kind hat
von den Masern Fieber bekommen.; Tschech. spalničky
(pl.) (Med.),; Poln. odra ( f ) (Med.)
móndejl
(m), (-la, pl.-le)
1) Mandel ( f
), Stückangabe ( f ) 15 Stück (n),; Dejcie mi móndejl
jajec., Geben sie mir bitte eine Mandel Eier (pl.) (15 Stück).;
2) Getreidemiete ( f ), (mehrere Getreidegarben
gegeneinander aufgestellt),; Postawjymy te snopki zyta w
móndejle., Wir stellen die Getreidegarben in Getreidemieten
auf.; Tschech. mandel (m),; Poln. mandel (m)
móndharmołnika
( f ), (-ki, pl.-ki) (Mus.)
Mundharmonika ( f )
(Mus.),; Zagrej śpjywkâ na móndharmołnice.,
Spiele ein Lied auf der Mundharmonika ( f ).; sh. auch, jarganki
(n / pl.),; Poln. organki (n) (Mus.)
mónstrancjou
( f ) (Rel.)
Monstranz ( f )
(Rel.),; pozłocónou mónstrancjou, vergoldete
Monstranz ( f ),; Tschech. monstrance ( f ) (Rel.),;
Poln.
monstrancja ( f ) (Rel.)
móntować
(Vb), (-tujâ)
montieren (Vb),
aufstellen (Vb), zusammenbauen (Vb),; móntować z câści
mašinâ, eine Maschine aus Teilen zusammenbauen (Vb
(montieren (Vb)),; sh. auch, zmóntować (Vb),;
Tschech. montovat (Vb),; Poln. montować (Vb)
môc (Vb) können (Vb),
dürfen (Vb),; Präs., jou mogâ, ich
kann (Vb),; ty mozes, du kannst,; łón (m)
moze, er kann,; łóna ( f ) moze,
sie ( f ) kann,; łóno (n) moze, es (n)
kann,; my mozymy, wir können,; wy mozecie,
ihr könnt,; łóni (m / pl.) mogų,
sie (m / pl.) können,; łóny ( f / pl.)
mogų, sie ( f / pl.) können,; łóne
(n / pl.) mogų, sie (n / pl.) können,; Prät.,
jou
ejch môg, ich konnte (Vb),; ty ejś
môg
, (Kurzform) tyś môg, du konntest;
łón (m) môg, er konnte,; łóna
( f ) môgła, sie ( f ) konnte (Vb),; łóno
(n) môgło, es (n) konnte,; my ejchmy
môgli
, (Kurzform) mychmy môgli,
(auch, my môgli), wir konnten,; wy
ejście môgli, (Kurzform) wyście
môgli, ihr konntet,; łóni (m /
pl.) môgli, sie (m / pl.) konnten,; łóny
( f / pl.) môgły, sie ( f / pl.) konnten,; łóne
(n / pl.) môgły, sie (n / pl.) konnten,; Łón
tego nie moze robić., Er darf das nicht machen.; Łóna
by nó môgła při tý pómoc.,
Sie könnte uns dabei helfen (Vb).; Łóni by tá
předtý môgli zajechać., Sie könnten
dort vorher hinfahren (Vb).; Wy mozecie tá iś., Ihr
könnt dort hingehen (Vb).; Łón by ci to môg
łozpejdziejć., Er könnte dir das erklären
(Vb).; To nie moze być!, Das darf nicht sein!; Skoda, ize tá
nie mozes přiś., Schade, daß du dort nicht kommen
kannst.; Slow. môcť (Vb),; Tschech. moct
(Vb), moci (Vb),; Poln. móc (Vb)
môj
(Pron., poss.)
