↑ Zurück zu Buchstaben

Seite drucken

L

A B C D E F G H I J K L Ł M N O P R S T U W Y Z

 


 

labirynt (m), (-tu, pl.-ty) Labyrinth (n), Irrgang (m), Irrgarten (m),; Slow.
bludisko (n),; Tschech. labyrint (m),; Poln.
labirynt (m)
laborant (m), (-ta, pl.-ty) Laborant (m),; Tschech. laborant (m),;
Poln. laborant (m)
laborantka ( f ), (-ki, pl.-ki) Laborantin ( f
),;
Tschech. laborantka ( f ),; Poln. laborantka
( f )
laboratorjum (n), (unv.),(pl. laboratorja) Laboratorium (n), Labor (n),; Slow.
laboratórium (n),;
Tschech. laboratoř ( f
),; Poln. laboratorium (n)
lacaret (m), (-tu, pl.-ty) Lazarett (n),; Łón
lezoł dugi cas w lacarecie., Er lag lange Zeit im Lazarett.;
wyzdrowjejć w lacarecie, im Lazarett genesen,; Slow.
lazaret (m),; Tschech.
lazaret (m),; Poln.
lazaret (m)
laciek (m), (laćka,
pl.-laćki)
offener Hausschuh (m), Latschen (pl.),; Dej mi yno
te laćki., Gib mir bitte die
Latschen.; Tschech.
pantofel (m), bačkora ( f ),; Poln.
kapeć (m), papuć (m)
laclik (m), (-ka, pl.-ki) Lätzchen (n),; Zawjejś
tej dziewuse do joudła laclik., Binde dem Mädchen zum
Essen ein Lätzchen um.; Poln.
śliniak (m), śliniaczek (m), (dla dzieci)
ladentiš
(m), (-ša, pl.-še)
Ladentisch (m),; Spředouwacka
stoji za ladentišý., Die Verkäuferin steht
hinter dem Ladentisch.; Tschech.
krámský pult (m),; Poln. lada ( f )
ladować
(Vb), (-jâ)
1) laden (Vb), aufladen (Vb), verladen
(Vb),; ladować na fórâ
siano, auf den Wagen Heu laden (Vb),; ladować wųgly,
Kohlen aufladen (Vb),; sh. auch,
(do-, na-, pře-, wy-, z-) ladować
(Vb),;
sh. auch, nakłaś
(Vb), nakłoudać
(Vb), nałozyć
(Vb),; 2)
laden (Vb), (Mil.),;
ladować karabiner, den Karabiner laden (Vb),;
Tschech.

nakládat (Vb), naložit (Vb),;

Poln. 1)
ładować
(Vb), 2) nabijać
(Vb), (Mil.), (wkładać naboje)
ladowaniy (n), (-niou) Laden
(n), Aufladen (n), Beladen (n),;
Tschech.
nakládání (n),;
Poln.
ładowanie (n)
ladųg
(m), (-ga, pl.-gi)
1) Ladung ( f ),; ciŷzki
ladųg, schwere Ladung ( f ),; 2) Sprengladung (
f ),; ladųg do wysadzyniou cego
w lóft, Sprengladung zum sprengen (Vb), (in die Luft jagen
(Vb)),; Tschech. náklad
(m), naložení (n),; Poln.1)
ładunek (m), 2)
ładunek wybuchowy
lager (m), (-gru, pl.-gry) 1) Lager (n), Vorratslager (n), Magazin
(n),; iś do lagru po touwór,
im Vorratslager Waren holen gehen,; 2)
( Arbeits-, Gefangenen-)
lager (n),; Tschech. 1)
sklad (m), zásob
(m),; 2) lágr
(m),; Poln. 1) skład
(m), 2),
lagier (m), obóz (m)
lagerhala ( f ), (-le, pl.-le) Lagerhalle ( f ), Magazin (n), Lagerraum (m),;
Tschech. skladiště
(n),; Poln.
magazyn (m)
lajbik (m), (-ka, pl.-ki) Kleidungsstück für Kinder mit Gummis zum
halten der Strümpfe, Leibchen (n),; Připni
do lajbika póńcochy., Knöpfe an das Leibchen die
Strümpfe an.; Poln.
koszulka dziecięca z zapinkami na paskach gumowych, służąca
do trzymania pończoch
lajna ( f ), (-ny, pl.-ny) Leine ( f ), Kabel (n),; lajna łod
psa, Hundeleine ( f ),; wodzić psa na lajnie, den Hund an der
Hundeleine führen,; Slow.
povraz (m), šnúra (
f ),; Tschech.
lano (n), provaz (m),; Poln.
linka ( f )
lajsta ( f ), (-ty, pl.-ty) Leiste ( f ),; Slow. lišta
( f ),; Tschech. lišta
( f ),; Poln.
listwa ( f )
lajstka (
f ), (-ki, pl.-ki)
kleine Leiste ( f ),; Poln. listewka ( f )
lajtųg
(m), (-ga, pl.-gi)
1) Leitung ( f ), Leitungsrohr (n),; 2)
Leitungsdraht (m) (Elektr.),; mjejć
dugi lajtųg, eine lange Leitung haben, (etwas langsam
begreifen (Vb)),; Połozyli u nous waserlajtųg., Bei uns
wurde die Wasserleitung verlegt.; lajtųg łod elektrišu,
Elektroleitung ( f ),; Tschech.
1) vedení
(n), roura ( f ), 2)
vodič (m),; Poln.
1)
przewód (m);, 2)
przewód (m) (Elektr.)
lajyrka ( f ), (-ki, pl.-ki) Leierkasten (m), Drehorgel ( f ),; grać
na lajyrce, auf dem Leierkasten spielen,; Tschech.
kolovrátek (m),; Poln.
katarynka ( f )
lak (m), (-ku, pl.-ki) Lack (m), Klarlack (m),; Slow. lak (m),
náter (m),; Tschech.
lak (m), bezbarvý lak (m),;
Poln.
lakier (m)
lakfarba ( f ), (-by, pl.-by) Lackfarbe ( f ), pigmentierter Klarlack (m),;
Poštrajchujymy bjołų
lakfarbų ramy łod łoknôw., Wir streichen mit
weißer Lackfarbe die Fensterrahmen.; Tschech.
barvitý lak (m),; Poln.
farba lackierowa
lakjyrować
(Vb), (-rujâ)
lackieren (Vb),; lakjyrować
(Vb) (štrajchować (Vb)) łokna, Fenster lackieren
(Vb),; lakjyrować pazgnoty, Fingernägel lackieren (Vb),;
lakjyrować auto, Auto lackieren (Vb),; Slow.
lakovať (Vb),;
Tschech.
lakovat (Vb),; Poln.
lakierować (Vb)
lałba
( f ), (-by, pl.-by)
Laube ( f ), Hausvorbau (m),; Siŷńdziymy
sie w lałbje., Wir setzen uns in der Laube hin.; Slow.
besiedka ( f ),; Poln.
przedbudówka przed domem
lałbzejga
( f ), (-gi, pl.-gi)
Laubsäge ( f ),; wyřnųńć
w desecce graśkâ laubzejgų, ein Spielzeug mit der
Laubsäge in dünnem Brettchen aussägen,;
Tschech
.
lupenka ( f ),;
Poln.
laubzega ( f ),; (piłka)
wyrzynarka ( f ), wycinarka ( f )
lałf
(m), (-fu, pl.-fy) (Mil.)
Lauf (m), (Mil.), Waffenlauf (m), (Mil.),; pucować
łod flinty lałf (m), Lauf von einer Flinte putzen,;
Tschech.
hlaveň ( f ),; Poln.
lufa ( f ), (Mil.), (od broni palnej)
lałfmaša
( f ), (-še, pl.-še)
Laufmasche ( f ), (bei Strümpfen (pl.)),;
Zrobjyła mi sie na póńcose
lałfmaša., Mir ist am Strumpf eine Laufmasche
entstanden.; Poln. oczko spuszczone
lameta ( f ), (-ty) Lametta (n),; lameta na krystbaum, Lametta für
den Christbaum (m),; Ustrojymy lametų
krystbaum., Wir schmücken den Christbaum mit Lametta.;
Tschech. lameta ( f ),; Poln. lameta ( f )
lampa ( f ), (-py, pl.-py) Lampe ( f ),; byrna do lampy, Lampenbirne ( f ),;
zaśwjycić lampâ, die
Lampe einschalten (Vb),; zagasić lampâ, die Lampe
ausschalten (Vb),; nachtišlampa, Nachtischlampe ( f ),;
tašenlampa, Taschenlampe ( f ),; šyrm łod
lampy, Lampenschirm (m),; petrołljumlampa, (petrołlka (
f )), Petroleumlampe ( f ),; Slow.
lampa ( f ),; Tschech.
lampa ( f ),; Poln.
lampa ( f )
lampka ( f ), (-ki, pl.-ki) Lämpchen (n), kleine Lampe,; Tschech.
lampička ( f ),; Poln.
lampka

( f )

lamynt (m), (-tu) Jammer (m), Wehklagen (n), Gejammer (n),; Poln.
lament (m)
lamyntować
(Vb), (-tujâ)
wehklagen (Vb), jammern (Vb), lamentieren (Vb),;
Ta kobjyta yno lamyntuje., Diese Frau lamentiert immer.; Tschech.
lamentovat (Vb), nařikat (Vb),;
Poln. lamentować (Vb)
lanca ( f ), (-ce, pl.-ce) Lanze ( f ),; špica
łod lance, Lanzenspitze ( f ),; Poln.
lanca ( f ), dzida ( f )
landkarta ( f ), (-ty, pl.-ty) Landkarte ( f ),; łowić
noukrôtsų drógâ na landkarcie, den
kürzesten Weg auf der Landkarte suchen,; Tschech.
mapa ( f ),; Poln.
mapa ( f )
landować
(Vb), (-dujâ)
landen (Vb),; Tyn fliger be zarouz na flugplacu
landować., Das Flugzeug wird
gleich auf dem Flugplatz landen.; landować łôdkų
na kraju jejziora, mit dem Boot am Seeufer landen,; Tschech.
přistávat (Vb),; Poln.
lądować (Vb)
landowaniy (n), (-niou) Landung ( f ),; Poln. (wy-) lądowanie
(n)
larwa ( f ), (-wy, pl.-wy) 1) Larve ( f ), Gespenstmaske ( f ),
Gesichtsmaske ( f ),; Łoblec se
na maskenbal tâ larwâ., Ziehe dir zum Maskenball die
Gesichtsmaske an.; 2)
Larve ( f ), (Zool.), (Jugendstadium bestimmter Tiere),; Slow.
2)
larva ( f ) (Zool.), kukla ( f ) (Zool.),;
Tschech.
2)
larva ( f ),;
Poln.
1)
larwa ( f ), 2)
poczwarka ( f )
las (m), (-sa, pl.-se) Wald (m),; sosnowy las, Kiefernwald (m),;
śwjyrkowy las, Fichtenwald
(m),; dâmbowy las, Eichenwald (m),; mjŷsany las,
Mischwald (m),; Pôdziymy do lasa rwać jagody., Wir
gehen in den Wald Blaubeeren (Heidelbeeren) pflücken.; Łón
fórmani w lejsie dřewo., Er fährt mit dem
Pferdegespann vom Wald das Holz ein.; To jes chłop z lasa.,
Das ist ein Hinterwäldler(m).; Slow.
les (m),; Tschech. les
(m),; Poln. las
(m)
laso (n), (-sa) Lasso (n), Wurfschlinge ( f ),; ciepać
lasý na młode bydło, mit dem Lasso nach jungen
Rindern werfen,; Poln.
laso (n)
lastauto (n), (-ta, pl.-ta) Lastkraftwagen (m),; Te cegły
přiwjóźli lastautý., Die Ziegeln haben sie
mit dem Lastkraftwagen hergebracht.; Tschech.
nákladní auto (n), náklaďák (m)
(U.Spr.),; Poln.
ciężarówka
( f )
lata ( f ), (-ty, pl.-ty) Latte ( f ), Planke ( f ),;1) lata
łod toru, Torlatte ( f ) (Sp.),; 2)
Holzlatte ( f ),; sh. auch,
łata
( f ),; Slow.
lata ( f ),; Tschech.
lať ( f ),; Poln. 1)
poprzeczka ( f ) bramki (Sp.),
2)
lata ( f ), listwa ( f )
latarnia ( f ), (-nie, pl.-nie) Laterne ( f ),; latarnia drógowou,
Straßenlaterne ( f ),; latarnia u woza, Laterne am
Pferdefuhrwerk, (Schlußlaterne ( f )),; Slow.
lampáš (m),; Tschech.
lampička ( f ),; Poln.
latarnia ( f ), latarka ( f )
latka ( f ), (-ki, pl.-ki) kleine Latte ( f ),; Tschech. laťka
( f ),; Poln.
mała łata ( f ), (murarska, miernicza)
lato (n), (-ta, pl.-ta) 1) Sommer (m),; Zrobjymy to na lato., Wir
machen das im Sommer.; W tý
roku jes suche lato., In diesem Jahr haben wir einen trocknen
Sommer.; Juz to po lejcie., Der Sommer ist vorbei.; Na wino było
w tý roku za liche lato., Für den Wein war in diesem
Jahr ein zu schlechter Sommer.; 2)
lata (pl. von rok
(m)), Jahre (pl.),; We młodych latach sło mi wsystko
leksej., In jungen Jahren ging mir alles leichter.; Zaní to
zrobjyli, to třwało lata., Bis sie das gemacht haben,
hat das Jahre gedauert.; Slow.
leto (n),; Tschech.
léto (n),; Poln.
lato (n)
latoś
(Adv)
dieses Jahr (n), in diesem Jahr (n),; Latoś
sie banâ zyniył., In diesem Jahr werde ich
heiraten.; Latoś be kâs
jabłek., In diesem Jahr wird es viele Äpfel geben.;
Tschech.
letos (Adv),; Poln.
tego roku, w bjeżącym roku
lawa ( f ), (-wy), (Geol.) Lava ( f ), (Geol.), Magma (n), (Geol.),; Tschech.
láva ( f ), (Geol.),;
Poln. lawa ( f ), (Geol.)
lawina ( f ), (-ny, pl.-ny), (Meteo.) Lavine ( f ), Schneelavine ( f ), (Meteo.),;
Lawina zasuła w gôrach
třech alpinistôw., Eine Lavine hat in den Bergen drei
Alpinisten verschüttet.; Slow.
lavína ( f ) (Meteo.),; Tschech.
lavina ( f ), (Meteo.),;
Poln. lawina ( f ), (Meteo.)
lazura ( f ), (-ry, pl.-ry) Lasur ( f ),; Tschech. lazur (m),; Poln.
lazur (m)
lâgwela
( f ), (-le, pl.-le)
Langwelle ( f ), (Radio),; Posuchómy
na lâgweli, co tá na śwjejcie je nowego., Wir
hören einmal auf der Langwelle, die neuesten
Weltnachrichten.; Poln.
fala długa, (radio)
lâkować
(Vb)
sie
, (sie..-kujâ)
sich mäßigen (Vb), sich beruhigen (Vb),
sich zurückhalten (Vb),; Musis sie lâkować.,
Du mußt dich mäßigen (zurückhalten),; Lâkuj
sie!, Mäßige dich!; lâkować
(Vb) kogo,
jemanden mäßigen (Vb), jemanden zurückhalten (Vb),
jemanden beruhigen (Vb),; Slow. zdržať
(Vb) sa, zdržiavať (Vb) sa,; Tschech. mírnit
(Vb) se,; Poln. hamować
(Vb) kogoś / siebie
leda (Pron. indef.) irgendetwas (Pron. indef.), ( etwas minderwertiges
),; Kupujes tá leda
co
., Du kaufst das erste Beste., (irgendetwas, etwas
minderwertiges),; Přezywou mje
za leda co
., Er
schimpft mich für die geringste Kleinigkeit aus., (für
irgendetwas),; leda jaki, irgendeiner (Pron. indef.), der
erste Beste,; leda chto, irgendjemand (Pron. indef.),;
Tschech. leda (Pron. indef.) kdo, leda (Pron. indef.) co,
leda jaký,; Poln.
cokolwiek (Pron. indef.), ktokolwiek
(Pron. indef.), ktobądź (Pron. indef.), jakikolwiek
(Pron. indef.)
ledwje (Adv) 1) kaum (Adv),2) mühsam (Adv),
mühevoll (Adv),; Ledwje sie tá
zawlyk., Er hat sich dort mit Mühe hingeschleppt.; Ledwje, co
sie naucył cytać., Kaum, daß er lesen gelernt
hat.; Łón jes
ledwje zywy., Er ist kaum noch am Leben.; Slow.
ledva (Adv),; Tschech.
1) sotva
(Adv), stěží (Adv),; Poln.
zale
dwie (Adv), ledwo
(Adv)
legalnie (Adv) legal (Adv), rechtmäßig (Adv),
gesätzlich (Adv),; Łóni
wyjechali za granicâ legalnie., Sie haben die Grenze legal
überschritten.; Poln. legalnie (Adv)
legalny (Adj) legaler (Adj), rechtmäßiger (Adj),
gesätzlicher (Adj),; Poln. legalny (Adj)
legnųńć
(Vb)
sie
, (sie -gnâ)
sich hinlegen (Vb) (ausruhen (Vb)),, Jou sie po
joudle na pórâ minut
legnâ na kauč., Ich lege mich nach dem Essen für
paar Minuten auf die Couch.; sh. auch, powalić
(Vb) sie,;
Slow. ĺahnúť
(Vb) si,; Poln.
położyć (Vb) się, (wypocząć (Vb)),
lejbenslauf (m), (-fu) Lebenslauf (m),; Musâ
do tych papjórôw dołozyć lejbenslauf., Ich
muß zu den Papieren einen Lebenslauf hinzufügen.; Poln.
życiorys (m)
lejberflek (m), (-ku, pl.-ki) Leberfleck (m),; Jou mó
na plecach mały lejberflek., Ich habe auf dem Rücken
einen kleinen Leberfleck.; Poln. znamię
barwnikowe
lejberka ( f ), (-ki) Leberwurst ( f ),; Pómazâ
se lejberkų gjejlnik chleba., Ich beschmiere mir mit
Leberwurst eine Brotschnitte.; sh. auch, lejberwóřt
(m),;