mein (Pron.,
poss.),; To jes môj brat., Das ist mein Bruder (m).;
To był môj fejler., Das war mein Fehler (m).; To
jes łod mojygo brata., Das ist von meinem Bruder (m),;
To noulezy mojymu bratowi., Das gehört meinem Bruder.;
moja siostra, meine Schwester ( f ),; Tyn klejd jes łod
mojej siostry., Das Kleid ist von meiner Schwester.;
Jejdziymy dokupy z mojų siostrų do licejum., Wir
fahren zusammen mit meiner Schwester zum Gymnasium.; To lezy
wsystko na mojej głowje., Ich muß mich um all
das kümmern.; mojy, dziejcio, mein Kind (n),; To jes
mojy łôzko., Das ist mein Bett (n).; To sų mojy
řecy., Das sind meine Sachen (pl.),; Jadâ do roboty
zawse mojí autý., Ich fahre zur Arbeit stets
mit meinem Auto.; To sų moji łojcowje., Das sind
meine Eltern (pl.).; Idâ z mojymi kolegóma
grać fusbal., Ich gehe mit meinen Freunden Fußball
spielen (Vb).; Bez mojich třewikôw, bych tâ
nie był umjou wlyź., Ohne meine Schuhe, hätte ich
dort nicht hinaufsteigen können.; mojy,; meines,
meinige,; Wysło to na mojy., Das kam auf meines heraus.; po
mojymu
, nach meiner Art,; Zrobjâ to po mojymu., Ich
mache das nach meiner Art.; sh. auch, mje (Pron. poss.),;
Slow. môj (m), moja ( f ), moje (n) (Pron. poss.),;
Tschech. můj (Pron. poss.),; Poln. mój
(Pron. poss.)
môr
(m), (moru)
Pest ( f ), Seuche (
f ),; Wojna přiniejsie yno głôd i môr., Der
Krieg bringt nur Pest und Hunger.; Slow. mor (m),; Tschech.
mor (m),; Poln. dżuma ( f ),; (po-) mór (m)
(Vet.)
môzg
(m), (-ga)
Gehirn (n), Hirn
(n),; Slow. mozog (m),; Tschech. mozek (m),; Poln.
mózg (m)
môzgowy
(Adj), (-wego)
Gehirn-, Hirn-,;
muzgowou poła ( f ), Gehirnhälfte ( f ),; muzgowou kora
( f ), Hirnhaut ( f ), Gehirnhaut ( f ),; Poln. mózgowy
(Adj)
mrocyć
(Vb) sie
1) dämmern
(Vb), sich verdunkeln (Vb), sich verfinstern (Vb), sich verdüstern
(Vb),; Na dwoře sie mrocy., Draußen wird es
schon dämmrig. (düster),; Niebo sie na zachodzie mrocy.,
Der Himmel im Westen verfinstert sich. (wird dunkler),; sh. auch,
zamrocyć (Vb) sie,; 2)
mit jemandem schmollen (Vb),;
düstere Miene aufsetzen
(Vb), Stirn runzeln (Vb), finster dreinblicken (Vb),; mrocyć
sie na kogo
, auf jemanden finster oder böse dreinblicken
(Vb),; Łón sie juz cały cas mrocy., (jes
zamrocóny)., Er schmollt schon die ganze Zeit ( f ).; Slow.
mraĉiť (Vb), mračiť (Vb) sa,; Tschech.
mraĉit (Vb),; Poln.1) mrocznieć (Vb), chmurzyć
(Vb) się, 2) być ponurnym, dąsać (Vb)
się
mrok (m), (-ku) Dämmerung ( f
),; Poln. mrok (m)
mrowiec (
m), (-ca),
mrowce (pl.), (-côw)
(Zool.)
Ameisen (pl.)
(Zool.),; Wkopały sie pod kamjyń mrowce., Unter den
Stein haben sich Ameisen eingenistet.; Slow. mravec (m)
(Zool.),; Tschech. mravenec (m) (Zool.),; Poln. mrówka
( f ),
mrówki (pl.) (Zool.)