Poln.
kiszka ( f ) wątrobiana

lejbertran (m), (-nu) Lebertran (m),; Wypij łezeckâ
lejbertranu., Trinke ein Löffelchen Lebertran aus.; Tschech.
rybí tuk (m),; Poln.
tran (m) rybi
lejberwóřt
(m), (-tu)
Leberwurst ( f ),; Jak bymy świniâ
bić, to zaś narobjymy lejberwóřtu., Wenn wir
ein Schwein schlachten werden, da machen wir wieder Leberwurst.;
sh. auch, lejberka (
f ),; Poln.
kiszka ( f ) wątrobiana, pasztetówka
( f )
lejciejć
(Vb), (lecâ)
1) laufen (Vb), rennen (Vb),; Łón
umjy bardzo wartko lejciejć., Er kann
sehr schnell laufen.; 2)
fließen (Vb),
fallen (Vb),; Woda lejci z dachrynny do beski., Wasser läuft
aus der Dachrinne in ein Faß.; śniyg lejci,
es fällt Schnee (m),; 3)
laufen (Vb), vergehen
(Vb),; Tyn cas ale lejci.,
Die Zeit läuft aber.; sh. auch, (do-,
łob-, łod-, łoz-, na-, po-, pře-, při-,
ś-, u-, w-, wy-, za-)

lejciejć (Vb),;
sh. auch, łozlejciejć
(Vb) sie,;
Poln. 1)
biec (Vb), biegać (Vb), 2)
lać (Vb) się
(woda ( f )), padać (Vb) (deszcz (m), śnieg (m)), 3)
upływać (czas
(m))
lejderjaka (-ki, pl.-ki) Lederjacke ( f ),; Ta lejderjaka ci ale dobře
stoji., Die Lederjacke steht dir aber gut.; Poln.
skórzana kurtka (
f )
lejderhołza
( f ), (-ze, pl.-ze)
Lederhose ( f ),; W Bajerach nosų
lejderhołze., In Bayern tragen sie Lederhosen.; Poln.
skórzane spodnie (n)
lejmųg
( f ), (-gu, pl.gi)
Lähmung ( f ),; sh. auch, gylejmt
(Adj) (unv.),; Poln. porażenie
(n)
lejśny
(Adj), (-nego)
Wald-, Forst-,; lejśnou
dróga ( f ), Waldweg (m),; robotnik lejśny,
Waldarbeiter (m),; lejśne łųki, Waldwiesen (pl.),
(Wiesen am Wald),; lejśnou skołka, Baumschule ( f ),;
Tschech.
lesní (Adj),; Poln.
leśny (Adj)
lejtni (Adj), (-niygo) 1) Sommer-, sommerlicher (Adj),; lejtni
ancug (m), Sommeranzug (m),; lejtniy buciory (pl.), Sommerkleidung
( f ),; lejtni cas, Sommerzeit ( f ),; 2) lauwarmer (Adj),;
Tyn kafej jes lejtni., Der Kaffee ist lauwarm.; lejtniou woda,
lauwarmes Wasser (n),; 3) -jähriger,; Mómy
třilejtniygo hengsta., Wir haben einen dreijährigen
Hengst.; pjŷńciolejtni gymnazjum, fünfjähriges
Gymnasium,; Slow. 1)
letný (Adj),; Tschech.
1)
letní (Adj),; Poln.
1), 2),
letni(Adj), 3)
-roczny (np. dwuroczny
(Adj))
lejtnio (Adv) 1) lau
(Adv), k
ühl (Adv),; 2) sommerlich (Adv),;
lejtnio sie łoblec, sich
sommerlich kleiden,; Poln.
1),
2)
letnio (Adv)
lejtować
(Vb), (-tujâ)
löten (Vb),; lejtować
dachrynnâ, eine Dachrinne löten,; sh. auch,
(z-, za-) lejtować
(Vb),; Tschech.
letovat (Vb),; Poln. lutować
(Vb)
lejty (pl.), (-tôw) Prügel (pl.),; Za to dostanies ale lejtôw.,
Dafür bekommst du aber Prügel.; Poln.
lanie (n), bicie (n)
leki (Adj), (-kygo), (st. leksy, nouleksy) 1) leichter (Adj),; Łón
jes leki jak pjôrko., Er ist leicht wie eine Feder.; Uwouř
leki kafej., Koche einen leichten Kaffee.; Łón mjoł
lekų śmjerć., Er hatte einen leichten Tod.; 2)
leichtlebiger (Adj), leichtfertiger (Adj),; Łón jes
bardzo leki., Er ist sehr leichtfertig., (leichtlebig),;
Slow. ĺahký
(Adj),; Tschech.
lehký (Adj),; Poln.
lekki (Adj)
leko (Adv), (st. leksej, nouleksej) leicht (Adv),; Nie idzie mu leko., Es geht ihm
nicht leicht.; Bjere se to za leko., Er nimmt sich das zu
leicht.; Leko mu tá nie be.,
Er wird es dort nicht leicht haben.; To je leko zrobić., Das
ist leicht zu machen.; 1)
zrobić se co leksej,
sich etwas (eine Arbeit ( f )) erleichtern (Vb),; Poln.
lekko (Adv),
łatwo
(Adv), 1)
ułatwić sobie coś
lekość
( f ), (-ści)
Leichtigkeit ( f ),; Tschech. lehkost ( f
),; Poln. lekkość (
f )
leksej(
Adv),
(Kp. von leko)
leichter (Adv), (Kp. von leicht),; Idzie mu tá
leksej., Es geht ihm dort leichter.; Poln.
lżej (Adv), (Kp. od lekko)
leksikón
(m), (-nu, pl.-ny)
Lexikon (n), Nachschlagwerk (n),; Łobejzdřymy
co tá ło tý stoji w leksikónie. Wir
schauen nach, was darüber im Lexikon steht.; Tschech.
lexikon (m),; Poln. leksykon (m)
leksy (Adj), (Kp. von leki) leichterer (Adj), (Kp. von leichter),; Dostoł
tá leksų robotâ., Er hat dort eine leichtere
Arbeit bekommen.; Tschech.
lehčí (Adj)
(Kp. von lehký (Adj)),; Poln.
lżejszy (Adj), (Kp. od lekki)
lep (m), (-pu, pl.-py) Kleber (m), Leim
(m), Kleister (m),; lep na brifmarce, Kleber auf der Briefmarke,;
Slow.
lep (m),; Tschech.
lep (m),; Poln.
lep (m), klej (m)
lepa (m), (-py, pl.-py) Trottel (m), Depp (m), Dummkopf (m), Schlafmütze
( f ), Flasche ( f ), Pfeife ( f ),; Śniego
jes lepa., Er ist ein Trottel., (Dumkopf (m), Depp (m)),;
Poln.
głupek (m),
ciamajda (m), gapa (m)
lepić
(Vb), (-pjâ)
1) kleben (Vb), leimen (Vb),; lepić
(Vb) co,
etwas kleben (Vb),; sh. auch, ( ło-,
łoz-, na-, po-, při-, za-) lepić