mrowisko (n), (-ka, pl.-ka) Ameisenhaufen (m),;
Widziejli my w lejsie wielky mrowisko., Wir haben im Wald einen
großen Ameisenhaufen gesehen.; Tschech. mraveniště
(n),; Poln. mrowisko (n)
mrozić
(Vb), (-zâ)
gefrieren lassen
(Vb), gefroren halten (Vb),; mrozić (Vb) mjŷso, Fleisch
gefroren halten (Vb),; sh. auch, zamrozić (Vb),;
Tschech. mrazit (Vb),; Poln. mrozić (Vb)
mroźno
(Adv)
frostig (Adv),
eiskalt (Adv),; Na dwoře jes mroźno., Draußen ist
es frostig.; Poln. mroźno (Adv)
mroźny
(Adj), (-nego)
frostiger (Adj),;
Dzisiej jes mroźny dziyń., Heute ist ein frostiger Tag.;
Wjeje tá mroźny wjatř., Dort weht ein frostiger
(eiskalter) Wind.; Tschech. mrazivý (Adj), ledový
(Adj),; Poln. mroźny (Adj)
mrôz
(m), (mrozu, pl. mroze)
Frost (m),; mocny
mrôz, starker Frost (m),; Mjejli my bez zimâ mocny
mrôz., Im Verlauf des Winters hatten wir starken Frost.; Był
taki mrôz, co ouze śniyg pod nogóma skřipjoł.,
Es war so frostig, daß der Schnee unter den Füßen
geknirrscht hat.; Łod mrozu puściyła we studni rura
łod plómpy., Durch den Frost ist im Brunnen das Rohr
von der Pumpe geplatzt.; Slow. mráz (m),; Tschech.
mráz (m),; Poln. mróz (m)
mrucejć
(Vb)
schnurren (Vb),; Kot
mrucy., Die Katze schnurrt.; Tschech. mruĉet (Vb),;
Poln. mruczeć (Vb)
mrugać
(Vb), (-gó)
blinzeln (Vb),
zwinkern (Vb),; mrugać łocóma, mit den Augen
zwinkern (Vb),; Łón ani nie mrugnų łoký.,
Er hat noch nicht einmal mit der Wimper gezuckt.; Slow.
mrkať (Vb),; Tschech. mrkat (Vb),; Poln. mrugać
(Vb)
mrugnųńć
(Vb), (-gnâ)
zwinkern (Vb),
blinzeln (Vb),; mrugnųńć (Vb) kómu łoký,
jemandem mit dem Auge zublinzeln (Vb),; Slow. mrknúť
(Vb),; Tschech. bliknout (Vb),; Poln. mrugnąć
(Vb)
mruganiy (n), (-niou) Blinzeln (n),;
Poln.
mruganie (n)
mruzyć
(Vb), (-zâ)
mruzyć łocy,
Augen halb schließen (Vb),; halb zukneifen (Vb),; sh. auch,
(při-, za-) mruzyć (Vb),; Tschech. mhouřit
(Vb) oči,; Poln. mrużyć (Vb)
mřyć
(Vb), (mřâ)
sterben (Vb), im
Sterben liegen (Vb),; Łóna mře., Sie liegt im
Sterben (Vb).; Tedy ludzie z głodu marli., Damals sind die
Leute vor Hunger gestorben.; sh. auch, umřyć (Vb),;
Slow. mrieť (Vb),; Tschech. mřit (Vb),;
Poln.
mrzeć (Vb)
msou ( f ), (mse, pl. mse) (Rel.) Messe ( f ) (Rel.),;
rannou msou, Frühmesse ( f ),; iś na msų, zur Messe
gehen (Vb),; Slow. omša ( f ) (Rel.),; Tschech.
mše ( f ) (Rel.),; Poln. msza ( f ) (Rel.)
msyć
(Vb)
bemoosen (Vb), mit
Moos bedecken (Vb),; sh. auch, zamsóny (Adj),; Poln.
mszyć (Vb)
mścić
(Vb) sie,
(sie..mscâ)
sich rächen
(Vb),; mścić sie za co, sich für etwas rächen
(Vb),; mścić sie nad kí, sich an jemandem rächen
(Vb),; Tschech. mstít (Vb) se,; Poln. mścić
(Vb)
mucha ( f ), (-chy, pl.-chy) Fliege ( f ),; Cisnų
sie do izby muchy., Fliegen kommen in die Stube hinein.;
Powjejsiymy fligenfenger na muchy. Wir hängen für die
Fliegen einen Fliegenfänger auf.; Slow. mucha ( f ),;
Tschech. moucha ( f ),; Poln. mucha ( f )
muf (m), (-fa) Muff (m), Muffe ( f
),; Wcisnâ râce do mufa., Ich stecke die Hände in
den Muff.; Łogřejâ se râce w mufje., Ich
wärme mir die Hände im Muff.; muf z kozuský, Muff
mit Fell (n),; Tschech. rukávnik (m),; Poln.