(Vb),; 2) lepić (Vb)
sie,
klebrig (Adv) sein, kleben (Vb),; Ta zywica łod sosny sie
mocno lepi., Das Harz von der Kiefer ist sehr klebrig.; Slow.
lepiť (Vb), lepiť (Vb sa,; Tschech.
1)
lepit (Vb), 2)
lepit (Vb) se,; Poln.
1)
lepić (Vb), 2)
być
(Vb) lepkim
lepik (m), (-ka, pl.-ki) Teerklebemasse ( f ), ( für Isolieranstriche
/ Wassersperre an Gebäuden im Erdbereich), Kleber für
Pappebahnen auf Dächern,; sh. auch, tara ( f ),;
Tschech. dehtové
lepidlo,; Poln.
lepik (m)
lepjyniy (n), (-niou) Kleben (n), Leimen (n),; Poln. lepienie (n)
lepse (n), (-sego) 1) Gunst ( f ), Vorteil (m),; Łón
zawse patři na swojy lepse., Er schaut immer nur auf seinen
Vorteil.; Dous mi to na mojy lepse., Du gibst mir das zu meinen
Gunsten.; 2)
das Bessere (n),; Łón myśli ize jes co lepsego.,
Er glaubt etwas Besseres zu sein.; Jak niy ma co lepsego, to
wejźniymy to., Wenn es nichts Besseres gibt, dann nehmen wir
das.; Poln. 1)
korzyść ( f ), pożytek (m), 2)
lepsze (n)
lepsej (Adv), (Kp. von dobře
(Adv))
besser (Adv), (Kp. von gut (Adv)),; Idzie mu
corouz to lepsej., Es geht ihm immer besser.; Było
by lepsej, jak by my to wartko zrobjyli., Es wäre besser,
wenn wir das schnell machen würden.; Lepsej by to było
zrobić tera a nie potý., Es wäre besser das
jetzt zu machen und nicht nachher.; Tschech.
lépe (Adv) (Kp. zu dobrý),; Poln.
lepiej (Adv)
lepsy (Adj), (Kp. zu dobry) besserer (Adj), (Kp. zu guter (Adj),; pjyrsy
lepsy, der erste Beste,; Były
tedy lepse case., Damals waren bessere Zeiten.; Tyn był
lepsy, jak ejch myślou., Der war besser, als ich gedacht
habe.; Tá jes lepsou ziymja.,
Dort ist ein besserer Boden., (bessere Erde),; Slow.
lepší (Adj) (Kp.),; Tschech.
lepší (Adj) (Kp. zu dobrý),; Poln.
lepszy (Adj), (Kp. zu dobry)
lew (m), (lwa, pl. lwy) (Zool.) Löwe (m) (Zool.),; Rycy tá
lew., Dort brüllt ein Löwe.; Łón sie bróni
jak lew., Er verteidigt sich,
wie ein Löwe.; Slow.
lev (m) (Zool.),; Tschech.
lev (m) (Zool.),; Poln.
lew (m) (Zool.)
lewo (Adv) links (Adv),; 1) na lewo, nach links (Adv),
links (Adv),; Noupřôd
idzie ta dróga na lewo, a potý na prawo.; Der Weg
geht zunächst nach links, und danach nach rechts.; Tyn
budynek stoji na lewo łod
kościoła., Das Haus steht links von der Kirche.; Idź
na lewo!, Gehe nach links!; Slow.
1) vĺavo
(Adv),; Tschech.
vlevo (Adv), 1)
nalevo (Adv),; Poln.
lewo (Adv), 1)
na lewo (Adv)
lewy (Adj) linker (Adj),; Łón
mou dwje lewe râce., Er hat zwei linke Hände.; Ta śróba
mou lewe gywinda., Diese Schraube hat Linksgewinde.; Chyć to
z lewej stróny., Fasse das von der linken Seite an.; lewy
třewik, linker Schuh (m),; Wlejcioł do tej dziury lewų
nogų.; Er ist in das Loch mit dem linken Bein
hineingefallen.; Slow.
ĺavý (Adj),; Tschech.
levý (Adj),; Poln.
lewy (Adj)
lezejć
(Vb), (-zâ)
liegen (Vb), lagern (Vb), begraben liegen (Vb),;
lezejć
(Vb)
na cý,
1)
daran liegen, 2)
auf etwas liegen,; Łón musi cały cas lezejć
w łôzku., Er muß die ganze Zeit im Bett liegen.;
To lezy na râce., Das liegt auf der Hand.; Te mjasto lezy
nad řykų., Diese Stadt liegt an einem Fluß.; Lezy
mi to na sercu., Das liegt mir am Herzen.; Mje na tý kâs
lezy., Mir liegt viel daran.; Tyn klucyk lezy na šrâku.,
Der Schlüssel liegt auf dem Schrank.; Łón lezy z
grypų w łôzku., Er liegt mit einer Grippe im
Bett.; W tý grobje lezy môj ujek., In diesem Grab
liegt mein Onkel.; Tá juz łod tydnia robota lezy.,
Dort liegt schon seit einer Woche die Arbeit.; To nie lezy na tý.,
Das liegt nicht daran.; Cajtųg lezy na stole., Die Zeitung
liegt auf dem Tisch.; Tyn be tak dogo w tý łôzku
lezejć, ouze mu pjóra z dupy urosnų. (vulg.), Der
wird solange im Bett liegen, bis ihm Federn aus dem Hintern
wachsen. (vulg.),; sh., auch, (pře-,
nou-, za-) lezejć
(Vb),
sh. auch, polezejć
(Vb) se,;
Slow.
ležať (Vb),; Tschech.
ležet (Vb),; Poln.
leżeć (Vb)
lezyniy (n), (-niou) Liegen (n),; Poln. leżenie
(n)
libela ( f ), (-le, pl.-le), (Zool.) 1) Libelle ( f ), (Zool.),; Na šilfje
siedzų dwje libele., Auf dem Schilf sitzen zwei Libellen.;
2)