mufka ( f )
mul (m) (Med.) Mull (m) (Med.),;
přikryć ranâ mulý, eine Wunde mit Mull
abdecken (Vb),; Tschech. mul (m) (Med.),; Poln. gaza
( f ) (Med.)
mulbinda ( f ), (-dy, pl.-dy) (Med.) Mullbinde ( f )
(Med.),; zawjųzać skalecóny palec mulbindų,
einen verletzten Finger mit einer Mullbinde verbinden
(umwickeln),; Poln. bandaż (m) z gazy (Med.)
mulouř
(m), (-lařa,
pl.-laře)
Maurer (m),; Łón
sie wyucył za mulařa., Er hat eine Maurerlehre
abgeschlossen.; Na tej budowje jes sejś mulaři., Auf
dieser Baustelle sind sechs Maurer.; Mulaře teraz betonujų
dekâ łod pywnice., Die Maurer betonieren jetzt die
Kellerdecke.; Mulaře murujų prawje na pjyrsy štoku
ścianki., Die Maurer mauern gerade im ersten Stock die
Zwischenwände.; Slow. murár (m),; Tschech.
zedník (m),; Poln. murarz (m)
mularski (Adj), (-kygo) Maurer-,; mularski
młotek, Maurerhammer (m),; mularskou kjejlnia, Maurerkelle (
f ),; mularskou rajbetka ( f ), Reibbrett vom Maurer,; mularski
pjón, Maurerlot (n),; Poln. murarski (Adj)
municyjou ( f ), (-jej) Munition ( f ),;
municyjou do karabinra, Munition zu einem Karabiner (m),;
municyjou do flinty (Jagd) (do drilîga) (Jagd.)), Munition
zu einer Flinte ( f ) (Jagd), (zu einem Drilling (m) (Jagd.)),;
Tschech. munice ( f ),; Poln. amunicja ( f )
mur (m), (-ra, pl.-ry) 1) Mauer ( f
),; mur z cegłôw, Mauer aus Backsteinen (pl.),; mur z
blokôw, Mauer aus Hohlblocksteinen,; wymurować łod
budynka mur, eine Mauer vom Haus mauern (Vb),; 2) Mauer ( f
) (Sp.),; zrobić před torý mur, vor dem Tor eine
Mauer bilden (Vb) (Sp.),; sh. auch, ściana ( f ),;
Slow. múr (m),; Tschech. 1) zeď ( f ),
stěna ( f ),; Poln. 1) mur (m), 2) mur (m)
(Sp.)
murek (m), (-rka, pl.-rki) kleine Mauer ( f ),;
Poln. murek (m)
murować
(Vb), (-rujâ)
mauern (Vb),;
murować budynek (m), ein Haus mauern (Vb),; murować
cegłų, mit Ziegeln mauern,; murować kamjynióma,
mit Steinen mauern (Vb),; murować blokóma, mit
Hohlblocksteinen mauern (Vb),; sh. auch, (do-, při-, za-)
murować
(Vb),; sh. auch, stawjać (Vb),; Slow.
murovať (Vb),; Tschech. stavět (Vb), zdít
(Vb),; Poln. murować (Vb)
murowaniy (n), (-niou) Mauerei ( f ), das
Mauern (n),; Poln. murowanie (n)
murowany (Adj), (-nego) gemauerter (Adj),;
murowany fabrycny kómin, gemauerter Fabrikschornstein (m),;
murowane supki na płot, gemauerte Zaunpfosten (pl.),; Poln.
murowany (Adj)
mus (m), (-su) Mus (n),; apfelmus
(m), Apfelmus (m),; Tschech. ovocná pěna (
f ),; Poln. mus (m), (np. z jabłek)
musiejć
(Vb), (-sâ)
müssen (Vb),
sollen (Vb),; Musis mi pómoc., Du must mir helfen. (Vb),;
Musiymy sie uwijać., Wir müssen uns beeilen.; Musâ
iś do dóm., Ich muß nach Hause gehen.; Jou ejch
to musioł zrobić., Ich mußte das machen.; Jou to
musâ mjejć., Ich muß das haben.; Musis sie ło
to starać., Du mußt dich darum kümmern.; We sobotâ
musâ robić., Samstags muß ich arbeiten.; Slow.
musieť (Vb),; Tschech. musit (Vb), muset (Vb),; Poln.
musieć (Vb)
muska ( f ), (-ki, pl.-ki) (Zool.) kleine Fliege ( f )
(Zool.),; Wefurgła mi do łoka małou muska., Mir ist
ins Auge eine kleine Fliege geflogen.; Slow. muška (
f ),; Tschech. muška ( f ) (Zool.),; Poln.
muszka ( f ) (Zool.)
muskać
(Vb), (-kó)
schniegeln (Vb),
glätten (Vb), sich herausputzen (Vb),; muskać
(Vb)
sie, sich schniegeln (Vb), sich herausputzen
(Vb),; muskać se włosy, sich die Haare glatt streichen,;
Tschech. hladit (Vb),; Poln. muskać (Vb) się,
(wykańczać toaletę, uczesanie)
muskaniy (n), (-niou) Schniegeln (n),
Herausputzen (n), Glätten (n),; Poln. muskanie (n)
muskejl (m), (-kla, pl.-kle) Muskel (m),; Łón
mou mocne Muskle., Er hat starke Muskeln (pl.).; Poln.
muskuł (m), mięsień (m)
muster (m), (-tru, pl.-try) 1) Muster
(n),; Twôj ancug mou fajny muster., Dein Anzug hat ein
schönes Muster.; 2) Warenmuster (n),; Dej mi yno te
mustry łod tepichôw., Reiche mir die Teppichmuster.;
muster łod parketu, Parkettmuster (n),; 3)
Schnittvorlage ( f ), Vorlage ( f ),; muster na klejd,
Schnittvorlage für ein Kleid (n),; muster na pulołwer,
Vorlage für einen Pullover (m),; Poln. 1) motyw (m),
2) wzór (m), 3) wykrój (m), wzorzec
(m)
mušla
( f ), (-le, pl.-le)
(Zool.)
Muschel ( f )
(Zool.), Muschelschale ( f ) (Zool.),; (zB. Miesmuschel ( f )
(Zool.)),; Noudli my na kraju jejziora mušle., Wir haben am
Seeufer Muscheln gefunden (Vb). (Muschelschalen (pl.)),; mušla
łod ucha, Ohrmuschel ( f ),; Slow. mušla ( f )
(Zool.),; Slow. mušĺa ( f ) (Zool.),;
Tschech. mušle
( f ), škeble ( f ),
mlž (m) (Zool.),; Poln.
muszla ( f ) (Zool.), małż (m) (Zool.)
muter ( f ), (-try) Mutter ( f ),; sh.
auch, matka ( f ),; sh. auch, mama ( f ),; Poln.
matka ( f )
muterka ( f ), (-ki) 1)
Mutterboden (m) (Agr.),; Nawjóźli my do łogrôdka
nowej muterki., Wir haben in den Garten neuen Mutterboden
angefahren. (gebracht),; 2) Schraubenmutter ( f )
(Techn.),; Ta muterka noulezy do tej śróby., Diese
Mutter (Schraubenmutter) gehört zu dieser Schraube.; Tschech.
1)
ornice ( f ) (Agr.), 2) matice ( f ),; Poln.