libela łod waserwougi,
Libelle
von einer Wasserwaage., (Techn.),; Poln.1)
ważka ( f ),
(Zool.), 2) poziomnica
( f ), (Techn.)
libouska ( f ), (-ki, pl.-ki), (Bot.) Feldbirne ( f ), (Bot.),; sh. auch, gruska (
f ),; Poln. polna grusza ( f )
licejum (n), (unv.), (pl.-ceja) Lyzeum (n),; Moja dziewucha chodzi na licejum.,
Mein Mädchen besucht ein Lyzeum.; Tschech. střední
odborná škola ( f ),; Poln. liceum (n)
licho (Adv), schlecht (Adv), elend (Adv), miserabel (Adv),
erbärmlich (Adv),; Idzie mu bardzo licho., Es geht ihm sehr
schlecht.; Tyn kóń
wyglųndou bardzo licho., Das Pferd sieht sehr schlecht aus.,
(ist abgemagert),; Łostatni
cas łón wyglųndou bardzo licho., Die letzte Zeit
sieht er sehr schlecht aus.; Tá jes bardzo lichou dróga.,
Dort ist ein sehr schlechter Weg. (Straße ( f ),; Łón
licho gwaři po ślųsku., Er spricht schlech
schlesisch.; Tschech.
špatně (Adv), mizerně (Adv),; Poln.
źle (Adv), nędznie
(Adv), marnie (Adv), niedobrze (Adv)
lichota ( f ), (-ty, pl.-ty) Schund (m),
Ausschußware ( f ), schlechtes Zeug (n),; Poln.
lichota ( f )
lichtouř
(m), (-řa, pl.-ře)
Leuchter (m), Kerzenständer (m),; lichtouř
na śwjycki, Kerzenständer (m), Kerzenhalter (m),;
Postouw do lichtouřa śwjycki., Stelle in den
Kerzenständer Kerzen hinein.; Tschech.
svícen (m),; Poln.
lichtarz (m)
lichy (Adj), (st. lichsy, noulichsy) schlechter (Adj), erbärmlicher (Adj),
miserabler (Adj),; Ta dróga
jes bardzo lichou., Der Weg ist sehr schlecht.; Łón
nosi liche buciory., Er trägt schlechte Kleidung.; liche
třewiki, schlechte Schuhe (pl.),; Tschech.
špatný (Adj), mizerný (Adj),; Poln.
lichy (Adj)
lico (n), (-ca, pl.-ca) Wange ( f ),; Łóna
mou cerwjóne lica., Sie hat rote Wangen.; umalować se
šmîkų lica, sich die Wangen mit Schminke anmalen
(Vb),; Slow.
líce (n),; Tschech.
líce (n), líc ( f ),; Poln.
policzek (m)
licyć
(Vb), (-câ)
1) zählen (Vb), rechnen (Vb),; Musiymy
noupřôd (po-) licyć
pjųndze., Wir müssen erst das Geld zählen.; Polic
yno wjejla to dokupy be., Rechne einmal, wieviel das zusammen
ausmacht. (wieviel das ist).;
2)
licyć
sie z cý
, mit
etwas rechnen (Vb), einer Sache Rechnung tragen (Vb),; Musiymy sie
z tý licyć., Wir müssen damit rechnen.; licyć
cý,
mit etwas
rechnen,; Musiymy sie z kazdý (finiký, złotý,
cyntý) licyć., Wir müssen mit jedem (Pfennig,
Zloty, Cent) rechnen.; licyć
sie z kí
, mit
jemandem rechnen,; Musiymy sie śní licyć., Wir
müssen mit ihm rechnen.; Ty sie nie musis śní
licyć., Du brauchst auf ihn keine Rücksicht zu nehmen.;
licyć na kogo,
auf jemanden zählen, (rechnen),; Jou na niego licâ.,
Ich rechne mit ihm.; Na niego nie musis licyć., Mit ihm
brauchst du nicht zu rechnen.; licyć
na co
, auf etwas zählen,
(rechnen),; Jou licâ na to, iz sie to tak zrobi., Ich rechne
damit, daß das so geschieht.; Jou licâ na dobre case.,
Ich rechne mit guten Zeiten.; sh. auch, (do-,
łob-, łod-, łoz-, na-, po-, pře-, při-,
wy-, z-) licyć
(Vb),
sh. auch, přelicyć
(Vb) sie,;
Slow. rátať
(Vb),; Tschech.
počítat (Vb),;
Poln.
liczyć (Vb)
licydło
(n), (-ła, pl.-ła)
Rechenbrett (n),; Dziejci sie ucų
na licydle rachować., Die Kinder lernen auf dem Rechenbrett
rechnen.; Tschech.
počitadlo (n),; Poln.
liczydło (n)
licyniy (n), (-niou) Zählen (n), Rechnen (n), Zählung ( f ),;
Poln. liczenie (n)
liker (m), (-ru, pl.-ry) Likör (m),; Wypijymy kjejlisek likeru., Wir
trinken ein Gläschen Likör.; ajerliker, Eierlikör
(m),; Tschech. likér
(m),; Poln. likier (m)
lila (Adj),
(unv)
lila (Adj), (unv.), Lilafarbe ( f )),; Poln.
lila (Adj), (liliowy kolor)
liliputaner (m), (-nra, pl.-nry) Liliputaner (m), Kleinwüchsiger (m),;
Tschech. lilipután
(m), Poln.
liliput (m)
lilja ( f ), (-je, pl.-je), (Bot.) Lilie ( f ), (Bot.),; Mó
we łogrôdku posadzóne lilje., Ich habe im Garten
eingepflanzte Lilien (pl.),; Slow.
ĺalia ( f ) (Bot.),; Tschech. lilie ( f )
(Bot.),; Poln. lilia ( f ), (Bot.)
limonada ( f ), (-dy, pl.-dy) Limonade ( f ),; Nalejâ
se do sklónki limonady., Ich gieße mir ins Glas
Limonade ein.; Slow.
limonáda ( f ),; Tschech.
limonáda ( f ),;
Poln.
limoniada ( f )
limuzina ( f ), (-ny, pl.-ny) Limousine ( f ),; Poln. limuzyna ( f )
lin (m), (-na, pl.-ny), (Zool.) Schleie ( f ), (Zool.),; Dopadli my na rybach
lina., Wir haben beim Angeln eine Schleie gefangen.; sh. auch,
šlaja
( f ),; Tschech. lín
(m) (Zool.),; Poln.
lin (m), (Zool.)
linia ( f ), (-nie, pl.-nie) Linie ( f ),; pociųgnųńć
za linialý blajštiftý liniâ, mit dem
Bleistift hinter dem Linial eine Linie ziehen,; postřejdniou
linia na fusbalplacu Mittellinie beim Fußballplatz (m),;
pjónowou linia, senkrechte Linie,; linia autobusowou,
Autobuslinie ( f ),; linia łobróny,
Verteidigungslinie),; linia morskou, Schiffslinie ( f ),; prostou
linia, gerade Linie ( f ),; Slow. čiara ( f ), línia (
f ),; Tschech.
čára ( f ), linie ( f ),; Poln.
linia ( f )
linial (m), (-lu, pl.-le) Lineal (n),; Slow. pravítko
(n), lineár (m),; Poln. linijka
( f )
linijka ( f ), (-ki, pl.-ki) Lineal (n),; pociųgnųńć
za linijkų štrych, hinter dem Lineal einen Strich
ziehen,; Poln.
linijka ( f )
linołljum
(m), (unv.)
Linoleum (n),; wyłozyć
kuchniâ z linołljum, die Küche mit Linoleum
auslegen,; Poln. linoleum
(n)
lipa ( f ), (-py, pl.-py), (Bot.) 1) Linde ( f ), (Bot.), Lindenbaum (m),; 2)
Lindenholz (n),; figura z lipy, (z lipowego dřewa),
Figur aus Lindenholz (n),; Kole drógi posadziyli lipy.,
Neben der Straße haben sie Lindenbäume gepflanzt.;
Slow.
lipa ( f ), (Bot.),; Tschech.
lípa ( f ) (Bot.),; Poln.
lipa ( f ),(Bot.)
lipjec (m), (-pca) Juli (m),; Pojejdziymy w lipcu na urloup., Wir
fahren im Juli in Urlaub.; sh. auch, juli (m),; Slow.
júl (m),; Tschech.
červenec (m),; Poln.
lipiec (m)
lipowy (Adj), (-wego) Linden-,; lipowy tej, Lindenblütentee (m),;
lipowe dřewo, Lindenholz (n),;
lipowe kwjoutki, Lindenblüten (pl.),; Poln.
lipowy (Adj)
lis (m), (-sa, pl.-se), (Zool.) Fuchs (m), (Zool.),; nora łod
lisa, Fuchsbau (m), Fuchsgrube ( f ),; střybny lis,
Silberfuchs (m),; sh. auch, fuks
(m),; Tschech. líška
( f ) (Zool.),; Poln.
lis (m), (Zool.)
lisaj (m), (-ja, pl.-je), (Med.) Flechte ( f ), (Med.),; Slow. lišaj
(m) (Med.),; Tschech.
lišej (m) (Med.),; Poln. liszaj (m) (Med.)
liska ( f ), (-ki, pl.-ki), (Bot.) Pfifferling (m), (Bot.), (Pilz (m)),; Idziymy w
lejsie zbjyrać liski., Wir
gehen im Wald Pfifferlinge
sammeln.; Poln.
pieprznik (m), (Bot.), (grzyb (m))
lista ( f ), (-ty, pl.-ty) Liste ( f ), Verzeichnis (n),; stouć
na cournej liście, auf der schwarzen Liste stehen,; Poln.
lista ( f ), spis (m)
listek (m), (-tka, pl.-tki), (Bot.) Blatt (n), (Bot.),; Poleku sie robi jejsiyń,
bo juz ślatujų pjyrse listki., Langsam wird Herbst, denn
es fallen schon die ersten Blätter.; Slow. list
(m) (Bot.),; Slow. lístok
(m) (Bot.),; Tschech. list (m) (Bot.),; Poln.
li
ść
(m), (Bot.)
listopad (m), (-da) November (m),; sh. nowember (m),; Slow.
november (m),; Tschech. listopad (m),; Poln.
listopad (m)
liściy
(pl.), (-ciou)
Laub (n), Blätter (pl.),; Liściy
juz ze strómôw poślatowały., Die Blätter
sind schon von den Bäumen heruntergefallen.; Musiymy na dwoře
pozamjatać liściy., Wir müssen draußen (auf
dem Hof) das Laub zusammenfegen.; Slow.
lístie (pl.),; Tschech.
listí (pl.),; Poln.
liście (pl.)
litanijou ( f ), (-jej,-je), (Rel.) Litanei ( f ), (Rel.),; Tschech. litanie (
f ) (Rel.),; Poln. litania ( f ), (Rel.)
liter (m), (-tra, pl.-try) Liter (m),; Ta krowa douwou co dziyń
dziejsiŷńć litrôw
mlyka. Die Kuh gibt pro Tag zehn Liter Milch.; Łón
postawjył na stoł pu litra., Er hat auf den Tisch einen
halben Liter (Schnaps (m)) hingestellt.; Potřebujâ dwa
litry łoleju., Ich brauche zwei Liter Öl.; śćwjerć
litra, ein Viertelliter (m),; Slow.
liter (m),; Tschech.
litr (m),; Poln.
litr (m)
litera ( f ), (-ry, pl.-ry) Buchstabe (m),; sh. auch, buchštaby
(pl.),; Slow.
litera ( f ),; Tschech.
písmeno (n), litera ( f ),; Poln. litera ( f
)
litość
( f ), (-ci)
Mitleid (n), Erbarmen (n),; Łón
jes bez litości., Er ist ohne Mitleid.; mjejć nad kí
litość, mit jemandem Mitleid haben,; Tschech.
slitování (n), smilování (n),; Poln.
litość (Vb)
(z-) litować
(Vb) sie,(
sie..(z-) litujâ )
Mitleid haben (Vb),; (z-) litować
sie nad kí, mit jemandem Mitleid haben (Vb), sich dessen
erbarmen (Vb),; Tschech.
litovat (koho),; Poln.
(z-)
litować (Vb) się
litrowy (Adj), (-wego) Liter-,; dwulitrowy motor, (Kfz.), zwei Liter
Motor, (Kfz.), (Hubraum (m)),; litrowou mjarka, Litermaß
(n),; litrowou flaška, eine
ein Liter-Flasche ( f ),; Poln. litrowy (Adj)
litrôwka
( f ), (-ki, pl.-ki)
Literflasche ( f ),; pulitrôwka
( f ), Halbliterflasche ( f ),; Poln.
litrówka ( f )
lizać
(Vb), (-zâ)
lecken (Vb), lizać
lôd (m), Speiseeis lecken (Vb),; lizać palce, Finger
lecken (Vb),; sh. auch, (po-,
ło-, wy-) lizać
(Vb),;
Slow.
lízať (Vb),; Tschech.
lízat (Vb),; Poln.
lizać (Vb)
liznųńć
(Vb), (-nâ)
einmal lecken (Vb), ablecken (Vb),; sh. auch,
(po-, ło-, u-)
liznųńć
(Vb),;
Poln. liznąć
(Vb)
lizołl
(m), (-lu)
Lysol (n), (ein Desinfektionsmittel (n)),;Tschech.
lyzol (m),; Poln. lizol (m)
lizouk (m), (-ka, pl.-ki) Lutscher (m),; lizać
lizouk (m), Lutscher lecken.; Tschech.
lízátko (n),; Poln.
lizak (m)
lniany (Adj), (-nego), (Bot.) Lein-, (Bot.),; lniany łolej,
Leinöl (n),; lniane nasiyniy, Leinsamen (pl.),; Tschech.
lněný (Adj) (Bot.),; Poln.
lniany (Adj), (Bot.)
lodownia ( f ), (-nie, pl.-nie) Kühlraum (m), Eiskeller (m), Eislagerhaus
(n),; Poln. chłodnia ( f
), lodownia ( f )
lodownik (m), (-ka, pl.-ki) Schlittschuh (m),; jejździć
na lodownikach, auf Schlittschuhen laufen (Vb),; Přikrųńcić
kurblų lodowniki do třewikôw, mit der Kurbel die
Schlittschuhe an die Schuhe anschrauben,; Slow.
korčuĺa ( f /
pl.-le),; Tschech. bruslé
(pl.),; Poln.
łyżwa ( f ), łyżwy (pl.)
lodôwka
( f ), (-ki, pl.-ki)
Kühlschrank (m), Eisschrank (m),; Włozâ
te mjŷso do lodôwki., Ich lege das Fleisch in den
Kühlschrank.; Tschech.
lednička ( f ), chladnička ( f ),; Poln.
lodówka ( f )
lody (pl.), (-dôw) Speiseeis (n),; Kupjâ
se loda., Ich kaufe mir ein Eis.; Dej mi poliznųńć
twôj lôd., Laß mich an deinem Eis einmal
lecken.; Tschech.
zmrzlina ( f ),; Poln.
lody (pl.)
lojfer (m), (-fra, pl.-fry) 1) Läufer (m), (Teppichvorleger (m)),;
Połozymy w siyni lojfer., Wir
legen im Flur einen Läufer hin.; 2)
Läufer (m),
(Schachfigur ( f )),; Zabroł mu lojfrý turm., Er hat
ihm mit dem Läufer den Turm geschlagen.,
(Schachspiel (n)),; sh. auch, tepich
(m),; Poln.
1) dywanik
(m), chodnik (m),; 2)
goniec (m), laufer (m),
(gra w szachy)
loka ( f ), (-ki, pl.-ki) Haarlocke ( f ),; Zrobjâ
ci loki., Ich mache dir Haarlocken.; Łóna mou loki.,
Sie hat lockiges Haar.; Tschech.
kadeř ( f ),; Poln.
lok (m), (pl. loki)
lokal (m), (-lu, pl.-le) 1) Lokal (n), Raum (m), 2)
Gaststätte ( f ),; nocny lokal, Nachtlokal (n),; iś
do lokalu, ins Lokal gehen,; taniecny lokal, Tanzlokal (n),; lokal
na wybory, Wahllokal (n),; Tschech.
1) místnost
( f ), 2) lokál
(m), restaurace ( f ),; Poln.
1)
pomieszczenie (n), 2)
lokal (m),
lokalnie (Adv) örtlich (Adv), lokal (Adv),; Jutro be
lokalnie padać., Morgen wird es
örtlich regnen.; Poln.
lokalnie (Adv)
lokalny (Adj), (-nego) örtlicher (Adj), lokaler (Adj),; lokalny cas,
Ortszeit ( f ),; lokalne wjadómości
(pl.) (nowiny (pl.)), Lokalnachrichten ( f ),; lokalny groud,
örtlicher Hagel (m),; sh. auch, nachrichta
(pl.),; Tschech.
lokální (Adj), místní (Adj),; Poln.
lokalny (Adj)
lokaty (Adj), (-tego) lockiger (Adj),; Łóna
mou lokatego synka., Sie hat einen lockigen Sohn.; Ta dziewucha
mou lokate włosy., Das Mädchen hat lockiges Haar.;
Tschech.
kadeřavý (Adj),; Poln.
z kręconymi włosami
lokenwikler (m), (-ra, pl.-ry) Lockenwickler (m),; pokłaś
kómu na włosach lokenwiklery, jemandem auf den Haaren
Lockenwickler legen,; Poln.
lokówka ( f )
lokomotiwa ( f ), (-wy, pl.-wy) Lokomotive ( f ), Lok ( f ),; elektrycnou
lokomotiwa, Elrktro-Lok ( f ), E-Lok ( f ),; lokomotiwa na dizejl,
Diesel-Lok,; lokomotiwa parowou, Dampflokomotive ( f ), Dampf-Lok
( f ),; Tschech. lokomotiva ( f ),; Poln. lokomotywa
( f )
lołs
(m), (-za, pl.-ze)
Los (n), Lotterielos (n),; Kupjymy na loteryjų
lołze., Wir kaufen Lotterielose.; Jedyn lołs poud na
niego., Ein Los fiel auf ihn.; Tschech.
los (m),; Poln.
los (m), (bilet loteryjny)
lołzować
(Vb), (-zujâ)
losen (Vb), auslosen (Vb), verlosen (Vb),; sh.
auch, wylołzować
(Vb),; Bymy ło to
lołzować., Wir werden das verlosen.; sh. auch,
knołblować
(Vb) ło co,;
Tschech.
losovat (Vb),; Poln.
losować (Vb)
lołzować
(Vb) sie
sich lockern (Vb), lose werden (Vb), sich lösen
(Vb),; sh., polołzować
(Vb), polołzować
(Vb) sie,;
Tschech.
uvolňovat (Vb),; Poln.
luzować (Vb), poluzować (Vb) się
lołzy
(Adj)
lose (Adj), locker (Adj), schlaff (Adv),; Jedna
štacheta u płota jes
lołzy., Eine Zaunlatte am Zaun ist lose.; Łośka u
lewego pedala łod koła jes lołzy., Die Achse am
linken Fahrradpedal ist lose.; U tych galoutkôw
jes gómin za lołzy., Bei diesen Höschen ist der
Gummi zu lose.; Tschech.
volný (Adj), uvolněný (Adj),; Poln.
luźny (Adj)
lołža
( f ), (-že, pl.-že), (Theat.),
Loge ( f ), (Theat.),; Logenplatz (m), (Theat.),;
parterowou lołža, Parterreloge
( f ),; siejdziejć na lołženplacu, auf einem Logenplatz
sitzen,; Tschech.
lóže (n) (Theat.),; Poln.
loża ( f ), (Theat.)
lorber (m) (Bot.) Lorbeer (m) (Bot.), (Baum (m) und Gewürz
(n)),; Poln. wawrzyn (m) (Bot.)
lorberblat (m), (-tu, pl.-ty) Lorbeerblatt (n),; Włôz
do kapusty pórâ lorberblatôw., Gib in das Kraut
ein paar Lorbeerblätter hinein.; Poln. listek
(m) laurowy, (wawrzyna)
loteryjou ( f ), (-jej, pl.-je) Lotterie ( f ), Glücksspiel (n),; Łón
wygrou we loteryjej., Er hat in der Lotterie gewonnen.; Bymy grać
we loteryjej., Wir werden in der Lotterie spielen.; To jes tak jak
w loteryjej., Das ist so wie in der Lotterie.; Tschech.
loterie ( f ),; Poln.
loteria ( f )
lotka ( f ), (-ki, pl.-ki), (Zool.) Schwungfeder ( f ), (Zool.),; lotka łod
gołâmbja, Schwungfeder von einer Taube,; Poln.
lotka ( f ), (Zool.)
louć
(Vb), (lejâ)
gießen (Vb),; Na dwoře
leje., Draußen gießt es.(Es regnet stark.),; Tá
leje jak z wjadra., Dort gießt es, wie aus Eimern.; Pot mu
sie z coła leje., Der Schweiß rinnt ihm von der Stirn.;
sh. auch, (do-, łod-,
łoź-, na-, po-, pře-, při-, ś-, u-, wy-,
za-) louć
(Vb),; sh.
auch, lywać (Vb),;
Slow.
liať (Vb),; Tschech.
lít (Vb),; Poln.
lać (Vb), (płyn (m))
loudka ( f ), (-ki, pl.-ki) Schublade ( f ), Schubfach (n),; Włozâ
te zoki do loudki., Ich lege die Socken in die Schublade.;
wyciųgnųńć ze šrâka loudkâ,
die Schublade aus dem Schrank herausziehen,; Slow.
zásuvka ( f ),;
Tschech.
zásuvka ( f ), šuflík (m), šuple ( f
), truhlík (m),; Poln.
szuflada ( f )
lourka ( f ), (-ki, pl.-ki) Lore ( f ), Kipplore ( f ),; wywozić
lourkų z gruby wųgly, mit der Lore aus
der Grube Kohlen herausfahren,; Naciepjymy na lourkâ
pjousek., Wir beladen die Lore mit Sand.; Poln.
lora ( f )
lousek (m), (-ska, pl.-ski) Hain (m), kleiner Wald (m),; lipi lousek,
Lindenwäldchen (n),; břozowy
lousek, Birkenhain (m),; sh. auch, borek
(m),; Poln. gaj (m), mały
lasek (m)
louska ( f ), (-ki, pl.-ki) Gehstock (m), Spazierstock (m), Hockey-Schläger
(m),; Łón bjegou z
louskų., Er geht am Gehstock., (mit dem Gehstock (m)),;
podpjyrać sie louskų, sich mit dem Gehstock stützen,;
grać louskų hokej, mit dem Hockey-Schläger Hockey
spielen,; sh. auch, kryka
( f ),; sh. auch, hokajka
( f ),; Tschech.
hůl ( f ),; Poln.
laska ( f ) (kij (m))
loutacka ( f ), (-ki, pl.-ki) 1) Lauferei ( f ),; loutacka za cý,
Lauferei hinter etwas, (zB. bei Behörden (pl.)),; Ouz
my to dostali, to my mjejli kupâ
loutacki., Bis wir das bekommen haben, hatten wir viel Lauferei.;
2)
Durchfall (m),; Łón
mou loutackâ., Er hat Durchfall.; Poln. 1)
latanina ( f ), 2) biegunka ( f )
loutać
(Vb), (loucâ )
1) herumlaufen (Vb), herumrennen (Vb),;
Bâdziymy za tý loutać
po sklepach., Wir werden danach die Geschäfte abklappern.;
loutać za kí, hinter jemandem herrennen,; Jou nie banâ
za ní loutoł., Ich werde hinter ihm nicht herlaufen.,
(nachlaufen (Vb)),; Łón louce jak łognisty
chłop., (Spr.W), Er
rennt wie ein feuriger Mann., (ein Moorfeuer (n)),; Łón
louce jak djoubou na dusâ., (Spr.W), Er rennt wie der Teufel
hinter einer Seele.; 2)
draußen herumlaufen (Vb), (Kinder),; draußen spielen
(Vb), (Kinder),; Dziejci loucų na dwoře., Die Kinder
laufen draußen herum. (spielen draußen),; sh. auch,
poloutać (Vb)
se,;
Tschech.
1) běhat
(Vb),; Poln. 1)
biegać (Vb), (latać po mieście, sklepach (U.Spr.)),
2) bawić
się na dworze, (dzieci)
loutaniy (n), (-niou) Herumrennen (n), Herumlaufen (n),; Poln.
bieganina ( f )
lóft
(m), (-tu)
Luft ( f ),; Pošpacjyrujymy
na śwjyzý lófcie.,Wir gehen an die frische Luft
spazieren.; Jou nie dostajâ lóftu., Ich bekomme keine
Luft.; Mómy teraz bardzo suchy lóft., Wir haben
jetzt eine sehr trockene Luft.; Nase koło niy mou na přodku
lóftu., Unser Fahrrad hat vorne (am Vorderrad) keine Luft.;
Te gołâmbje sų tera w lófcie., Die Tauben
sind jetzt in der Luft.; šprengnųńć co do
lóftu, etwas in die Luft sprengen (Vb),; Slow.
vzduch (m),; Tschech.
povětří (n),;
Poln.
powietrze (n)
lóftbalón
(m), (-nu, pl.-ny)
Luftballon (m),; Nadmuchómy
lóftbalón., Wir blasen den Luftbalon auf.;
Poln.
balonik (m)
lóftbiksa
( f ), (-se, pl.-se)
Luftgewehr (n), Luftbüchse ( f ),; Łón
střejlou dobře lóftbiksų., Er schießt
gut mit dem Luftgewehr.; Poln.
wiatrówka ( f )
lóftdruk
(m), (-ku)
Luftdruck (m),; Mómy
dzisiej wysoki lóftdruk., Wir haben heute hohen Luftdruck.;
niski lóftdruk, niedriger Luftdruck,; Poln.
atmosferyczne ciśnienie powietrza,; ciśnienie powietrza
lóftfilter
(m), (-tra, pl.-try)
Luftfilter (m),; Musiymy u auta wymjynić
lóftfilter., Wir müssen beim Auto den Luftfilter
austauschen.; Poln.
filtr (m) powietrza
lóftkilųg
( f ), (-ga)
Luftkühlung ( f ),; Te auto mou lóftkilųg.,
Das Auto hat eine Luftkühlung.;
Poln.
chłodzenie
powietrzem
lóftmatraca
( f ) (-ce, pl.-ce)
Luftmatratze ( f ),; naplųmpać
lóft do lóftmatrace, die Luftmaratze aufpumpen,;