1) uprawna warstwa gleby (Agr.), 2) nakrętka (
f ) (Techn.) (śruby)
muzejum (n) (unv.) Museum (n),; Byli my
w Muzejum Wsi Łopolskej., Wir waren im Museum der Oppelner
Dörfer. (Heimatmuseum (n),; Wlejziymy jescy do tego muzejum.,
Wir gehen noch in dieses Museum.; Slow. múzeum (n),;
Tschech. muzeum (n),; Poln. muzeum (n)
muzyka ( f ), (-ki, pl.-ki) 1) Musik ( f
),; W radju grajų fajnų muzykâ., Im Radio spielen
sie schöne Musik ( f ).; 2) Tanzveranstaltung ( f ),;
W sobotâ pódziymy na muzykâ., Samstags gehen
wir zu einer Tanzveranstaltung.; Tschech. 1) muzika
( f ), 2) taneĉní veĉírek (m),;
Poln. 1) muzyka ( f ), 2) zabawa ( f )
taneczna
muzykant (m), (-ta, pl.-nci) Musiker (m),; Łón
jes muzykantý we wjelkej orkestře. (kapeli), Er ist in
einem großen Orchester (Kapelle) Musiker (m).; Tschech.
muzikant (m),; Poln. muzykant (m)
muzykalny (Adj), (-nego) musikalischer
(Adj),; Łóna jes bardzo muzykalnou., Sie ist sehr
musikalisch.; Tschech. muzikální (Adj),;
Poln. muzykalny (Adj)
Mųgołl
(m), (-la, pl.-le)
Mongole (m),;
Tschech. Mongol (m),; Poln. Mongoł (m)
Mųgołlka
( f ), (-ki, pl.-ki)
Mongolin ( f ),;
Tschech. Mongolka ( f ),; Poln. Mongołka ( f )
mųka (
f ), (-ki)
Mehl (n),; psynnou
mųka, Weizenmehl (n),; zytniou mųka, Roggenmehl (n),;
kartoflanou mųka, Kartoffelmehl (n),; Pjekouř pjece z
mųki chlyb i zamły., Der Bäcker backt aus Mehl Brot
und Semmeln (pl.), (Brötchen (pl.)),; Łodwouz dwa fónty
mųki na kołouc., Wiege zwei Pfund Mehl für den
Kuchen ab.; Slow. múka ( f ),; Tschech. mouka
( f ),; Poln. mąka ( f )
mųndrala
(m), (-le)
Besserwisser (m),
Klugscheißer (m) (fam.),, Überschlauer (m), Klügler
(m),; Śniego jes wjelki mųndrala., Er ist ein großer
Besserwisser (m).; Tschech. mudrlant (m), mudrc (m),;
Poln. mądrala (m), mędrek (m), mędrzec (m),;
mųndrość
(Vb), (-ści)
Klugheit ( f ), Weisheit ( f ),; mųndrość
zyciowou, Lebensweisheit ( f ),; Slow.
múdrosť ( f ),; Tschech. moudrost ( f
),; Poln. mądrość
( f )
mųndrować
(Vb), (-rujâ)
klug reden (Vb), klügeln (Vb),; Wypjyli pórâ
piw (-ôw), i teraz mųndrujų., Sie haben ein paar
Biere getrunken, und jetzt reden sie klug.; Poln.
mędrkować (Vb)
mųndry
(Adj), (-rego), (st.
mųndřejsy, noumųndřejsy)
kluger (Adj), weiser (Adj), gescheiter (Adj),
begabter (Adj),; To jes mųndry
cłowjek., Das ist ein kluger Mensch.; Tyn pjes jes mųndry.,
Der Hund ist gelehrig.; sh. auch, přemųndřały
(Adj),; sh. auch, zmųndřejć
(Vb),; Slow.
múdry (Adj),; Tschech.
moudrý (Adj), chytrý (Adj),; Poln.
mądry (Adj)
mųntny
(Adj), (-nego)
trüber (Adj),
unklarer (Adj),; mųntne wino (n), trüber Wein (m),;
mųntnou woda, trübes Wasser (n),; mųntne łoko,
trübes Auge (n),; Slow. kalný (Adj), mútný
(Adj),; Tschech. kalný (Adj),; Poln. mętny
(Adj)
mųntniejć
(Vb)
trübe werden (Vb), unklar werden (Vb),
verschwimmen (Vb),; Ta woda mųntnieje.,
Das Wasser wird trübe.; Tschech.