Bâdziymy spać na lóftmatracie., Wir werden auf
der Luftmatratze schlafen.; Poln.
materac (m) nadmuchiwany
lóftować
(Vb), (-tujâ)
lüften (Vb), frische Luft hereinlassen (Vb),;
lóftować izbâ, die
Stube lüften,; sh. auch, wylóftować
(Vb),; sh. auch,
přewjetřić
(Vb),; Poln.
wietrzyć (Vb), przewietrzyć (Vb)
lóftplómpa
( f ), (-py, pl.-py)
Luftpumpe ( f ),; lóftplómpa
łod koła, Fahrrad-Luftpumpe,; naplómpać do
koła lóftplómpų lóft, die
Fahrradreifen mit der Luftpumpe aufpumpen,; wymjynić u
lóftplómpy dichtųg, bei der Luftpumpe die
Dichtung auswechseln,; Poln.
pompka ( f ), (do
roweru),; pompka powietrzna
lómp
(m), (-pa, pl.-py)
Lump (m), Gauner (m),; To sų
lómpy., Das sind Gauner.; Śniego jes wjelki lómp.,
Er ist ein großer Lump.; Tschech.
lump (m),; Poln.
lump (m), łajdak (m), łotr (m), drań (m)
lómpować
(Vb), (-pujâ)
saufen (Vb), zechen (Vb), ein liderliches Leben
führen (Vb),; Poln. prowadzić
rozpustne życie
lóniy
(n), (-niou)
Gießen (n),; lóniy
wodų, Gießen mit Wasser,; Te lóniy kwioutkôw
kostuje kâs casu., Das Blumengießen kostet viel Zeit.;
Poln.
lanie (n), (np.
kwiatków wodą)
lónt
(m), (-ta, pl.-ty)
1) abgerissene Kleidung ( f ),
minderwertige Kleidung ( f ), Klamotten (pl.),; Łón
přised do dóm w
lóntach., Er ist nach Hause zerlumpt (in Lumpen)
angekommen.; 2)
minderwertiger
Gebrauchsgegenstand (m), Schund (m),; To nie je nic pořųndnego.
To sų lónty., Das ist nichts Ordentliches.
Das ist Schund.; Poln. 1)
obtargane ubranie, łachmany (pl.),
2) wybiórki
(pl.), lichy towar (m), tandeta ( f )
lónta
( f ), (-ty, pl.-ty)
Lunte ( f ), Zündschnur ( f ),; zapoulić
lóntâ při šprŷgowaniu, die
Zündschnur beim Sprengen
anzünden,; Tschech.
doutnák (m),; Poln.
lont (m)
lóny
(Adj), (-nego)
gegossener (Adj),; We formje lóny
zwón., In der Form gegossene Glocke.;
lóny betón, gegossener Beton,;
Poln.
lany (Adj)
lôd (m),
(lodu, pl. lody)
Eis (n),; zimny jak lôd,
kalt wie Eis, (eiskalt),; jejździć lodownikóma po
lodzie, mit den Schlittschuhen auf dem Eis laufen,; kjouzdać
na lodzie, auf dem Eis schlittern,; łómać łodzių
lôd, mit dem Eisbrecher Eis brechen,; mocny lôd,
starkes (dickes) Eis,; Slow.
ĺad (m),; Tschech.
led (m),; Poln.
lód (m)
lucerna ( f ), (-ny), (Bot.) Luzerne ( f ), (Bot.),; Tschech. vojtěška
( f ) (Bot.),; Poln. lucerna ( f ), (Bot.)
lucyfer (m), (-fra) Luzifer (m),; Poln. lucyfer (m)
lud (m), (-du, pl.-dy) Volk (n), Menschen (pl.), Nation ( f ),;
wândrowaniy ludôw,
Völkerwanderung ( f ),; Takygo ludu!, So ein Volk!, Solche
Menschen!; Slow.
ĺud (m),; Tschech.
národ (m), lid (m),; Poln.
lud (m), naród (m)
ludność
( f ), (-ści)
Bevölkerung ( f ), Einwohner (pl.),; Tschech.
obyvatelstvo (n),; Poln. ludność
( f )
ludny (Adj) umgänglicher (Adj), geselliger (Adj),
freundlicher (Adj), zugänglicher (Adj),; sh. auch, nieludny
(Adj), nieludnik (m),; Poln. miły
w obejściu, uprzejmy (Adj), przystępny (Adj)
ludowy (Adj) Volks-, volkstümlicher (Adj),; Bank Ludowy,
Volksbank ( f ),; zgrómadzyniy
ludowe, Volksversammlung ( f ),; ludowou śpjywka, Volkslied
(n),; Tschech.
lidový (Adj),; Poln.
ludowy (Adj)
ludzie (pl.), (-dzi) Leute (pl.), Menschen (pl.), Angestellte (pl.),;
Pôdziymy tá dokupy z
tymi ludźmi., Wir gehen dort zusammen mit den Leuten.;
Zamjŷsómy sie mjedzy ludźmi., Wir mischen
uns zwischen die Leute.; Wir mischen uns unter das Volk.; Łón
łod ludzi uciekou., Er ist menschenscheu.; To třa z tymi
ludźmi pogoudać., Da muß man mit den Leuten
sprechen.; Niechtoři ludzie nie umjų prawje goudać
po ślųsku., Manche Leute können nicht richtig
schlesisch sprechen.; Jou mó do pisaniou pismôw doś
ludzi., Ich habe zum Schreiben von Briefen genug Leute.,
(Angestellte (pl.)),; Slow.
ĺudia (pl.),; Tschech.
lidé (pl.),; Poln.
ludzie (pl.)
ludzki (Adj), (-kygo) menschlicher (Adj), humaner (Adj),
menschenwürdiger (Adj),; zyć
po ludzku, menschenwürdig leben,; Slow.
ĺudský
(Adj),; Tschech.
lidský (Adj),; Poln.
ludzki (Adj)
ludzko (Adv) menschlich (Adv), human (Adv), menschenwürdig
(Adv),; łodnosić sie
ludzko do kogo, sich jemandem gegenüber menschlich verhalten,
(ihn menschlich behandeln),; Tschech.
lidsky (Adv),; Poln.
ludzko (Adv)
ludzkość
( f ), (-ści)
Menschlichkeit ( f ), Menschheit ( f ), Humanität
( f ),; Slow. ĺudstvo
(n),; Tschech.
lidskost ( f ),; Poln. ludzkość
( f )
luks (m), (-sa, pl.-se), (Zool.) Luchs (m), (Zool.),; Łón
mou łocy jak luks., Er hat Augen wie ein Luchs.; Musis dać
pozôr jak luks., Du mußt aufpassen, wie ein Luchs.;
Tschech. rys
(m) (Zool.),; Poln.
ryś (m), (Zool.)
luksus (m), (-su) Luxus (m), Verschwendung ( f ), Prunksucht ( f ),;
Poln. luksus (m)
luksusowo (Adv) luxuriös (Adv),; zyć
luksusowo, luxuriös leben,; Poln.
luksusowo (Adv)
luksusowy (Adj), (-wego) Luxus-,; luksusowou łôdź,
Luxusdampfer (m), (Luxusjacht ( f ), Luxuskreuzer (m)),;
luksusowe auto, Luxusauto (n),; Tschech.
luxusní (Adj), přepychový (Adj),; Poln.
luksusowy (Adj)
lupa ( f ), (-py, pl.-py) Lupe ( f ),; łoglųndać
co lupų, etwas mit der Lupe betrachten,; Łobejzdřymy
tá brifmarkâ lupų, sie nie je uskodzónou.,
Wir schauen uns die Briefmarke mit der Lupe an, ob sie nicht
beschädigt ist.; Tschech.
lupa ( f ),; Poln.
lupa ( f )
lupina ( f ), (-ny), (Bot.) Lupine ( f ), (Bot.),; zasiouć
lupinâ, Lupine aussähen (Vb),; Tschech.
lupina ( f ), (Bot.),; Poln.
łubin (m), (Bot.)
luty (m), (-tego) Februar (m),; sh. auch, fejbruar (m),;
Slow. február
(m),; Tschech. únor
(m),; Poln. luty (m)
luža (
f ), (-že, pl.-že)
Pfütze ( f ), Lache ( f ),; Na tej polnej
dródze sų głâboky
luže., Auf diesem Feldweg sind tiefe Pfützen.; sh. auch,
kałuza
( f ),; Poln.
kałuża ( f )
lųgenentcyndųg
(m), (-gu), (Med.)
Lungenentzündung ( f ), (Med.); Łóna
dostała łostatnių zimâ lųgenentcyndųg.,
Sie bekam im letzten Winter eine Lungenentzündung.; Poln.
zapalenie płuc (pl.), (Med.)
lwica ( f ), (-ce, pl.-ce), (Zool.) Löwin ( f ), (Zool.),; Idzie tá
lwica ze lwjųntkóma., Dort geht eine Löwin mit
ihren jungen Löwen.; lwica z młodymi, Löwin mit
ihren Jungen,; Poln.
lwica ( f )
lyc (m), (-ca, pl.-ca) Zügel (pl.),; kierować
kónia při wozie lycóma, das Pferd am Wagen mit
den Zügeln führen, (lenken),; popuścić lyca,
die Zügel lockern,; Tschech.
otěž (m), otěže (pl.), o
prať
( f ), postranice ( f ),; Poln.
lejc (m), cugiel (m), wodze (pl.)
lycyć
(Vb), (-câ)
heilen (Vb), ärztlich behandeln (Vb),
kurieren (Vb), gesund machen (Vb),; lycyć
(Vb)
sie
, sich ärztlich
behandeln lassen, (in Behandlung sein),; Łón sie musi
dalej lycyć., Er muß weiter in Behandlung sein.; lycyć
(Vb) kogo,
jemanden heilen, (behandeln (Vb)),; sh. auch,
(do-, wy-) lycyć
(Vb)
sie,;
Slow.
liečiť (Vb), liečiť (Vb) sa, ozdraviť
(Vb),; Tschech.
léčit (Vb), léčit (Vb) se,; Poln.
leczyć (Vb) kogo,; leczyć (Vb) się
lycyniy (n), (-niou) ärztliche Behandlung ( f ), Therapie ( f ),
Heilung ( f ),; Tschech. léčba
( f ), léčení (n),; Poln.
leczenie (n)
lyk (m),(-ka,
pl.-ki), (Med.)
Arznei ( f ), Medikament (n), Medizin ( f ),
(Med.),; Dostoł ejch na serce
přepisano te lyki., Ich habe für das Herz diese Arznei
verschrieben bekommen.; Slow.
liek (m) (Med.),;
Tschech.
lék (m), léčivo (n) (Med.),; Poln.
lek (m), lekarstwo (n), (Med.)
lyn (m), (lnu), (Bot.) Flachs (m), Lein (m), (Bot.),; lniany łolej,
Leinöl (n),; płótno ze lnu, Flachsleinen (n),
(Leinen (n),; Slow.
ĺan (m) (Bot.),; Tschech.
len (m) (Bot.),; Poln.
len (m), (Bot.)
lyncuch (m), (-cha, pl.-chy) Kette ( f ), Gliederkette ( f ),; pjes na
lyncuchu, Kettenhund (m),; uwjųzać
co u lyncucha, etwas an die Kette anbinden,; Slow.
reťaz (m),; Tschech.
řetěz (m),; Poln.
łańcuch (m)
lyncusek (m), (-ska, pl.-ski) kleine Kette ( f ),; přiwjųzać
na łųce kozâ lyncuzký do koła, eine
Ziege auf der Wiese mit einer kleinen Kette an einen Pfahl
anbinden,; sh. auch, ketka
( f ),; Poln.
mały łańcuch
lyndz (Vb),
(Zool.)
brüten
(Vb), (Zool.),; Tyn ptouk w tý
gniouździe lyndze., Der Vogel in dem Nest brütet.; Te
gołâmbje dobře lŷgų., Diese Tauben
brüten gut., (haben oft junge Tauben),; sh. auch, wylyndz
(Vb), wykluć (Vb)
sie,;
Poln.
wasiadywać (Vb) jajka, (ptaki), (Zool.)
lynić
(Vb) sie,(Zool.)
sich haaren (Vb) (Felltiere (pl.) (Zool.)),; sich
häuten (Vb) (Reptilien (pl.)) (Zool.),; Tyn pjes sie lyni.,
Der Hund haart.; Ta žmija sie lyni.,
Die Schlange häutet sich.; Slow.
lieniť (Vb) sa (Zool.),; Tschech.
línat (Vb)
(Zool.),; Poln.
linieć (Vb), lenieć (Vb), zrzucać skórę
(Zool.)
lynkrad (m), (-du, pl.-dy) Lenkrad (n), Steuerrad (n),; lynkrad łod
auta, Auto-Lenkrad (n),; Tschech.
volant (m),; Poln.
kierownica ( f ), (np. od auta)
lynkštâga
( f ), (-gi, pl.-gi)
Lenkstange ( f ), Fahrradlenker (m),; lynkštâga
łod koła, Fahrrad-Lenkstange ( f ),; kjerować
(lynkować (Vb))
koło lynkštâgų, das Fahrrad mit der
Lenkstange lenken,; Poln.
kierownica ( f ), (od roweru)
lypenštift
(m), (-tu, pl.-ty)
Lippenstift (m),; Pomalujâ
se lypenštiftý wargi. Ich male mir mit einem
Lippenstift die Lippen an.; Poln.
pomadka do ust
lywać
(Vb)
sh. louć
(Vb),; sh. auch,
(do-, łoź-, na-, po-, pře-, při-, ś-,
wy-, za-) lywać

(Vb),; Poln.
lać (Vb),; (do-, na-, po-, prze-, przy-, roz-,wy-, z-, za-)
lewać (Vb),;
(w-) lyź
(Vb), (lazâ)
kriechen (Vb), sich schleppen (Vb), steigen (Vb),
hinaufklettern (Vb),; Jou wlazâ
na stróm., Ich klettere auf den Baum.; Wlyź na
droubkâ., Steige auf die Leiter.; sh. auch, (pře-,
w-, wy-) lyź
(Vb), (pře-,
w-, wy-) łazić
(Vb),; Slow.
liezť (Vb),;
Tschech.
lézt (Vb),; Poln.
leźć (Vb)
lŷg (m),
(-gu, pl.-gi)
Brut ( f ),; Poln. ląg
(m)
lŷk (m),
(-ku, pl.-ki)
Angst ( f ), Furcht ( f ), Angstgefühl (n),;
sh. auch, źlŷknųńć
(Vb) sie,;
strach (m),; Tschech. strach (m),; Poln. lęk
(m)
lŷkać
(Vb) sie,
(sie..- kó)
sich fürchten (Vb), furchtsam sein ,
ängstlich sein,; lŷkać
sie před cý, sich vor etwas fürchten,; lŷkać
sie před kí, sich vor jemandem fürchten,; lŷkać
sie cego, Angst vor etwas haben,; lýkać sie kogo,
Angst vor jemandem haben,;
sh. auch, (ź-, pře-)
lŷknųńć
(Vb)
sie
,; Tschech.
lekat (Vb) se,; Poln.
lękać (Vb) się
lza ( f ), (lze, pl. lzy) Träne ( f ),;
Łónymu stoły w łocach lzy., Ihm standen
Tränen in den Augen.; Slow.
slza ( f ),; Tschech.,
slza ( f ),; Poln.
łza ( f )
lzycka ( f ), (-ki, pl.-ki), (dim.) Tränchen (n), (dim),; Łón
ani lzycki nie zapłaknų., Er hat noch nicht einmal ein
Tränchen vergossen.; Tschech.
slziĉka ( f ),; Poln.
mała łza ( f )
lzyć
(Vb)
tränen (Vb),; Łoko
mi lzy., Das Auge tränt mir.; Tschech.
slzet (Vb),; Poln. łzawić
(Vb) się

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://www.kulturelle-autonomie.org/godka-sprache/sprache/l-2/