kalit (Vb) se,; Poln. mętnieć
(Vb)
mųntność
( f ), (-ści)
Trübheit ( f ), Trübe ( f ) Unklarheit (
f ),; Poln. mętność
(Vb)
my (Pron.) wir (Pron.),; My tá
pôdziymy jutro., Wir gehen dort morgen hin.; Nó idzie
dobře., Uns geht es gut.; Jakôz wó to idzie?,
Wie geht es ihnen?; U nous jes wsystko po starymu., Bei uns ist
alles beim Alten.; Slow. my (Pron.),; Tschech.
my (Pron.),; Poln. my (Pron.)
myciy (n), (-ciou) Waschen (n),; myciy rųk,
Händewaschen (n),; myciy auta, Autowäsche ( f ),; myciy
wykopanego wųglou, Kohlenwäsche geförderter Kohle,;
woda do myciou rųk,
Wasser zum Händewaschen (n),; Tschech. mytí
(n),; Poln. mycie (n)
mycka ( f ), (-cki, pl.-cki) Mütze ( f ), Kappe ( f ),; Włôz
se na głowâ myckâ., Ziehe dir die Mütze an.;
mycka ze šildý, Mütze mit Schirm (m),
(Schirmmütze ( f )),;
šild łod mycki, Mützenschirm (m),; mycka łod
łodziouřa, Schiffermütze
( f ),; sh. auch, šyferka
( f ),; Slow.
čapica ( f ), čiapka ( f ),; Tschech.
ĉepice (f ),; Poln. czapka ( f )
myć
(Vb), (myj â)
waschen (Vb), putzen (Vb),; myć
před juodłý râce, vor dem Essen die Hände
waschen (Vb),; myć łokna, Fenster putzen (Vb),; myć
dejliny, den Fußboden putzen (Vb),;
myć
(Vb) sie,
sich waschen (Vb),; myć se râce, sich die Hände
waschen (Vb),; sh. auch, (do-, po-, u-, wy-) myć
(Vb),; Slow.
myť (Vb),; Tschech.
mýt (Vb),; Poln. myć
(Vb)
mydlić
(Vb), (-lâ)
(ein) seifen (Vb),; mydlić
(Vb) sie,
sich einseifen (Vb),; mydlić se râce, sich die Hände
einseifen (Vb),; mydlić kómu pleca, jemandem den
Rücken einseifen (Vb),; sh. auch,
(
ło-, n
a-)
mydlić
(Vb),; Slow.
mydliť (Vb),; Tschech.
mydlit (Vb) (na-),; Poln.
mydlić (Vb)
mydło
(n), (- ła, pl.- ła)
Seife ( f ),; mydło
do praniou, Wäscheseife ( f ),; mydło na râce,
Handseife ( f ),; mydło do golyniou, Rasierseife ( f ),; Te
mydło mje scypje w łocach., Diese Seife beißt mich
in den Augen.; sh. auch, zajfa
( f ),; Slow.
mydlo (n),; Tschech. mýdlo
(n),; Poln. mydło
(n)
myl (m) Müll (m), Abfall (m),; Wyciep te grody na
myl., Schmeiße das Gerümpel auf den Müll.; zbjyrać
myl, Müll sammeln (Vb),; łodwozić myl, Müll
abfahren (Vb),; gôra mylu, Müllberg (m), Müllhaufen
(m),; Poln. śmieci
(pl.), odpadki (pl.), odpady (pl.)
mynca ( f ), (-ce) (Bot.) Minze ( f )
(Bot.),; Uwa
řâ
z mynce tej., Ich koche einen Minztee (m).;

sh. auch,
fefermynca
( f ),;
fefermynctej (m),;
Tschech. máta
( f ) (Bot.),;

Poln. mięta ( f )
(Bot.)
myra ( f ) Myrrhe ( f ),; Tschech. myrha ( f ),; Poln.
mirra ( f )
myrdać
(Vb), (-dó)
1) myrdać
koziołki, Purzelbäume schlagen (Vb), Überschläge
machen (Vb) (Sp.),; myrdać
(Vb) sie,
sich überschlagen (Vb),; 2)
wedeln (Vb),; Pjes myrdou łogóný., Der Hund
wedelt mit dem Schwanz.; Tschech.
převalovat (Vb) se, dělat kotrmelec (m),; Poln.
1)
koziołkować
(Vb), przewracać (Vb) się, 2)
merdać
(Vb), (pies ogonem)
myrta ( f ), (-ty) (Bot.) Myrte ( f ) (Bot.),; Tschech. myrta ( f )
(Bot.),; Poln. mirt (m) (Bot.)
mysa ( f ), (-se, pl.-sy) (Zool.) Maus ( f ) (Zool.),;
Kot chytou mysy., Die Katze fängt Mäuse.; Kot nó
přiniós do izby mysâ., Die Katze hat uns in die
Stube eine Maus gebracht.; polnou mysa, Feldmaus ( f ),;
siejdziejć, jak mysa pod mjetłų, (mucks)
mäuschenstill sitzen (Vb),; Slow. myš ( f )
(Zool.),; Tschech. myš ( f ) (Zool.),; Poln.
mysz ( f ) (Zool.)
myska ( f ), (-ki, pl.-ki) (Zool.) kleine Maus ( f ) (Zool.),; Tschech. myška
( f ) (Zool.),; Poln. myszka ( f ) (Zool.)
myśl
( f ), (-śli, pl.-śli)
Gedanke (m), Idee ( f ), Sinn (m),; přiś
na myśl, auf den Gedanken kommen
(Vb),; Přised ejch na tâ myśl., Ich kam auf diesen
Gedanken.; Łón jes w myślach., Er ist in Gedanken
(pl.).; Na tâ myśl ejś nie přised?,
Auf diesen Gedanken bist du nicht gekommen?; cytać w cyjich
myślach, in jemandes Gedanken lesen (Vb),; Ani mi to nie
přisło do myśli., Das ist mir nicht in den Sinn
gekommen (Vb).; Musâ pozbjyrać mojy myśli., Ich
muß meine Gedanken sammeln.; mjejć kogo
na myśli, jemanden in Verdacht haben, (vermuten, daß er
das ist),; być dobrej myśli, guter Dinge (guten Mutes)
sein,; Slow.
myšlienka ( f ),; Tschech.
myšlenka ( f ),; Poln. myśl
( f )
myślejć
(Vb), (- lâ)
denken (Vb), überlegen (Vb), sinnen (Vb),
meinen (Vb), glauben (Vb), annehmen (Vb),; myślejć
(Vb)
ło kí,
an jemanden denken (Vb),; myślejć
ło
,
über etwas nachdenken (Vb),; myślejć
(Vb)
za kogo,
für jemanden denken müssen (Vb),; Jou myślâ,
ize to tak be., Ich denke, daß das so sein wird.; Jescy by
chto myślou, iz to jes nieprouwda., Es würde noch jemand
glauben, daß das nicht wahr ist.; Jou yno ło tý
myślâ., Ich denke ständig daran.; Niy ma co ło
tý myślejć., Es lohnt nicht darüber
nachzudenken.; To yno ty tak ło tý myślis., Nur
du denkst so darüber.; Jou se to mogâ myślejć.,
Ich kann mir das denken (Vb),; sh. auch, (do-,
pře-) myślejć
(Vb),;
Slow.
myslieť (Vb),; Tschech. myslit (Vb), myslet
(Vb),; Poln. myśleć
(Vb)
myślyniy
(n), (-niou)
Denken (n),; Slow.
myslenie (n),; Tschech. myšlení (n),; Poln.
myślenie (n)
mzyć
(Vb)
nieseln (Vb),; Na
dwoře mzy., Draußen nieselt es.; Slow. mrholiť
(Vb),; Tschech. mžit
(Vb),
mrholit (Vb),; Poln. mżyć (Vb)
   

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kulturelle-autonomie.org/godka-sprache/sprache/m/